Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Kampfansage an Marvel: Das plant DC 2024 und darüber hinaus

Hast Du bei den ständigen Neuankündigungen noch den Überblick, an welchen DC-Comicverfilmungen Warner Bros. arbeitet? So gab es nicht nur einen Wechsel an der Spitze, sondern auch endlich Klarheit zu Supermans Zukunft. Hier erfährst Du alles: Welche DC-Filme 2024 und darüber hinaus geplant sind, welche Stars an Bord und welche nicht mehr dabei sind.
Kampfansage an Marvel: Das plant DC 2024 und darüber hinaus
Kampfansage an Marvel: Das plant DC 2024 und darüber hinaus © Eigenkreation picture alliance / Everett Collection ©Warner Bros / picture alliance / Everett Collection

Ob mit James Gunn und Peter Safran endlich Ruhe einkehrt? Das Duo hat Ende 2022 die Führung von DC Studios übernommen und den vorherigen Präsidenten Walter Hamada ersetzt. Gunn empfahl sich für den Posten aufgrund seiner immensen Vorerfahrung im Bereich der Comicverfilmungen. Er hat für das MCU unter anderem drei „Guardians of the Galaxy”-Filme geschrieben und inszeniert, genau wie „The Suicide Squad” für das DC-Universum (DCU).

Guardians of the Galaxy Vol. 3 | Kritik: Ein Star Lord-würdiger Abschluss der Trilogie?

Was planen Gunn und Safran für das DCU – und schaffen sie es, Ordnung ins Chaos der letzten Jahre zu bringen? Ende Januar 2023 hat Gunn in einer offiziellen Ankündigung beschrieben, was das erste Chapter mit dem Titel „Gods and Monsters” für das DCU bedeutet:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Der Überblick: Alle DC-Filme und -Serien ab 2024

• Joker: Folie à Deux (Kinostart: 3. Oktober 2024)

• Superman (Kinostart: 10. Juli 2025)

• The Batman 2 (Kinostart: 2. Oktober 2025)

• Peacemaker/Waller, Staffel 2 (Serie, in Planung, noch kein Starttermin bekannt)

• Booster Gold (Serie, in Planung, noch kein Starttermin bekannt)

• Paradise Lost (Serie, in Planung, noch kein Starttermin bekannt)

• Creature Commandos (animierte Serie, in Planung, noch kein Starttermin bekannt)

• Lanterns (Serie, in Planung, noch kein Starttermin bekannt)

• Supergirl: Woman of Tomorrow (in Planung, noch kein Kinostart bekannt)

• The Brave and the Bold (in Planung, noch kein Kinostart bekannt)

• Swamp Thing (in Planung, noch kein Kinostart bekannt)

• The Authority (in Planung, noch kein Kinostart bekannt)

Was ist mit den Dead Boy Detectives?

Keine Rolle im DCU wird „Dead Boy Detectives” spielen. Die für den April 2024 erwartete Netflix-Serie basiert auf den gleichnamigen DC-Comics von Neil Gaiman und war ursprünglich als Spin-off zu „Doom Patrol” gedacht.

Allerdings wird sie nun nicht bei (HBO) Max, sondern Netflix ihre Premiere feiern. Angeblich, weil sie nicht zu den Plänen von Gunn und Safran hinsichtlich des DCU passt. Stattdessen hat Neil Gaiman inzwischen bestätigt, dass Dead Boy Detectives im selben Universum wie „The Sandman” spielt.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Blue Beetle: Dieser Superheld spielt auch nach 2024 bei DC eine Rolle

Neben The Flash hatte im Sommer 2023 eine zweite DC-Figur ihren großen Auftritt in den deutschen Kinos: Jaime Reyes alias Blue Beetle. In die Rolle des jungen Superhelden, der dank eines blauen Alien-Relikts über besondere Kräfte verfügt, schlüpft „Cobra Kai”-Star Xolo Maridueña.

Die gute Nachricht: James Gunn hat bereits mit einem Post auf Instagram bestätigt, dass uns Blue Beetle auch in Zukunft noch im DCU begegnen soll. Ob und wann die Figur ein weiteres Mal in Erscheinung treten wird, ist aber noch nicht bekannt.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

DC-Filme ab 2024: Bleibt Jason Momoa im DCU – aber nicht als Aquaman?

Dass die neue DC-Führungsriege Jason Momoa offenbar gern behalten möchte, könnte damit zusammenhängen, dass „Aquaman” mit einem Einspielergebnis von 1,15 Milliarden US-Dollar bislang die erfolgreichste DC-Comicverfilmung ist.

Die Fortsetzung „Aquaman 2: Lost Kingdom” startete am 21. Dezember 2023 in den Kinos und ging leider baden: Der Film könnte sich für Warner Bros. zu einem ähnlichen Flop wie The Flash entwickeln. Am Startwochenende spielte er lediglich knapp 28 Millionen US-Dollar in den US-Kinos ein. Das ist nicht mal die Hälfte dessen, was der erste Aquaman zum Start in die Kassen spülte. Bedeutet dies das Aus für Momoas DC-Karriere?

Blade, Loki und Daredevil: So verrückt sieht das MCU in Phase 5 aus

Derzeit ist unklar, ob Jason Momoa eine Zukunft bei DC hat – zumindest, was seine Rolle als Aquaman angeht. Wie CBR berichtet, wird die Möglichkeit eines Rollentauschs diskutiert. Demnach könnte der hünenhafte Darsteller künftig als intergalaktischer Kopfgeldjäger Lobo die Leinwand unsicher machen. Momoa hat mehrfach betont, dass Lobo seine mit Abstand liebste Comicfigur sei.

Zwei Charaktere gleichzeitig werde Jason Momoa allerdings nicht spielen, so Peter Safran. Nach Aquaman 2 soll also die Entscheidung fallen, ob Arthur Curry seine Trilogie bekommt oder Momoa tatsächlich als Lobo gecastet wird.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

DC-Filme ab 2024: Neuer Superman-Film in Arbeit

Nachdem der neue Superman-Film zunächst „Superman: Legacy” heißen sollte, hat sich James Gunn im Frühjahr 2024 auf einen neuen, sehr schlichten Titel festgelegt. Demnach heißt der Film einfach nur noch „Superman”. Gunn führt übrigens selbst Regie und hat ebenso die Drehbücher mitgeschrieben.

Seit 2023 steht bereits fest, wer in Henry Cavills große Fußstapfen tritt und künftig die Rolle von Clark Kent übernimmt: David Corenswet („The Politician”) schlüpft ins rote Cape, während Rachel Brosnahan („The Marvelous Mrs. Maisel”) in die Rolle von Lois Lane schlüpft.

Superman: Legacy hat einen neuen Superman – was bisher zum Cast, Plot und Release bekannt ist

Inzwischen hat James Gunn weitere Darsteller für seinen DC-Film gecastet: Neben Nathan Fillion („The Rookie”) als Green Lantern sind auch Isabela Merced („Sweet Girl”) als Hawkgirl und Edi Gathegi („X-Men: Erste Entscheidung”) als Mister Terrific zum Cast gestoßen.

Ebenfalls dabei: Anthony Carrigan („Barry”) als DC-Held Metamorphoo, Nicholas Hoult („Renfield”) als Lex Luthor und Sara Sampaio („Billions”) und Skyler Gisondo („Licorice Pizza”) als Eve Teschmacher und Jimmy Olsen.

Im März 2024 sollen die Dreharbeiten zum Film in Norwegen begonnen haben, bevor die Produktion voraussichtlich ab April in den USA weitergeht. Der deutsche Kinostart ist für den 10. Juli 2025 angesetzt.

Supergirl: Woman of Tomorrow – neue Superheldin gefunden

Wonder Woman war gestern, dafür startet das Supergirl von morgen durch: Dass James Gunn und Peter Safran das DC-Universum um mindestens eine weitere starke Frau erweitern wollen, ist schon länger bekannt. Aber seit Januar 2024 ist nun auch klar, um wen es sich dabei handelt: Die australische Schauspielerin Milly Alcock („House of the Dragon”) übernimmt die Titelrolle in „Supergirl: Woman of Tomorrow”.

DC-Filme: Reihenfolge von Batman, Superman, Wonder Woman und Co.

Der Film nach den gleichnamigen Comics von Tom King und Bilquis Evely befindet sich allerdings noch in einer sehr frühen Produktionsphase. Ana Nogueira („Vampire Diaries”) soll das Drehbuch schreiben. Wer Regie führen soll, steht offenbar noch nicht fest. Einen Termin für den Beginn der Dreharbeiten gibt es ebenfalls noch nicht.

Wann der Film ins Kino kommen soll, weiß wohl derzeit nicht einmal Warner Bros., aber vor 2026 dürfen wir sicher nicht mit Woman of Tomorrow rechnen. Dennoch könnte Milly Alcock alias Supergirl ihr DC-Debüt schon im Sommer 2025 geben. Die Variety spekuliert, dass Alcock einen Gastauftritt in Superman: Legacy als Verwandte des Helden bekommt. Der Zeitpunkt könnte passen, denn der Dreh für den neuen Superman startet im März 2024.

Pattinson, Keaton, Affleck: Welcher Batman wird es denn nun?

Robert Pattinson ist 2022 in „The Batman” erstmals in das Kostüm des Dunklen Ritters geschlüpft und startete damit ein neues Batman-Franchise. Ein Jahr später erschienen Michael Keaton und Ben Affleck wieder in ihren Batman-Rollen, und zwar in „The Flash”.

Daredevil Staffel 4 bei Disney+? Alle Infos zu Charlie Cox’ Zukunft im MCU

Wie wir mittlerweile wissen, wird es unter Gunn und Safran jedoch keine Zukunft für Ben Affleck und Michael Keaton in DCs Filmuniversum geben. Ganz anders sieht es mit Robert Pattinson aus, zu dem wir gleich kommen. Darüber hinaus planen die DC-Chefs mit einem ganz neuen Batman-Film und -Darsteller!

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz.

The Batman 2: Kommt er oder kommt er nicht?

Zur Erleichterung der Fans hat James Gunn klargestellt: Auch unter ihm wird es „The Batman 2” geben. Und mit dem 2. Oktober 2025 gibt es sogar schon einen Release-Tag für die Fortsetzung.

The Batman war 2022 ungeheuer populär bei Fans und Kritiker:innen. Robert Pattinson in seiner Rolle als junger Bruce Wayne zu Beginn seiner Heldenkarriere kam gut an.

The Batman | Kritik: Düsteres Comic-Epos mit brachialer Wucht

Regisseur Matt Reeves darf also unbehelligt von den anderen Plänen mit seiner Trilogie fortfahren, die allerdings losgelöst vom restlichen DCU stattfindet. Pattinsons Batman läuft unter dem Label „DC Elseworlds”, wo sich Comicgeschichten finden, die mit der Haupthandlung nichts zu tun haben. Auch „The Joker 2” mit Joaquin Phoenix fährt auf diesem Gleis parallel zu Aquaman, Superman und Co.

DC-Filme ab 2024: Was ist The Brave and the Bold?

In Chapter 1 mit dem Titel Gods and Monsters spielt Batman genau wie Superman eine elementare Rolle: „The Brave and the Bold” heißt der neue Batman-Film, der allerdings noch keinen Starttermin hat.

In dieser Story ist Batman längst nicht mehr allein, sondern bekommt Hilfe durch seinen Sohn Wayne, der später zu Robin wird. Damit etabliert DC also einen neuen Batman – und gleich eine neue Wayne-Familie, zu der langfristig sicher auch Batgirl und Co. gehören werden.

Stellt sich nur noch die Frage, wer den neuen Batman verkörpern wird. Auf Twitter hat James Gunn klargestellt, dass ein neuer Schauspieler gesucht wird, nachdem Gerüchte um eine Rückkehr von Christian Bale und gar George Clooney die Runde gemacht hatten:

In den sozialen Medien läuft seit einiger Zeit eine Fankampagne, die gern Jensen Ackles im Fledermauskostüm sehen möchte. Der Fanliebling, der zuletzt als Soldier Boy in „The Boys” von sich reden machte oder auch in Staffel 3 von „Big Sky”, sprach Batman bereits sehr überzeugend im Animationsfilm „The Long Halloween”.

Dieser Artikel Kampfansage an Marvel: Das plant DC 2024 und darüber hinaus kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Janine Ebert
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
24 Stunden Joko und Klaas
Tv & kino
Joko und Klaas waren ein Tag ProSieben
Salman Rushdie
People news
Rushdie: Trump wäre bei zweiter Amtszeit schlimmer
Joko & Klaas
Tv & kino
TV-Piraten Joko und Klaas kapern auch Sat.1
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
US-Gesetz zu Tiktok-Verkauf nimmt Fahrt auf
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
Real Madrid - FC Barcelona
Fußball news
Real Madrid feiert späten Sieg im Clásico
Zaandam: Wo die Windmühlen mehr als Folklore sind
Reise
Zaandam: Wo die Windmühlen mehr als Folklore sind