Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nach Gladbacher Pokal-Aus: Virkus stellt Qualitätsfrage

Nach dem «total enttäuschenden» Pokal-Aus in Saarbrücken kritisiert Gladbachs Sportchef Roland Virkus die Mannschaft. Aber auch das Trainerteam nimmt er in die Pflicht.
Roland Virkus
Aus dem Viertelfinal-Aus gelte es nun, entsprechende Lehren zu ziehen, mahnt Sportchef Roland Virkus. © Federico Gambarini/dpa

Nach dem blamablen Viertelfinal-Aus im DFB-Pokal in Saarbrücken ging Borussia Mönchengladbachs Sportchef Roland Virkus mit seinem Team hart ins Gericht. «Ich habe für die Leistung der Mannschaft in der zweiten Halbzeit überhaupt kein Verständnis», sagte der 57-Jährige im Anschluss an das 1:2 beim Drittligisten. «Ich bin total enttäuscht und kann die Art und Weise des Ausscheidens nicht verstehen.»

Gegen das zwei Klassen tiefer spielende Überraschungsteam aus dem Saarland, das nun nach dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt den dritten Bundesligisten in Folge aus dem Pokal geworfen hat, habe sich das Gladbacher Team die Partie in der Schlussphase unnötig aus der Hand nehmen lassen. «Man kann der Mannschaft nicht vorwerfen, dass sie nicht gearbeitet hat. Wir waren in der zweiten Hälfte hoch überlegen, haben Saarbrücken am eigenen Strafraum festgenagelt, aber wir hatten eben auch keine Tormöglichkeit. Dann muss man als Team so viel Gefühl haben, das Spiel in die Verlängerung zu bringen, um sich neu zu ordnen. Das haben wir nicht hinbekommen. So was ist dann irgendwann eine Frage der Qualität», bemängelte Virkus.

«Aber das begleitet uns ein wenig durch die gesamte Saison. Wir haben 25 Minuten hervorragend angefangen und hatten fünf, sechs hundertprozentige Torchancen. Wenn wir das Tor machen, ist Ruhe, aber das schaffen wir nicht. Da erwarte ich Lösungen von der Mannschaft und Lösungen aus dem Staff.»

Gladbacher verspielen leichtfertig Titel-Chance

Der späte Knock-out in der Nachspielzeit stieß Virkus auch deshalb bitter auf, weil die Gladbacher leichtfertig eine Titel-Chance verspielten. «Ich stamme selbst aus Gladbach und weiß, was es bedeutet für die Fans und den Club, deswegen enttäuscht mich das Ausscheiden umso mehr. Es tut mir für jeden Fan leid, der hier zum zweiten Mal angereist ist und erwartet hat, dass wir ins Halbfinale einziehen. Sie sind verständlicherweise enttäuscht», sagte Virkus.

Nun gelte es entsprechende Lehren zu ziehen, mahnte der Sportchef. Umsetzen kann das Team diese schon am Samstag: Dann geht es für den Tabellenzwölften der Fußball-Bundesliga zum 1. FC Heidenheim.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmfestival in Cannes - Francis Ford Coppola
Tv & kino
Francis Ford Coppola und sein wahnsinniges «Megalopolis»
Ranga Yogeshwar
Tv & kino
«Ich möchte loslassen» - Ranga Yogeshwar wird 65
«The Voice Kids»
Tv & kino
15-jähriger Jakob gewinnt bei «The Voice Kids»
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Thomas Tuchel
Fußball news
Tuchels Abschied, Eberls Trainersuche: «Fällt schwer»
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?