Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Netflix, Disney+, Amazon, WOW oder Paramount+: Welcher Streamingdienst passt zu mir?

Filme und Serien streamen, wann immer Du willst: Das geht bei Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, WOW und Paramount+. Aber welches Angebot lohnt sich für Dich – und was bieten die Streamingdienste im Vergleich? 
Netflix, Disney+, Amazon, WOW oder Paramount+: Welcher Streamingdienst passt zu mir?
Netflix, Disney+, Amazon, WOW oder Paramount+: Welcher Streamingdienst passt zu mir? © picture alliance / Daniel Reinhardt

Bei den Streamingdiensten findest Du aktuelle Blockbuster, Filmklassiker, neue Serienhits, spannende Naturdokus und vieles mehr. Gar nicht so einfach, sich für oder gegen ein Angebot zu entscheiden. Was gibt es zu sehen? Wie gut ist die Streamingqualität? Und was muss ich zahlen? Mit unserem Vergleich wollen wir Dir bei Deiner Entscheidung helfen.

Alle Angebote kannst Du auf verschiedenen Wegen nutzen. Zum Beispiel im Browser, über Apps für Android, iOS und Spielekonsolen sowie auf Smart-TVs. Du kannst auf die Streamingdienste in unserem Überblick auch zugreifen, wenn Du Vodafones GigaTV abonniert hast.

Streamingdienste im Vergleich: Netflix – König der Eigenproduktionen

Stranger Things”, „The Crown”, „Bridgerton”, „Sex Education” und „The Night Agent”: Die Liste mit Kult- und Erfolgsserien ist nur ein kleiner Teil der hochwertigen Eigenproduktionen von Netflix.

Inzwischen gibt es Hunderte Unterhaltungs- und Dokuserien. Dazu kommen Netflix-Originale wie die Oscar-nominierten Produktionen „Marriage Story” und „The Trial of the Chicago 7”, spektakuläre Filme wie „Don’t Look Up” und „Luther: The Fallen Sun”.

Zwar legt Netflix einen Schwerpunkt auf solche selbst produzierten Inhalte. Du findest auf der Plattform aber auch ältere Blockbuster, Streifen sowie Serien anderer Studios. Alle Genres werden bedient: etwa Thriller, Horrorfilme, Komödien und Dramen. Insgesamt findest Du bei Netflix rund 2.000 Serien und 4.000 Filme.

Diese Horrorserien auf Netflix lehren Dich das Fürchten

Seit Ende 2021 kannst Du mit einem Netflix-Abo auch mobile Games spielen. Zu den bisher angebotenen Spielen zählen etwa „Stranger Things: 1984” und „Bowling Ballers”.

Du kannst Dich bei Netflix zwischen vier Abo-Modellen entscheiden:

Basistarif: Für 7,99 Euro im Monat streamst Du in HD-Qualität auf einem Gerät.

Standardtarif: Für 12,99 Euro im Monat sind HD-Qualität und zwei gleichzeitige Streams inbegriffen.

Premiumtarif: Für 17,99 Euro im Monat bekommst Du 4K, HDR und Dolby Atmos und kannst das Netflix-Angebot auf vier Geräten gleichzeitig empfangen.

Basistarif mit Werbung: Für 4,99 Euro im Monat streamst Du in HD-Qualität auf einem Gerät, allerdings mit Werbeunterbrechungen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Amazon Prime Video im Vergleich: Streamen und mehr

Mit Amazon Prime Video hast Du nicht nur Zugriff auf die Film- und Serienbibliothek mit tausenden Inhalten unterschiedlichster Genres. Der Streamingdienst ist Teil eines Gesamtpakets: Über das Abo streamst Du außerdem Musik, liest E-Books und sparst Porto beim Amazon-Einkauf. Außerdem kannst Du Blockbuster ausleihen oder kaufen sowie Special-Interest-Channels hinzubuchen.

Wie Netflix setzt auch Prime Video auf viele Eigenproduktionen. Darunter sind Serien wie „The Marvelous Mrs. Maisel”, „Goliath”, „The Terminal List” und „The Consultant”. Amazon produziert zudem eigene Filme und Shows wie das sehr erfolgreiche „LOL: Last One Laughing”. Die Amazon-Originals-Bibliothek ist zwar nicht so groß wie bei Netflix, dafür ist das übrige Angebot umfangreicher.

Amazon Prime Video: Die besten Horrorfilme

Ein Pluspunkt ist außerdem der vergleichsweise faire Preis. Es steht nur ein Abo zur Auswahl, das Du monatlich oder jährlich abschließen kannst. Pro Monat zahlst Du 8,99 Euro, das Jahresabo kostet 89,90 Euro – also 7,49 Euro monatlich. Studierende zahlen jeweils die Hälfte. Inbegriffen sind dabei jeweils auch die anderen Prime-Vorteile.

Du kannst Amazon Prime Video auf zwei Geräten gleichzeitig nutzen. Wenn der Inhalt in der Qualität verfügbar ist und Du ein entsprechendes Empfangsgerät hast, kannst Du es in sogar 4K streamen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Disney+ im Vergleich: Umfassendes Familienprogramm

Star Wars, Marvel, Pixar: In unserem Streamingdienste-Vergleich nimmt Disney+ eine Sonderrolle ein. Denn auf der Plattform gibt es viele Inhalte aus dem großen Disney-Portfolio. Das Angebot ist hochwertig – und richtet sich an die ganze Familie. Darunter sind klassische Disney-Filme wie „Arielle” und „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren”. Hinzu kommen Pixar-Highlights wie „Findet Nemo” oder „Toy Story”.

Auch sämtliche Blockbuster aus dem Marvel-Cinematic-Universum kannst Du bei Disney+ schauen: etwa „Avengers” und „Captain Marvel”. Für Erwachsene ist der Bereich „Star” gedacht, zu dem beispielsweise Krankenhaus-, Thriller- und Horrorserien wie „The Walking Dead” gehören.

Außerdem setzt der Dienst auf Eigenproduktionen wie die hochgelobten Serien „Star Wars: The Mandalorian” und „WandaVision” oder Miniserien wie „Dopesick” und Komödien wie „Only Murders in the Building”. Viele Inhalte sind exklusiv bei dem Streamingdienst zu sehen.

Dazu kommen aber auch internationale Kinofilme und Blockbuster wie „The Menu” oder „The Banshees of Inisherin”, die relativ schnell nach der Leinwandpremiere bei Disney+ landen.

Es gibt bei Disney+ nur ein Abo-Modell: Du zahlst 8,99 Euro im Monat oder 89,90 Euro pro Jahr. Dafür kannst Du zahlreiche Inhalte in 4K ansehen; und Du kannst auf vier Geräten gleichzeitig streamen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

WOW im Vergleich: Aktuelle Blockbuster und Serienhits

Brandneue Filme und exklusive Serien findest Du auch bei WOW, ehemals Sky Ticket. Darunter sind viele Inhalte, die es bei anderen Anbietern (noch) nicht gibt oder die Du dort erst kaufen müsstest. Im Streamingdienst-Vergleich gibt es bei dem deutschen Unternehmen eine weitere Besonderheit: Du entscheidest Dich für ein Paket.

Unter „Serien” stehen erstklassige Serien bereit: zum Beispiel Produktionen von HBO. HBO produziert etwa „Game of Thrones”, „Westworld” und „The Last of Us”. WOW dreht zudem eigene Serien, beispielsweise „Das Boot” und „Babylon Berlin”. Bislang gibt es zwar nicht so viele Serien wie bei Netflix und Amazon Prime Video; aber WOW baut das Angebot stetig aus.

Beim „Filme & Serien”-Paket hast Du Zugriff auf Blockbuster, die kurz nach dem Kinostart verfügbar sind, sowie auf Klassiker. Dazu kannst Du auch ein Paket mit Sportinhalten buchen, genannt „Live-Sport”. Dann kannst Du etwa Spiele der 1. und 2. Bundesliga sowie der Premier League, Formel 1, Golf und mehr sehen.

Die Preise für das WOW-Abo richten sich nach dem jeweiligen Paket: „Serien” kostet 9,99 Euro, „Filme & Serien” 14,98 Euro, „Live-Sport” ab 24,99 Euro pro Monat. Du siehst alle Inhalte in Full-HD, und es sind zwei parallele Streams auf verschiedenen Geräten möglich.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Paramount+ im Vergleich der Streamingdienste: Star Trek und Star-Power

Seit Ende 2022 kannst Du in Deutschland mit Paramount+ auf einen weiteren Anbieter für Filme, Serien und Dokus zurückgreifen. Im Vergleich der Streamingdienste hat das US-Unternehmen noch  durchaus Nachholbedarf. Paramount+ hat derzeit nämlich ein deutlich kleineres Angebot als etwa Netflix und Amazon Prime Video. Kleiner heißt aber nicht uninteressanter.

Kernkompetenz von Paramount+ sind aktuelle US-Serien aus eigener Produktion sowie das Genre Science-Fiction. Dazu zählen etwa Serienhits wie „Yellowstone” mit Kevin Costner, „Halo”, „The Offer”, „Star Trek: Strange New Worlds” und Filmreihen wie die „Star Trek”-Blockbuster.

Auch aktuelle Kinofilme landen bei Paramount+, so etwa „Top Gun: Maverick” mit Tom Cruise. Und mit „Der Scheich” startete noch Ende 2022 die erste deutsche Eigenproduktion bei Paramount+.

Für Paramount+ zahlst Du 7,99 im Monat, ein Jahresabo ist derzeit in Deutschland nicht verfügbar. Du kannst die Inhalte auf zwei Geräten gleichzeitig streamen, allerdings nur in Full HD.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Streamingdienste im Vergleich: Welcher Anbieter lohnt sich für Dich?

Für welchen Streamingdienst solltest Du Dich nun entscheiden? Alle haben Vorteile und bieten exklusive Extras:

• Bei Netflix erhältst Du eine vielfältige Bibliothek und hochwertige Eigenproduktionen.

Amazon Prime Video hat ebenfalls ein rundes Film- und Serienangebot. Es lohnt sich zudem, wenn Du auch Musik streamen willst und oft bei Amazon einkaufst.

Bei Disney+ machst Du nichts falsch, wenn Du Kinder hast und selbst Marvel- oder Star-Wars-Fan bist.

WOW eignet sich für Dich, wenn Du die neuesten Blockbuster und exklusive US-Serien möglichst schnell nach der Premiere auf der Leinwand oder im TV sehen willst.

• Paramont+ macht Spaß, wenn Du Fan aktueller US-Serien bist – oder als Trekkie jederzeit mit Captain Kirk und seine Kolleg:innen abheben willst.

Das wichtigste Kriterium ist aber Dein Film- und Seriengeschmack: Für welchen Streamingdienst sich ein Abo lohnt, hängt vor allem davon ab, welche Inhalte Du magst und in Zukunft sehen willst.

Welchen Streamingdienst nutzt Du bisher? Und was sind Deine Lieblingsserien und -filme? Verrate es uns in den Kommentaren!

Dieser Artikel Netflix, Disney+, Amazon, WOW oder Paramount+: Welcher Streamingdienst passt zu mir? kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Musik-CD
Musik news
Nachfrage nach Musik-Streams wächst - Vinyl bleibt beliebt
Stranger Things Staffel 5: Wann kommt die finale Season? Details zu Release, Cast & Theorien zur Story
Tv & kino
Stranger Things Staffel 5: Wann kommt die finale Season? Details zu Release, Cast & Theorien zur Story
Snoop Dogg
People news
Snoop Dogg: Kinder waren toll, aber Enkel noch besser
Digitales Radio: Ende von UKW in Sicht
Handy ratgeber & tests
Digitales Radio: Ende von UKW in Sicht
Google
Internet news & surftipps
Google-Kehrtwende bei Umgang mit Cookies in Chrome
Tastatur eines Laptops spiegelt sich in dessen Bildschirm
Das beste netz deutschlands
Computerpflege: Tipps für saubere Tasten
Paris 2024 - Vorbereitungen
Sport news
Australische Wasserballerin positiv auf Corona getestet
Veggie-Hack
Familie
«Test»: Das gibt es bei veganem Hack zu beachten