Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

580 ausländische Polizisten bei Fußball-EM im Einsatz

Fast 600 EM-Polizisten kommen aus dem Ausland. Es gibt gemeinsame Streifen im Bahnverkehr, an Flughäfen und an den Grenzen.
Sicherheit
Die deutsche Polizei wird während der Fußball-EM von 580 Kollegen aus dem Ausland unterstützt. © David Young/dpa

Bei der am Freitag beginnenden Fußball-EM sind 580 ausländische Polizisten in Deutschland im Einsatz. Wie das Bundesinnenministerium mitteilte, werden 350 Beamte die Bundespolizei unterstützen. Weitere 230 Polizisten sind im internationalen Kooperationszentrum (IPCC) in Neuss im Einsatz.

Die Beamtinnen und Beamten stammen aus allen am Turnier teilnehmenden Staaten. Sie werden gemeinsam an Bahnhöfen, in Zügen, an Flughäfen und Grenzen eingesetzt. Grundsätzlich liegt der Schwerpunkt dabei auf «Deeskalation und Kommunikation», hieß es in der Mitteilung.

«Wir wappnen uns gegenüber allen denkbaren Gefahren: vom islamistischen Terror bis hin zu Gewalttätern und Hooligans», sagte die für Sport zuständige Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD). «Die Bundespolizei steht vor dem größten Einsatz in ihrer Geschichte.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Tokio Hotel beim Deichbrand-Festival
People news
Tokio Hotel: sehr gefreut über Einladung zu Pride-Konzert
Taormina Film Festival - Sharon Stone für Lebenswerk geehrt
People news
Sharon Stone über US-Wahlkampf: Ich bin zutiefst besorgt
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Alexander Zverev
Sport news
Alexander Zverev wieder im Finale in Hamburg
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte