Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Hennig und Gimmler werden Dritte im Teamsprint

Die Entscheidung fällt erst im Schlussspurt. Nach dem spannenden Finale darf sich Laura Gimmler gemeinsam mit einer Olympiasiegerin über einen seltenen Erfolg freuen.
Gimmler/Hennig
Gimmler/Hennig (r) erreichten in Lahti das Podest. © Vesa Moilanen/Lehtikuva/dpa

Die deutschen Skilangläuferinnen Katharina Hennig und Laura Gimmler haben es in einem packenden Teamsprint auf das Siegerpodest geschafft.

Die 27 Jahre alte Hennig und die drei Jahre ältere Gimmler mussten sich im finnischen Lahti nur den souverän siegreichen Schwedinnen Jonna Sundling und Linn Svahn sowie den Lokalmatadorinnen Krista Parmakoski und Johanna Matintalo geschlagen geben.

Im Schlussspurt setzte sich Gimmler im Kampf um den Podiumsrang knapp vor den beiden norwegischen Teams durch. Für die Oberstdorferin war es erst der dritte Weltcup-Podestplatz der Karriere.

Teamkollegin Hennig hatte bei den vergangenen Olympischen Spielen in Peking mit Victoria Carl sensationell die Goldmedaille im Teamsprint gewonnen. Carl war diesmal nicht am Start.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
A Complete Unknown mit Timothée Chalamet: Das Bob Dylan-Biopic in der Vorschau
Musik news
A Complete Unknown mit Timothée Chalamet: Das Bob Dylan-Biopic in der Vorschau
Oliver Kalkofe
People news
Oliver Kalkofe spricht über seine heimliche Hochzeit
Philipp Hochmair
People news
Schauspieler Hochmair kämpfte mit Leseschwäche
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
Tiktok-Gesetz auch vom US-Senat gebilligt
Robert Habeck
Internet news & surftipps
Habeck jetzt bei Tiktok
Windows 11
Das beste netz deutschlands
Windows 11: So wird die Werbung im Startmenü abgestellt
Ralf Rangnick
Fußball news
Holt der FC Bayern den «Entwicklungshelfer» Rangnick?
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch