Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Liebe in Videospielen: In diesen Games sind Gefühle die Hauptquest

Liebe in Videospielen: In diesen Games sind Gefühle die Hauptquest
Liebe in Videospielen: In diesen Games sind Gefühle die Hauptquest © CD Projekt Red

Super Mario wäre ein gewöhnlicher Klempner und könnte sich viele Strapazen ersparen, wenn er nicht ständig Prinzessin Peach retten würde. Die beiden Figuren aus dem Jump-and-Run-Klassiker „Super Mario Bros.“ sind wohl das bekannteste Vorzeigepärchen der Gaming-Industrie. Die Liebe ist in Videospielen oft ein wesentlicher Bestandteil der Handlung. Zum Valentinstag stellen wir Dir erinnerungswürdige Romanzen der Gaming-Welt vor.

Die Geschichte eines Retters, der durch besonderen Mut und Heldentaten das Herz einer Angebeteten erobert, ist in Hollywood-Filmen ein echter Klassiker. Dieses Konzept funktioniert aber auch hervorragend in Videospielen. Zahlreiche Games erzählen von Romanzen und Abenteuern, bei denen Menschen zueinander finden. Einige Lovestorys sind legendär, bei anderen knistert es eher abseits der Hauptquest.

Liebe in Videospielen: Ein zeitloses Leitmotiv

Viele Ähnlichkeiten mit Nintendos Super Mario Bros. hat zum Beispiel der Jump-and-Run-Klassiker „Prince of Persia“. In dem Original von 1989 hast Du als Spieler:in 60 Minuten Zeit, um aus einem Kerker zu entkommen und die Prinzessin aus den Händen des machtgierigen Wesirs Jaffar zu befreien. In der umfangreicheren Super-Nintendo-Version von 1992 lief der Countdown immerhin zwei Stunden.

Eine ebenso legendäre Romanze hat Nintendo mit dem Videospiel „The Legend of Zelda“ kreiert. Schon im ersten Teil des Action-Adventures aus dem Jahr 1986 ist es vor allem die Liebe, die den Helden Link antreibt. Ausgerüstet mit Schwert und Schild macht er sich auf den Weg, um das Königreich Hyrule zu retten und die titelgebende Prinzessin Zelda zu befreien, die von dem König der Gerudo Ganondorf gefangen gehalten wird.

Uncharted: Eine Liebesgeschichte in vier Akten

Ein Händchen für glaubhafte Lovestorys in Videospielen hat das US-Studio Naughty Dog mit dem Action-Adventure „Uncharted“ bewiesen. Die vierteilige Reihe erzählt nicht nur von Abenteuern, sondern von einer anrührenden Liebesgeschichte zwischen dem Schatzjäger Nathan Drake, alias Nathan Morgan, und der Journalistin Elena Fisher. Anfangs können sich die beiden Charaktere nicht leiden. Doch schon im ersten Teil „Uncharted: Drake’s Schicksal“ nähern sie sich an und finden zueinander. Im vierten Teil „Uncharted 4: A Thief’s End“ sind sie schließlich verheiratet und könnten ihr Glück in Zweisamkeit genießen. Nathan sehnt sich aber weiterhin nach Abenteuern, was zu Reibereien führt. Die Beziehung der beiden ist so charmant, menschlich und nachvollziehbar dargestellt, dass man dem Paar nur alles Gute für die gemeinsame Zukunft wünschen möchte.

Tom Holland macht ab dem 17. Februar als Nathan Drake die Kinoleinwand unsicher. Alles zum Blockbuster Uncharted liest Du hier. Und welche Game-Adaptionen Dich danach erwarten, haben wir hier für Dich zusammengefasst:

Uncharted und Co.: Auf diese Videospiel-Verfilmungen kannst Du Dich freuen

The Last of Us: Left Behind – Eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Mit dem Survival-Horror-Spiel „The Last of Us“ haben die Entwickler:innen von Naughty Dog erneut Maßstäbe für emotionales Storytelling und Charakterzeichnung in Videospielen gesetzt. Ohne große Action stellt die Erweiterung „Left Behind“ die besondere Beziehung zwischen den Freundinnen Ellie und Riley in den Mittelpunkt und fokussiert sich auf das Gefühlsleben der beiden Figuren. Scheinbar unbeschwerte Momente lassen sie den Horror und Schrecken der Spiel-Realität vergessen. Mal schießen sich die beiden Mädchen mit Wasserpistolen ab, mal machen sie alberne Fotos in einem Fotoautomat oder erschrecken sich gegenseitig in einem Kostümladen. Es macht Spaß, sie zu begleiten, und zu sehen, wie unter katastrophalen Umständen Freundschaft, Liebe und Hoffnung bestehen können.

Ob die Fortsetzung von The Last of Us auch etwas für Dich ist, erfährst Du hier:

The Last Of Us Part II in der featured-Spielekritik: Atemberaubende Fortsetzung im Blutrausch

The Witcher 3: Wild Hunt – Romanzen-Marathon mit Geralt, dem Verführer

Die Liste der Liebschaften und Eroberungen von Geralt von Riva ist lang. Verübeln kann man es dem Frauenschwarm nicht. In der Welt von „The Witcher 3: Wild Hunt“ bieten ihm die Entwickler:innen von CD Projekt Red zahlreiche Möglichkeiten, um sich in Romanzen zu stürzen. Um die charmante Magierin Triss Merigold zu erobern, muss sich Geralt ordentlich ins Zeug legen, dafür wird er aber mit einer romantischen Nacht im Leuchtturm belohnt. Bei Yennefer von Vengerberg kann Geralt gleich zweimal landen, wenn Du ihn die richtigen Entscheidungen treffen lässt. Und wer mit beiden Damen eine Romanze eingeht, kann sich zum krönenden Abschluss des Spiels auf die Hauptquest Alle guten Dinge sind drei freuen.

Das Entwicklerstudio CD Projekt Red hat bereits einen vierten The-Witcher-Teil angekündigt. Allerdings bleibt offen, ob es ein Wiedersehen mit Geralt von Riva geben wird. Alles dazu hier:

The Witcher 4? Entwickler bestätigen neues Spiel 

Final Fantasy: Es knistert und funkt in Serie

Freude, Eifersucht, Angst, Hoffnung und Liebe liegen in den Spielen von „Final Fantasy“ oft nah beieinander. In mehr als 30 Jahren der Fantasy-Reihe ist der Funken zwischen den Charakteren mehrmals übergesprungen – nicht immer mit Happy End.

Geknistert hat es zum Beispiel zwischen den Figuren Noctis und Lunafreya, die einander in „Final Fantasy XV“ versprochen sind. Ihrem Glück stellen sich allerdings Kriege, dämonische Invasionen und Schlachten mit gottähnlichen Kreaturen entgegen. Trotz dieser widrigen Umstände sind die beiden fest entschlossen zu heiraten.

In „Final Fantasy X“ steht die Beziehung zwischen Tidus und Yuna ebenfalls unter keinem guten Stern. Denn Yunas persönliches Schicksal ist vorbestimmt: Am Ende ihrer Mission steht der Tod. Tidus unternimmt natürlich einiges, um seine Liebe zu retten.

In „Final Fantasy VIII“ kreist das Abenteuer um die Romanze zwischen Squall und Rinoa. Hier hat die Liebe erheblichen Einfluss auf die Entwicklung der Charaktere. Squall wandelt sich vom kühlen, verklemmten Einzelgänger zum warmherzigen Helden, der sich seine Emotionen eingesteht.

Die Liste an Games, in denen emotionale Nähe und Beziehungen zwischen den Charakteren eine wesentliche Rolle spielen, ließe sich fortsetzen. Unsere Beispiele zeigen, dass Liebe in Videospielen sehr unterschiedlich aussehen kann und meist mehr ist als bloßes Beiwerk.

Welche Lovestorys in Videospielen haben Dein Herz höherschlagen lassen? Wir freuen uns auf Deine Lieblings-Romanzen in den Kommentaren!

Dieser Artikel Liebe in Videospielen: In diesen Games sind Gefühle die Hauptquest kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Janette Baumann
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prinzessin Kate
People news
König Charles beruft Kate in exklusiven Orden
Düsseldorf
People news
Campino hält Vorlesung über den «Lärm aus dem Internet»
Stratford-upon-Avon
Kultur
Was man von Shakespeare heute noch lernen kann
Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Das beste netz deutschlands
Gemeinsam Musik hören: Zwei Bluetooth-Kopfhörer gleichzeitig nutzen
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Handy ratgeber & tests
Galaxy S23 FE: Die besten Alternativen zum Samsung-Smartphone
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Ralf Rangnick
Fußball news
Rangnick immer mehr im Bayern-Fokus - Emery kommt nicht
Kranker Hund
Tiere
Tierrecht: Darf ich meinen kranken Hund zurückgeben?