Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

«Herr der Ringe»-Saga wird fortgesetzt

Mit der «Herr der Ringe»-Trilogie schuf Peter Jackson einen Kinoblockbuster, der mit vielen Oscars ausgezeichnet wurde. Nun soll die Mittelerde-Saga unter neuer Regie fortgesetzt werden.
Andy Serkis
Er war Gollum, jetzt führt er Regie: Andy Serkis. © Andrew Cowie/epa/dpa

Hollywood will mit einem neuen «Herr der Ringe»-Film nach Mittelerde zurückkehren. Warner Bros. Pictures hat das Projekt «Lord of the Rings: The Hunt for Gollum» mit einem geplanten Kinostart für 2026 bekannt gegeben.

Der britische Schauspieler und Regisseur Andy Serkis (60), der in früheren «Herr der Ringe»- und «Hobbit»-Folgen die Figur Gollum spielte, ist als Hauptdarsteller und als Regisseur an Bord. Der Neuseeländer Peter Jackson, der die «Der Herr der Ringe»-Trilogie inszeniert hatte, ist gemeinsam mit seiner Ehefrau Fran Walsh als Produzent dabei, wie US-Branchenblätter berichteten.

Serkis, der auch den Schimpansen Caesar in der «Planet der Affen»-Trilogie spielte, gab 2018 mit dem Liebesdrama «Solange ich atme» sein Regiedebüt. Danach inszenierte er die Filme «Mogli: Legende des Dschungels» und «Venom: Let There Be Carnage».

Viele Oscars für dreiteilige Verfilmung

Die Fantasy-Saga «Herr der Ringe» des britischen Schriftstellers J.R.R. Tolkien war die Vorlage für Peter Jacksons dreiteilige Verfilmung: «Die Gefährten» (2001), «Die zwei Türme» (2002) und «Die Rückkehr des Königs» (2003). Die Filme räumten viele Oscars ab, allein elf Auszeichnungen gingen an «Die Rückkehr des Königs».

Auch die Drehbuchautorin Philippa Boyens soll am neuen Film wieder beteiligt sein. «Es ist eine Ehre und ein Privileg, mit unserem guten Freund und Mitarbeiter Andy Serkis, der noch eine Rechnung mit dem Stinker Gollum offen hat, zurück nach Mittelerde zu reisen», zitierte der «Hollywood Reporter» Jackson, Walsh und Boyens. «Als lebenslange Fans von Professor Tolkiens gewaltiger Mythologie» seien sie stolz darauf, «an einem weiteren epischen Abenteuer zu arbeiten».

Neuer Film aus dem «Herr der Ringe»-Kosmos kommt in die Kinos

Bereits in diesem Jahr kommt ein neuer Film aus dem «Herr der Ringe»-Kosmos in die Kinos - die animierte Fantasy-Saga «The Lord of the Rings: The War of the Rohirrim» ist ein sogenanntes Prequel, erzählt also die Vorgeschichte der Saga. Der Film des japanischen Anime-Regisseurs Kenji Kamiyama soll im Dezember erscheinen.

Das Fantasy-Epos von Tolkien um die Abenteuer des Hobbits Frodo in der prähistorischen Fantasiewelt Mittelerde erschien zwischen 1954 und 1955 in drei Bänden. Es gehört zu den kommerziell erfolgreichsten Romanen des 20. Jahrhunderts. In deutscher Übersetzung erschienen die Klassiker der Fantasy-Literatur erstmals 1969 und 1970.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Erstes Deutschland-Konzert der britischen Band Coldplay
Musik news
Lichtermeer und Sommerregen - Coldplay spielt in Düsseldorf
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Tokio Hotel beim Deichbrand-Festival
People news
Tokio Hotel: sehr gefreut über Einladung zu Pride-Konzert
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Timmo Hardung
1. bundesliga
Rassismus-Vorwürfe gegen Eintracht-Jugendspieler
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte