Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

The Last of Us Part 2 Remastered | Kritik: Ein Juwel, das es Dir wert sein muss

In „The Last of Us Part 2“ reist Du als Protagonistin Ellie durch die Postapokalypse, um einen geliebten Menschen zu rächen. Vier Jahre nach Marktstart des Originalspiels veröffentlicht das Entwicklerstudio Naughty Dog im Januar 2024 ein Remaster des Action-Adventures. Darin erwarten Dich nicht nur grafische Verbesserungen, sondern auch Making of-Material und ein komplett neuer Modus. Wir haben für Dich die überarbeitete Version des Titels getestet und verraten Dir in unserer Kritik zu „The Last of Us Part 2 Remastered“, ob sich Trip durch die dystopische Welt (erneut) lohnt.
The Last of Us Part 2 Remastered | Kritik: Ein Juwel, das es Dir wert sein muss
The Last of Us Part 2 Remastered | Kritik: Ein Juwel, das es Dir wert sein muss © SIE / Naughty Dog

Mittlerweile ist ein Muster bei Entwickler Naughty Dog zu erkennen: Nachdem bereit „The Last of Us“ 2024 ein Remaster und Anfang 2023 ein Remake erhalten hat, scheint nun der zweite Teil an der Reihe zu sein. Dabei stellst Du Dir sicher eine wichtige Frage: Braucht es überhaupt ein Remaster, nur vier Jahre nach dem Release des Originalspiels? In unserer Kritik zu The Last of Us Part 2 Remastered erzählen wir Dir, was den Titel besonders macht und wo noch Luft nach oben gewesen wäre.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Die Handlung von The Last of Us Part 2 Remastered: Rache ist wie ein Gift#

Die Handlng von The Last of Us Part 2 Remastered bleibt wie beim Original-Spiel: Nach den Ereignissen des ersten Teils lebt die heranwachsende Protagonistin Ellie in dem Städtchen Jackson, bis der Mord eines geliebten Menschen alles ändert. Um die Täterin Abby zu stellen, reist Ellie nach Seattle.

In Seatlle angekommen, läuft alles anders als erwartet: Abbys paramilitärische Fraktion befindet sich dort im Krieg mit einer Sekte. Seattle könnte damit nicht lebensfeindlicher sein. Trotz der Gefahren muss und will sie die Suche nach Abby nicht aufgeben. Ein wichtiger Part der Handlung ist auch ihr Heranwachsen und ihre Sexualität. Mehr wollen wir zur grandiosen und schmerzhaften Handlung nicht verraten, sofern Du sie noch nicht aus dem Original kennst.

Die neue Grafik von der Remastered-Version: Detailverliebtes Upgrade

Wir haben The Last of Us Part 2 Remastered auf der PlayStation 5 getestet. Hier stehen Dir zwei neue Grafik-Modi zur Verfügung:

Leistung: Bei dieser Einstellung erhältst Du die beste Auflösung mit weniger Bildern pro Sekunde.

Wiedergabetreue: Mit diesem Modus erhältst Du die maximalen Bilder pro Sekunde, aber etwas weniger Auflösung.

Der Unterschied zwischen beiden Modi ist marginal und nur mit der Lupe zu finden.

Um das technische Wirrwarr für Dich auf das Wichtigste herunterzubringen: The Last of Us Part 2 Remastered sieht fantastisch aus, besonders die Details bei den Charaktermodellen, Lichtverhältnissen und bewegten Objekten. Zwar kommt die überholte Grafik nicht an Sprung vom ersten Game-Teil zum 2023er-Remake heran, aber das bereits schöne Spiel wird durch technische Stellschrauben noch umwerfender. Vor allem, wenn Du durch eisige Landschaften oder zerstörte Städte reist.

ellie reitet durch schneelandschaft in the last of us part 2 remastered

Der Remaster liefert zwei neue Grafik-Modi. Damit tauchst Du in umwerfende Landschaften. — Bild: © SIE / Naughty Dog.

Das Neue beim Gameplay: Ein Roguelike-Modus kommt hinzu

Wie auch im Originalspiel sammelst Du in The Last of Us Part 2 Remastered Vorräte, bastelst damit Waffen zusammen und kämpfst gegen dutzende Feind:innen. Was neu ist, ist der separate Roguelike-Modus „No Return“. Bei Roguelike-Aufträgen ist es Deine Aufgabe, mehrere Kämpfe gegen verschiedene Feind:innen zu überleben und am Ende ein:e Boss:in zu besiegen. Scheiterst Du, musst Du komplett von vorne anfangen.

Das Coole an dem neuen Modus: Du darfst Dir einen von zehn freispielbaren Charakteren aus dem Hauptspiel aussuchen und mit diesem das separate Survival-Abenteuer bestreiten. Da gibt es Heldin Ellie, die auf Molotowcocktails spezialisiert ist. Aber zum Beispiel auch Nahkämpferin Abby, Scharfschütze Tommy, Bastlerin Dina oder Yara, die immer gemeinsam mit ihrer Schwester Lev kämpft. Als nächstes darfst Du aus einer Reihe an Leveln aussuchen und dabei versuchen, besonders schwere Zusatz-Herausforderungen zu bestehen. Das wären beispielsweise bestimmte Kills, spezifische Manöver und mehr.

Zusatz-Herausforderungen mit Luft nach oben

Eine besonders schwere, aber belohnende Zusatz-Challenge: Schaffst Du es beispielsweise alle Waffen in einem Durchlauf zu kaufen, bekommt Ellie ein Astronautenoutfit. Aber es warten noch viele weitere Skins und Trophäen auf Dich, die Du Dir schnappen kannst. Der Modus No Return ist schnell, fesselnd und brutal – aber nicht spannend genug, um Dich länger als sechs Stunden zu begeistern. Dafür werden die Runden zu schnell monoton. Drei von vier Zusatz-Herausforderungen beschäftigen sich mit der Bekämpfung angreifender Gruppen, nur der vierte bietet mal etwas anderes, wo Du einen beschützten Safe knacken musst. Mit mehr Spielvarianten wäre hier deutlich mehr drin gewesen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Eskorte gewesen? Oder einem Modus, in dem man Gebiete erobern muss? Leider Nein. Vielleicht bringen Herunterladbare Inhalte (DLCs) mehr Abwechslung.

ellie ratking in the last of us part 2 remastered

Im Remaster stößt Ellie erneut auf den Rattenkönig. — Bild: © SIE / Naughty Dog.

Das Making of von The Last of Us Part 2 Remastered

Abseits der 25-stündigen Haupthandlung und dem Roguelike-Modus spendiert Dir das Entwicklungsstudio Naughty Dog viele Einblicke hinter die Kulissen. Während Du mit im Remaster integrierten Podcasts und Audiokommentaren tiefer in die Entwicklung des Spiels blicken darfst, gewährt Dir der Entwickler ein besonderes Bonbon zum Schluss.

Die „Lost Levels“ lassen Dich drei unfertige Passagen spielen, die es nicht ins fertige Spiel geschafft haben. Ein Fest, eine Kanalisation, eine Wildschweinjagd – das alles ist hochinteressant und fühlt sich wie der Trip durch ein Spielemuseum an. Begleitet wird das Ganze durch Kommentare der Entwickelnden.

The Last of Us Part 2 Remastered in der Kritik: Unser Fazit

Ob sich das Remaster von The Last of Us Part 2 für Dich lohnt, ist letztendlich eine Preisfrage. Wenn Du das Original besitzt, kannst Du die neue Version für 10 Euro herunterladen. Wir finden: Dafür ist es ein gutes Paket mit grafischer Verbesserung, einem kleinen, aber feinen Zusatzmodus und jeder Menge Backstage-Einblicken. Für 50 Euro, also nahezu der doppelte Preis des Originalspiels, lohnt es sich nicht unbedingt. Auch wenn der Reminder natürlich die beste Version von The Last of Us Part 2 ist. Diese Entscheidung überlassen wir Dir.

The Last of Us Part 2 Remastered
Plattformen: PlayStation 5
Release-Datum: 19. Januar 2024
Kosten: 49,99 Euro Neupreis oder 9,99 Euro Aufpreis für Besitzer:innen des Originalspiels
Publisher: Sony Interactive Entertainment
Entwicklerstudio: Naughty Dog

Dieser Artikel The Last of Us Part 2 Remastered | Kritik: Ein Juwel, das es Dir wert sein muss kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Michael Sonntag
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
US-Regisseur Sean Baker gewinnt Goldene Palme
Nicki Minaj
People news
Polizei stoppt Rapperin Nicki Minaj am Flughafen
Chicago P.D. ohne Upton: Wann kommt Staffel 12?
Tv & kino
Chicago P.D. ohne Upton: Wann kommt Staffel 12?
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
1. FC Kaiserslautern - Bayer 04 Leverkusen
Fußball news
Leverkusen gewinnt Pokal und macht das Double perfekt
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten