Harvestella: 8 wertvolle Tipps zur Farming-Sim

In unserem Guide zu “Harvestella” teilen wir mit Dir acht Tipps und Tricks für das Farming-JRPG aus dem Hause Square Enix. Erfahre hier, wie Du schnell Geld verdienst, welche Pflanzen Du am besten anbaust und noch viel mehr.
Harvestella: 8 wertvolle Tipps zur Farming-Sim © Screenshot/Square Enix, Live Wire Inc., Nintendo

Harvestella verbindet den Charme eines Simulations-Games mit den typischen JRPG-Mechaniken, die Du vermutlich aus einem der anderen Rollenspiele von Square Enix kennst. Der daraus entstandene Hybrid bietet Dir entspannendes Farming und packende Kämpfe in einer Fantasywelt. Damit Du von Anfang an richtig in Harvestella durchstarten kannst, haben wir für Dich einige Tipps zusammengestellt.

Ausrufezeichen markieren die Hauptquest auf der Map

Zwischen Feldarbeit und Monsterschlachten kannst Du ziemlich leicht vom Weg abkommen. Damit Du Dich nicht verläufst und zurück zur Hauptstory findest, empfehlen wir Dir einen Blick auf die Karte zu werfen.

Der nächste Ort für das Fortführen der Hauptstory ist auf der Karte mit einem orangen Ausrufezeichen gekennzeichnet. Ist Dein Ziel in einem Gebäude, wird die entsprechende Eingangstür mit einem Ausrufezeichen markiert. So findest Du schnell die richtige Location für Deine Quests.

Lebenspunkte & Ausdauer wiederherstellen: Küche kaufen und Mahlzeiten kochen

Mit diesem Tipp zu Harvestella geht Dir nie wieder während eines Kampfes die Puste aus: Bevor Du zu einem neuen Dungeon aufbrichst, solltest Du das Rezeptbuch aufschlagen und ein paar Gerichte kochen. Sie heilen bei Verzehr HP sowie Ausdauer und können ein paar praktische Zusatzeffekte bringen. Wenn Du Dein Essen mit anderen Teammitgliedern teilst, lernt ihr einander näher kennen und es werden manchmal neue Interaktionen untereinander freigeschaltet.

Damit Du schon früh im Spiel auf eine große Auswahl an Gerichten zugreifen kannst, musst Du Dir beim Renovierladen unbedingt die Küchenzeile kaufen. Sie erscheint am Anfang recht teuer, doch die Investition lohnt sich! Dank heilender Snacks kannst Du länger in einem Dungeon bleiben und sparst Dir ständige Unterbrechungen, während derer Du zu Hause auf den nächsten Tag warten müsstest.

Monster separieren und nacheinander angreifen

Nicht jede Klasse erlernt die Fähigkeiten Ausweichen, sodass Kämpfe gegen eine ganze Gruppe von Feinden zu einem Problem werden können. Damit sie Dich nicht umzingeln, solltest Du sie daher möglichst getrennt voneinander bekämpfen. Das funktioniert am besten, indem Du einzelne Gegner von anderen Feinden weglockst und sie gezielt angreifst.

Bei den meisten Nahkampfklassen kannst Du den Ausweichen-Skill „Schritt“ bereits am Anfang des Talentbaumes für wenige Auftragspunkte erlernen, was die Kämpfe gegen Gruppen und Bosse vereinfacht.

Tipps zu Harvestella: Leitern und Brücken reparieren

In Harvestella wirst Du immer wieder auf Brücken und Leitern treffen, die an neue Orte führen. In den meisten Fällen sind sie kaputt und wollen von Dir repariert werden. Das kostet wertvolle Zeit und Ressourcen. Wir raten Dir, sie trotzdem immer zu reparieren. Manche Wege sind storyrelevant, andere führen zu optimalen Routen und Schätzen und ersparen Dir bei späteren Aufträgen im Gebiet lange Laufwege.

Unser Tipp: Habe auf Deinen Abenteuern immer mindestens ein Reparaturset dabei, um Brücken und Leitern vor Ort zu reparieren. Die Reparatursets bekommst Du am Anfang geschenkt, im Verlauf des Spiels musst Du sie selbst mit gesammelten Items herstellen.

Angeln gehen und Schätze finden

Du kannst schon ziemlich früh im Spiel ein Buch über das Fischen inklusive Angel erwerben. Investiere das Geld dafür unbedingt, denn es wird sich schon beim ersten Angeltrip lohnen. Die verschiedenen Fische und Wassertiere lassen sich gut verkaufen und sind eine leckere Zutat beim Kochen. Außerdem sind am Grund von Gewässern Schätze zu finden!

Fischen ist ein guter Zeitvertreib, wenn Du am Ende eines Tages noch etwas Zeit übrig hast, bevor Du nach Hause musst. Außerdem belohnt Dich der Sahagin am Verdächtigen See später mit einigen Grilla, wenn Du ihm seltene Fische bringst.

Seltene Fische in Harvestella

Der Sahagin am Verdächtigen See belohnt Dich mit Grilla, wenn Du ihm seltene Fische bringst. — Bild: Screenshot/Square Enix, Live Wire Inc., Nintendo

Silentium-Dungeon nach jeder Jahreszeit besuchen

In Harvestella dauert eine Saison 30 Ingame-Tage an. Nach jeder Saison gibt es einen Tag, während dem das Silentium wütet. Das Silentium sorgt dafür, dass alle Deine Pflanzen auf dem Feld eingehen. Achte deswegen immer auf den Kalender und plane Deine Arbeit auf der Farm so, dass Du möglichst viel ernten kannst.

Am Tag des Silentiums hast Du die Möglichkeit, einen besonderen Dungeon zu betreten. Der Silentium-Dungeon ist immer nur an dem Tag zwischen zwei Jahreszeiten aktiv und steckt voller Abenteuer.

Geld (Grilla) verdienen in Harvestella

Du möchtest viel Grilla in Harvestella haben, um Dir neues Saatgut zu kaufen oder Deine Farm zu erweitern? Dann verkaufe regelmäßig Deine Farmerzeugnisse, Fische und zubereitete Gerichte. Besonders lukrativ sind alle Gegenstände, die einen hohen Seltenheitswert haben und/oder schwierig herzustellen sind. Dazu zählen neben fertigen Gerichten auch einzelne Zutaten aus Deinem Garten.

Äußerst lukrativ sind die saisonalen Produkte, die nur während einer bestimmten Jahreszeit wachsen. Karotten sind nach einem Tag bereits erntereif und bringen verhältnismäßig viel Grilla ein, noch besser sind die später freischaltbaren Nemea-Tomaten. Sie haben den Vorteil, dass sie nachwachsen und Du nicht erneut Geld für Saatgut verschwendest.

Sobald Du die Küche freigeschaltet hast, kannst Du die Gasthäuser in den vier Städten mit hergestellten Gerichten beliefern. Je mehr Lieferaufträge Du in einem Gebiet erfüllst, desto besser wird auch die Belohnung. Das erste gelieferte Rezept bringt 1.000 Grilla, das zweite 1.500, das dritte 2.000 und so weiter. Außerdem erlernst Du neue Rezepte und Anleitungen.

Mit Lieferaufträgen Grilla verdienen in Harvestella

Spare Grilla, um Dir die benötigten Rezepte in den Gemischtwarenläden der unterschiedlichen Städte zu besorgen – das investierte Geld hast Du bereits nach zwei Lieferungen wieder drin. — Bild: Screenshot/Square Enix, Live Wire Inc., Nintendo

Große Steine zerstören: So erhältst Du mehr Platz auf dem Feld

Die großen Steine auf dem Feld blockieren eine riesige Fläche auf Deiner Farm, die Du für den Anbau von Pflanzen nutzen könntest. Mit dem Hammer, den Du kurz nach Spielbeginn erhältst, kannst Du lediglich die kleinen Steine entfernen – nicht aber die Großen. Dafür benötigst Du ein Upgrade, das Du erst nach dem Freischalten der Erdfee erhältst.

Dazu musst Du die Hauptquest in Argen abschließen und anschließend drei beliebige Aufgaben der Erdfee beenden. Sobald Du sie am Buch der Feen absolvierst, erhältst Du das Hammer-Upgrade und kannst fortan die großen Steine auf der Farm beseitigen.

Zusammenfassung – die besten Tipps für Harvestella

Bei Harvestella gibt es auf den ersten Blick ständig etwas zu tun. Doch keine Sorge: Es bleibt genügend Zeit, um auszuruhen und Harvestella entspannt zu spielen. Damit alles ganz ohne Stress klappt, denk an unsere Tipps:

  • Küche kaufen und regelmäßig kochen
  • Angel kaufen und überall fischen
  • Saisonales Gemüse anbauen und verkaufen
  • Lieferaufträge erfüllen, um schnell Grilla zu erhalten
  • Gekochte Speisen zum Heilen und für Buffs verwenden
  • Pflanzen anbauen, die sich mehrmals ernten lassen
  • Quests von NPCs und Teammitgliedern erfüllen
  • Leitern und Brücken immer reparieren
  • Silentium-Dungeons nutzen
  • Beende die Hauptquest in Argen, um das Hammer-Upgrade von der Erdfee zu erhalten

    Was sind Deine besten Tipps für Harvestella? Schreibe sie uns unten in die Kommentare und teile Dein Wissen mit anderen Spieler:innen.

    Dieser Artikel Harvestella: 8 wertvolle Tipps zur Farming-Sim kommt von Featured!

  • © Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
    Das könnte Dich auch interessieren
    Empfehlungen der Redaktion
    Internet news & surftipps
    Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
    Musik news
    Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
    Internet news & surftipps
    Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
    Mode & beauty
    Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
    Fußball news
    Bundesliga: Fix: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
    Musik news
    Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
    Tv & kino
    Bollywood-Star : Shah Rukh Khan dankt für Tanzvideo aus Deutschland
    Auto news
    Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken