Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mafia, Müll und Mord: Der neue «Amsterdam-Krimi»

Alex Pollack ermittelt undercover in der Branche der Abfallentsorger. Er ist dem Geheimnis eines Fotos auf der Spur, das einen Teenager tot auf einem riesigen Müllberg zeigt.
Bram de Groot und Alex Pollack
Ein unschlagbares Team: Soko-Chef Bram de Groot (Fedja van Huet, l.) und sein Kollege Alex Pollack (Hannes Jaenicke). © Dinand van der Wal/ARD/dpa

Ein nervöser Autofahrer rast durchs nächtliche Amsterdam und bleibt mit quietschenden Reifen vor einem Krankenhaus stehen.  Der junge Mann zerrt einen blutenden Mann von der Rückbank und wirft ihn auf den Asphalt vor dem erleuchteten Eingang. Schnell wird klar: Der verletzte Mann ist Alex Pollack (Hannes Jaenicke), der Held der Krimireihe «Der Amsterdam»-Krimi». So beginnt die neue Folge mit dem Titel «Der Dreck der Anderen». Die Episode läuft am Donnerstag (18. April) um 20.15 Uhr im Ersten.

Neuer Auftrag führt in die Abgründe des Mülltourismus

Das Team um Pollack und Kommissar Bram de Groot (Fedja van Huet) arbeitet in dem aktuellen Fall daran, einem weltweit operierenden Müllkartell auf die Schliche zu kommen. Ausgangspunkt ist ein Internet-Video, das von einer Nichtregierungsorganisation veröffentlicht wurde: Es zeigt einen Teenager, der tot auf einem riesigen Müllberg liegt. 

Er war nur eines von vielen Opfern der illegalen Müllverschiffung des in Amsterdam ansässigen Recyclingunternehmens »Golden Wings Logistics«, wie sich im Verlauf der Handlung zeigt. Der Konzern, der sich durch Social Washing und die Galionsfigur Laura Lee (Joy Maria Bai) eine weiße Weste zulegen möchte, geht über Leichen. Grund genug für den deutschen Undercover-Agenten Alex Pollack, sich in die Firma einzuschleusen, um ihr die illegale Müllverschiffung und den Handel mit giftigen Stoffen nachzuweisen.

Auf der Suche nach dem Maulwurf

Pollack heuert als vermeintlicher Ex-Knacki mit langem Strafregister bei der Entsorgungsfirma an und arbeitet bald in der sogenannten «Nachtschicht», die sich vor allem durch Drecksarbeit auszeichnet. Schnell kommt er in dem Unternehmen voran und gewinnt das Vertrauen seiner Kollegen. Nur Chef Will de Boer (Onno Roozen) bleibt skeptisch. Auch Pollack beginnt langsam zu zweifeln, allerdings an den eigenen Kollegen im Team der Polizei. Es muss einen Maulwurf geben, der Pläne einer Razzia an die Müllfirma weitergegeben haben muss. Denn die Polizei findet rein gar nichts bei der nächtlichen Durchsuchung.

In einem Spezialeinsatz der Nachtschicht soll Pollack bei der Sprengung von Geldautomaten mithelfen. Es kommt zu einer unerwarteten Explosion, bei welcher der Undercover-Ermittler verletzt wird. Er kann sich an nichts erinnern, nicht mal an seinen eigenen Namen oder Auftrag. 

In diesem neuen Fall um die Müllmafia verliert Alex auch einen Kollegen, der ihm ans Herz gewachsen ist. «Der Dreck der Anderen»  ist eine abwechslungsreiche Kriminalgeschichte, die aktueller nicht sein könnte.

© dpa ⁄ Kathrin Kühn, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Merkel und Matthes
Kultur
Merkel würdigt Einsatz von Schauspieler Matthes für Toleranz
Planet Crafter: Tipps, alle Fische finden und mehr
Games news
Planet Crafter: Tipps, alle Fische finden und mehr
Taylor Swift
Musik news
Taylor-Swift-Konzerte: Ticket-Weiterverkauf wieder möglich
One UI 7.0: Das erwarten wir vom großen Samsung-Update
Handy ratgeber & tests
One UI 7.0: Das erwarten wir vom großen Samsung-Update
Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative
Handy ratgeber & tests
Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative
AirPods-Alternativen: Diese solltest Du kennen
Handy ratgeber & tests
AirPods-Alternativen: Diese solltest Du kennen
Wehen Wiesbaden - Jahn Regensburg
Fußball news
Regensburg zurück in der 2. Liga - Sieg beim SV Wehen
Thai-Basilikum
Familie
Mal zitronig, mal zimtig: Das ist Thai-Basilikum