Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Kerbal Space Program 2: Tipps & Tricks für den Start in die Raketensim

Die Weltraumsimulation “Kerbal Space Program 2” bietet Dir unzählige Möglichkeiten für den Flug ins Weltall. Unser Guide hat praktische Tipps und Tricks für Dich, damit das Bauen der Rakete und der nächste Flug ins All ein Erfolg wird.
Kerbal Space Program 2: Tipps & Tricks für den Start in die Raketensim
Kerbal Space Program 2: Tipps & Tricks für den Start in die Raketensim © YouTube/Kerbal Space Program

Was ist Kerbal Space Program 2?

Erlerne die Grundlagen der Raketenwissenschaft, tüftle an riesigen Flugobjekten und sende Deine Mannschaft ins Weltall, um Aliens zu treffen oder neue Kolonien auf fremden Planeten zu erschaffen. Die Weltraumflugsimulation bietet Dir alle Werkzeuge dazu. Jetzt musst Du nur noch lernen, mit ihnen umzugehen.

Wenn Du bereits einige Zeit im Vorgänger, “Kerbal Space Programm” verbracht hast, fällt Dir der Einstieg sicher leicht. Doch keine Sorge: Neue Raketenbauer:innen sollen mithilfe des Tutorials einen guten Einstieg ins Game bekommen. Mit unseren Tipps und Tricks zu Kerbal Space Program 2 (KSP2) bist Du für Deinen nächsten Flug ins All bestens vorbereitet.

 

KSP 2 befindet sich zum jetzigen Zeitpunkt dieses Artikels im Early Access. Die Entwickler:innen stellen unregelmäßig Patches zur Verfügung, um das Spiel Stück für Stück zu erweitern und zu verbessern.

Beste Rakete für die erste Reise zum Mond oder einem anderen Planeten

Du möchtest Deine allererste Rakete bauen, hast das Tutorial durchgespielt und weißt nicht, wie Du anfangen sollst? Nutze die Templates, um ein Grundgerüst zu erhalten und darauf aufzubauen. Die so erstellten Raketen geben Dir einen guten Einblick in alle relevanten Bauteile und bieten gleichzeitig viele Möglichkeiten für Selbsttests.

Unser Tipp: Entscheide Dich in Vorbereitung auf Deine erste Mondlandung für die K2 Rakete, die als Vorlage im Spiel vorhanden ist. Sie bieten Dir ein gutes Grundgerüst, auf das Du aufbauen kannst.

Vier Basiskomponenten einer Rakete in Kerbal Space Program 2

Es gibt vier Basisteile für eine Rakete, die zwingend erforderlich für einen Ausflug ins All sind.

  • Kommandomodul für die Besatzung
  • Treibstofftank
  • Motor
  • Fallschirm

    Für jedes dieser Basisteile gibt es verschiedene Variations- und Anpassungsmöglichkeiten, um Deine Rakete zu individualisieren.

    Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

    Bauteile abspeichern

    Wenn Du ein funktionierendes Fahrzeug entworfen hast, solltest Du es speichern. Das gilt ebenfalls für Teile, die Du öfter verwendest oder Ideen, die noch nicht vervollständigt sind. Einmal abgespeichert, kannst Du später daran arbeiten oder die Kreationen in neue Projekte laden, um sie zu integrieren.

    Lerne mehr über den Orbit

    Das Tutorial bringt Dir viel über die Spielmechaniken und die Orbitaltheorie bei. Skippe diesen Teil nicht, denn er enthält viele Informationen darüber, wie Du Deine Weltraumfahrten begehen solltest.

    Im Tutorial lernst Du unter anderem, dass Flugbahnänderungen Deiner Rakete, wenn sie im Orbit ist, direkte Auswirkungen auf den gegenüberliegenden Orbitalpfad haben. Das solltest Du stets bedenken, wenn Änderungen der Richtung im letzten Moment nötig werden.

    Ebenfalls wichtig: Endet die gelbe Fluglinie der projizierten Umlaufbahn mit drei Ausrufezeichen (!!!), kollidiert die Rakete eventuell auf dem Himmelskörper, den sie umrundet. In diesem Fall solltest Du eingreifen.

    Zahlen, Formeln und Co. merken

    Material aussuchen, eine Rakete bauen und losfliegen klingt einfach. Kerbal Space Program 2 bietet Dir dafür eine Plattform, bei der Du jedes noch so kleine Detail verändern kannst. Damit Du dabei die Übersicht nicht verlierst, solltest Du alles Wichtige festhalten.

    Ob in der Notizen-App auf dem Smartphone oder ganz altmodisch mit Stift und Papier: Schreibe Dir auf, was Du verändert hast und ob es funktioniert hat.

    Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

    Geduld, Geduld, Geduld

    Kerbal Space Program 2 ist ein komplexes Spiel, das Dir unzählige Möglichkeiten zum Tüfteln bietet. Rom wurde nicht an einem Tag gebaut und eine Rakete in KSP 2 benötigt mindestens genauso viel Aufmerksamkeit. Bis Du Kolonien auf fremden Planeten errichten kannst, wird einige Zeit ins Land ziehen. Übe Dich in Geduld und probiere Dich aus, sonst landet Deine Rakete nicht auf dem Mond, sondern im Meer.

    Waffen in Kerbal Space Program 2

    KSP 2 befindet sich aktuell noch im Early Access, dessen Fokus auf Singleplayer liegt. Du kannst Raketen bauen, sie bis ins kleinste technische Detail anpassen und auf interstellare Reisen gehen.

    Waffen, zum Beispiel für einen Multiplayer-Modus, sind aktuell nicht Teil der Early Access Version. Ob es noch einen Mehrspielermodus gibt, für den Du fliegende Kriegsschiffe und Raketen mit Waffenarsenal benötigst, ist aktuell nicht bestätigt.

    Engineer Report Fenster öffnen

    Ob der Bau Deiner Rakete ein flugfähiges Fahrzeug hervorbringt, kann Dir der Engineer Report verraten. Halte das kleine Informationsfenster bestenfalls immer in einer Ecke des Bildschirms geöffnet, um von Zeit zu Zeit die Daten zu überprüfen. Auch der Flight Plan kann Auskunft über das Abheben mit einer Rakete geben.

    Welche Tipps hast Du zum Bau einer Rakete und den Funktionen in Kerbal Space Program 2? Schreibe sie uns unten in die Kommentare!

    Dieser Artikel Kerbal Space Program 2: Tipps & Tricks für den Start in die Raketensim kommt von Featured!

  • © Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
    Das könnte Dich auch interessieren
    Empfehlungen der Redaktion
    Guy Pearce
    Tv & kino
    Kultfilm «Priscilla» soll Sequel bekommen
    Anne Hathaway
    People news
    Anne Hathaway sollte bei Casting zehn Männer küssen
    Grounded: So besiegst Du die Ameisenkönigin und diese Belohnungen warten auf Dich
    Games news
    Grounded: So besiegst Du die Ameisenkönigin und diese Belohnungen warten auf Dich
    Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
    Handy ratgeber & tests
    Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
    Pixel-Smartphones: Update im April und März 2024 – das ist neu
    Handy ratgeber & tests
    Pixel-Smartphones: Update im April und März 2024 – das ist neu
    Biker auf Motorrad-Tour
    Das beste netz deutschlands
    «Streckenheld» hat nützliche Tipps für Motorradreisende
    Sicherheit
    Fußball news
    Wie sicher wird die Fußball-EM?
    Mann schaut auf sein Smartphone
    Gesundheit
    Online-Schlafprogramme im Test: Apps überzeugen nicht