Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Befreiung mit Siewert: Mainz schafft Heimsieg gegen Leipzig

Trainer weg, erster Sieg da: Unter Interimscoach Siewert schlagen die Mainzer völlig überraschend Topteam RB Leipzig. Dabei hatten sich die 05er lange Zeit nur auf die Abwehrarbeit konzentriert.
FSV Mainz 05 - RB Leipzig
Jubelnde Mainzer scharren sich um den am Boden liegenden Torschützen zum 1:0, Jae-sung Lee. © Jürgen Kessler/dpa

Der FSV Mainz 05 hat unter Interimstrainer Jan Siewert direkt den ersten Saisonsieg in der Bundesliga eingefahren und RB Leipzig nach großem Kampf besiegt. Die Rheinhessen setzten sich am Samstag mit 2:0 (0:0) durch und beendeten damit eine monatelange Misere. Jae-sung Lee (76. Minute) und Leandro Barreiro (82.) trafen vor 30.100 Zuschauern und sorgten damit zwei Tage nach dem selbst gewählten Abgang von Trainer Bo Svensson für den so dringend benötigten Befreiungsschlag.

Für die Leipziger endet die Woche mit einem weiteren sportlichen Tiefschlag. Nachdem der Titelverteidiger unter der Woche im DFB-Pokal ausgeschieden war, droht das Team von Trainer Marco Rose auch in der Bundesliga den Anschluss an die Spitzengruppe zu verlieren. Ein weitgehend lethargischer und ideenloser Auftritt genügte nicht, um ein Tor zu erzielen - das wurde in der Schlussphase von den gnadenlosen Mainzern bestraft.

Emotional wurde es schon vor Anpfiff, als sich die Mainzer Kurve von Svensson und dessen Assistent Babak Keyhanfar verabschiedete. «Danke für Euren Einsatz, Bo und Babak!», stand auf einem großen Transparent, die Fans klatschten zudem noch einmal für das Duo. Der plötzliche Abschied von Svensson und die Causa Anwar El Ghazi, von dem sich der Verein nach propalästinensischen Äußerungen im Internet am Freitag trennte, sorgte in den vergangenen Tagen für in Mainz ungewöhnliche Turbulenzen. Und das alles inmitten einer der schwersten sportlichen Krisen seit Jahren.

Interimscoach Siewert, der laut Sportvorstand Christian Heidel auch für ein längeres Engagement infrage kommt, musste bei unangenehmem Wind und dauerhaftem Nieselregen personellen Mangel verwalten. Stefan Bell, Silvan Widmer und Brajan Gruda fehlten verletzungsbedingt. Nach 20 Minuten musste dann auch der erst im September nachverpflichtete Josuha Guilavogui raus - just bei seinem Liga-Startelfdebüt für die 05er.

Leipzig war erwartungsgemäß die spielbestimmende Mannschaft und hatte auch ohne den auf der Bank sitzenden Timo Werner mehr Spielanteile. Christoph Baumgartner (20. und 25.) und der sonst oft so starke Xavi Simons (28.) schlossen ab, doch wirklich gefährlich wurde es nicht.

Nach dem Wechsel gaben die 05er einen ersten Warnschuss ab: Lee zog ab, doch Torhüter Janis Blaswich hatte keinerlei Probleme. Auf der anderen Seite prüfte Simons den Mainzer Schlussmann Robin Zentner mit einem satten Volleyschuss aus 20 Metern (58.).

Eine Riesenchance von Dominik Kohr sorgte für eine Kontroverse, weil kurzzeitig zwei Bälle auf dem Spielfeld lagen. Mainz verteidigte weiter energisch, Siewert bejubelte die Defensivaktionen seiner Profis voller Begeisterung. Doch für den 41-Jährigen kam es noch besser: Erst setzte sich Karim Onisiwo auf rechts durch und flankte auf Lee, der zur völlig überraschenden Führung köpfte. Als Barreiro nur kurze Zeit später zum 2:0 traf - und das Tor nach Video-Überprüfung auch zählte - war das Spiel entschieden.

© dpa ⁄ Patrick Reichardt, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Kritik an israelkritischen Äußerungen bei Gala
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Mark Chapman
People news
Geschoss aus Waffe von Lennon-Attentäter wird versteigert
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Jan-Christian Dreesen und Thomas Tuchel
1. bundesliga
Dreesen: Sofortige Trennung von Tuchel war kein Thema
Long Covid in Reha-Zentrum
Gesundheit
Gehirnnebel wohl durch Störung der Blutversorgung verursacht