Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Biathleten Voigt und Strelow siegen in Single-Mixed-Staffel

Vanessa Voigt und Justus Strelow gewinnen souverän das Single-Mixed-Rennen in Antholz. Im Gegensatz zur Konkurrenz zeigt sich das deutsche Biathlon-Duo sehr treffsicher am Schießstand.
Erfolgreiches Duo
Justus Strelow und Vanessa Voigt haben das Single-Mixed-Rennen beim Weltcup in Antholz gewonnen. © Alessandro Trovati/AP/dpa

Dank einer fast perfekten Leistung am Schießstand haben Vanessa Voigt und Justus Strelow das Single-Mixed-Rennen beim Biathlon-Weltcup in Antholz gewonnen und damit für den ersten deutschen Sieg in dieser Disziplin seit der Einführung im Februar 2015 gesorgt.

Nur bei der letzten Einlage setzte Strelow einen Schuss daneben, nur ein Nachlader war zuvor lediglich einmal Teams aus der Ukraine und Norwegen gelungen. Für Voigt und Strelow war es der erste Weltcupsieg der Karriere. 

«Wir sind von Anfang an bei uns geblieben», sagte der Sachse in der ARD. «Schon im ersten Durchgang war ich sehr selbstbewusst in den Zweikämpfen, das hat mir einen guten Flow gegeben.» Mit der deutschen Fahne in der Hand trudelte der 27-Jährige unter dem Jubel der tausenden Fans ins Ziel. Diesen Moment müsse er sich später noch mal anschauen: «Ich kann ich es noch gar nicht glauben.»

Hinter den Deutschen landeten mit 11,2 Sekunden Rückstand die beiden Norweger Ingrid Landmark Tandrevold und Vetle Sjaastad Christiansen (8 Nachlader) auf Rang zwei vor Lisa Theresa Hauser und Simon Eder (4) aus Österreich.

Voigt trifft alle 20 Scheiben

Voigt, die im Einzel am Tag zuvor das Podest als Vierte knapp verpasst hatte, traf alle 20 Scheiben. Für die Thüringerin war es der erste Einsatz in einem Single-Mixed-Wettbewerb. Und sie schoss diesmal wesentlich schneller als sonst. «Ich habe schon beim Anschießen versucht, extrem schnell zu schießen und das Schießen aus dem Training umzusetzen. Das ist mir sehr gut gelungen», sagte die 26-Jährige, die sich wie Strelow nachdrücklich für einen Einsatz in der Single-Mixed bei der Weltmeisterschaft in Nove Mesto am 15. Februar empfahl. 

Strelow war bereits zum Saisonauftakt im schwedischen Östersund aufgeboten worden und hatte damals mit der aktuell angeschlagen fehlenden Hanna Kebinger ein Team gebildet. Als Siebte hatten die beiden das Podest damals klar verfehlt.

Deutsche in Mixed-Staffel nur Achte

Die deutsche Mixed-Staffel verpasste indes einen Podestplatz klar. Beim Sieg von Weltmeister Norwegen mussten sich Janina Hettich-Walz, Sophia Schneider, Johannes Kühn und Benedikt Doll mit Platz acht begnügen. 

Das Quartett musste durch Kühn sowie Doll zweimal in die Strafrunde und brauchte zusätzlich zwölf Nachlader. Zweiter wurde Italien vor Schweden.

Damit geht das Warten auf einen weiteren Mixed-Erfolg mit dem Team weiter. Zuletzt triumphierte Deutschland bei der Weltmeisterschaft 2017 in Hochfilzen. Beim ersten Saisonrennen in dieser Disziplin war das DSV-Team im schwedischen Östersund auf dem vierten Platz gelandet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Pokémon Horizonte: Neue Serie ohne Ash Ketchum
Tv & kino
Pokémon Horizonte: Neue Serie ohne Ash Ketchum
Fallout-Serie: Das Ende erklärt – was passiert in den Vaults wirklich?
Tv & kino
Fallout-Serie: Das Ende erklärt – was passiert in den Vaults wirklich?
Kettcar
Musik news
Kettcar auf Platz eins der Album-Charts
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Xperia 10 VI: Macht Sony alles anders?
Handy ratgeber & tests
Xperia 10 VI: Macht Sony alles anders?
Xabi Alonso
Fußball news
Alonsos Leverkusen vor historischem Titel
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen