Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

iPad Pro 2024 mit OLED-Display: Alle Infos zum neuen Modell

Am 7. Mai 2024 hat Apple wie erwartet neue Tablets herausgebracht, darunter ein aktualisiertes iPad Pro in zwei Display-Größen. Bemerkenswert: Das iPad Pro 2024 ist das dünnste mobile Gerät, das Apple bislang auf den Markt gebracht hat. Alle wichtigen Informationen erhältst Du im Folgenden.
iPad Pro 2024 mit OLED-Display: Alle Infos zum neuen Modell
iPad Pro 2024 mit OLED-Display: Alle Infos zum neuen Modell © Apple

» Das neue iPad Pro 2024 mit Family Card ab sofort im Vodafone-Shop «

Tablets mit Vertrag bei Vodafone

Auch für das neue iPad Pro 2024 mit M4 Chip hält Vodafone den passenden Tarif bereit. Ab dem 14. Mai 2024 kannst Du als Vodafone-Kunde oder -Kundin mit Mobilfunkvertrag das iPad Pro 2024 (in 11 oder 13 Zoll, Farbe: Silber) mit eSim Only bestellen. Die Auslieferung erfolgt ab 15. Mai.

Dazu kannst Du das passende Zubehör bestellen, wie etwa den Apple Pencil Pro, das Magic Keyboard oder das SmartFolio Case.

Vodafone ist der weltweit erste Mobilfunknetzbetreiber, der die sogenannte On-Device-Activation (ODA) auf dem iPad anbietet. Das bedeutet: Du kannst Mobilfunktarife auf dem Apple iPad jetzt noch einfacher auswählen. Als Tablet-Nutzer:in hast Du mit Vodafone und Apple ab sofort die Möglichkeit, einen neuen Mobilfunkvertrag direkt auf einem iPad abzuschließen – ohne dass Du über den Browser einen Onlineshop besuchen musst.

Der Prozess ist direkt im Betriebssystem integriert und wird in den Einstellungen über den Menüpunkt „Mobilfunktarife” aufgerufen. Auch dieser digitale Buchungsweg ist ein Alleinstellungsmerkmal von Vodafone.

Außerdem kannst Du die FamilyCard mit verschiedenen Tarif-Optionen einfach zu Deinem bestehenden Mobilfunkvertrag dazubuchen, um immer online zu sein.

» Das iPhone 15 gibt’s mit Vertrag im Vodafone-Shop «

iPad Pro 2024: Das Wichtigste in Kürze

• Das neue iPad Pro ist am 7. Mai 2024 erschienen – in den Größen 11 und 13 Zoll.

• Das neue iPad Pro ist geringfügig teurer als das Vorgängermodell.

• Zu den größten Neuerungen gehört ein hochwertiges OLED-Display.

• Apple verbaut den leistungsstarken M4-Chip.

» Smartphones mit Vertrag gibt’s hier im Vodafone-Shop «

Release: Apple macht neues iPad Pro offiziell

Wie erwartet hat Apple bei der „Let Loose”-Keynote am 7. Mai 2024 neue Geräte vorgestellt. Neben dem iPad Pro 2024 gehören dazu der Apple Pencil Pro und das iPad Air 6 in zwei Größen.

Du kannst das neue iPad Pro mit 11- oder 13-Zoll-Display ab dem 14. Mai 2024 bei Vodafone bestellen.

Den rund 40-minütigen, vorproduzierten Clip zu dem Event kannst Du Dir hier anschauen:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Preis: iPad Pro 2024 startet teurer als der Vorgänger

Das kleinere iPad Pro mit 11 Zoll startet bei 1.200 Euro als Wi-Fi-Modell und 1.550 Euro in der Mobilfunkvariante. Die größere Ausführung mit 13 Zoll beginnt bei 1.550 Euro mit Wi-Fi und bei 1.800 Euro mit Wi-Fi und Cellular.

iPhone 16 Preis: So viel sollen die Modelle kosten

Der Einstiegspreis ist damit gestiegen, wobei das Basismodell des iPad Pro 2024 besser ausgestattet ist als der Vorgänger. Wenn Du Dich übrigens für die neue 13-Zoll-Variante mit Mobilfunkanbindung und Nanotexturglas entscheidest (mehr dazu weiter unten), landest Du am Ende bei 3.140 Euro. Damit hebt Apple den Preisrahmen erneut an, denn nie zuvor hat ein iPad mehr als 3.000 Euro gekostet.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

iPad Pro 2024: 11 und 13 Zoll Displaydiagonale

Wie bereits erwähnt, ist das iPad Pro 2024 in zwei Größen erhältlich: 11 und 13 Zoll. Zu den größten Neuerungen gehört außerdem ein OLED-Bildschirm, der das neue Modell klar von seinen Vorgängern abhebt. Zwar sind OLED-Displays im Jahr 2024 keine Seltenheit, bei Produkten mit größeren Displays aber auch noch keine Selbstverständlichkeit.

Die Technologie ermöglicht beim iPad Pro 2024 ein satteres Schwarz und optimale Farbwiedergabe. Die Markenbezeichnung des Displays lautet übrigens „Ultra Retina XDR”; Apple selbst nennt das Display unbescheiden das „fortschrittlichste Display der Welt”.

Konkret verwendet der Hersteller zwei OLED-Panels, die zusammen die gleichen Helligkeitswerte erreichen sollen wie das Mini-LED-Display des Vorgängers. Bei den Modellen mit 1 und 2 Terabyte Speicherplatz kannst Du außerdem Nanotexturglas wählen, das noch weniger spiegeln soll.

Das Display bietet darüber hinaus 1.000 Nits Helligkeit und 1.600 Nits Spitzenhelligkeit, dazu eine adaptive Bildwiederholrate zwischen 10 und 120 Hertz. Letzteres wirkt sich positiv auf alle bewegten Inhalte aus.

» Das iPhone 15 Pro gibt’s hier im Vodafone-Shop «

Design und Abmessungen

Beim Design hat Apple sich selbst übertroffen: Tim Cook nennt das iPad Pro 2024 das „dünnste Produkt, das wir je erschaffen haben”. Mit 5,1 Millimetern Tiefe ist das 13-Zoll-Modell sogar dünner als der iPod nano. Das 11-Zoll-Modell ist mit 5,3 Millimetern nur unwesentlich dicker.

Maße, Farben und Kameraposition

11″ iPad Pro: 249,7 x 177,5 x 5,3 Millimeter (altes Modell: 247,6 x 178,5 x 5,9 Millimeter)

13″ iPad Pro: 281,6 x 215,5 x 5,1 Millimeter (altes Modell: 280,6 x 214,9 x 6,4 Millimeter)

Dabei bringt das Modell mit 11 Zoll 444 oder 446 Gramm auf die Waage, je nach Ausführung mit Wi-Fi oder Mobilfunkanbindung, das Modell mit 13 Zoll hingegen 579 oder 582 Gramm.

Was die Farbwahl angeht, hält sich Apple wie gewohnt zurück: Das neue iPad Pro ist in den Farben Silber und Space Schwarz erhältlich.

Neu ist hingegen der Positionswechsel der Kamera von der kurzen auf die lange Seite, sodass sich nun auch eine Verwendung im Querformat anbietet. Vor allem bei Videocalls dürfte sich diese Änderung positiv bemerkbar machen.

Prozessor und Speicher: iPad Pro mit M4-Chip

Viel wurde im Vorfeld über den Prozessor des iPad Pro 2024 gemutmaßt, nun hat es sich bestätigt: Apple verbaut den leistungsstarken M4-Chip. Somit macht Apple das iPad Pro zum Vorzeigemodell in Sachen Leistung.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Der M4 soll bis zu 50 Prozent mehr Leistung bieten als der M2 im iPad Pro 2022. Gleichzeitig soll der Stromverbrauch sinken und die Grafik vier mal schneller sein.

Der Apple M4 bringt zudem eine verbesserte „Neural Engine” mit, die vor allem die KI-Fähigkeiten enorm steigert. Das passt zum aktuellen Zeitgeist: Samsung beispielsweise vermarktet seine Galaxy S24-Reihe vor allem über die KI-Eigenschaften.

WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir

Mehr Infos zum M4 wird es vermutlich auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni 2024 geben. Übrigens: Im neuen iPad Air verbaut Apple den M3, der bereits seit einigen Monaten offiziell auf dem Markt ist.

Frau arbeitet mit iPad Pro 2022

Das iPad Pro 2022 nutzt noch den M2-Chip. — Bild: Apple

Speichervarianten im Überblick

Das iPad Pro gibt es in vier verschiedene Speicherplatzvarianten (Arbeitsspeicher/Speicherplatz):

• 8/256 Gigabyte

• 8/512 Gigabyte

• 16 Gigabyte/1 Terabyte

• 16 Gigabyte/2 Terabyte

Akkulaufzeit gleich, kein Laden via MagSafe

Bislang gibt es noch keine konkreten Informationen zur Akkukapazität des iPad Pro 2024. Das wundert nicht, schließlich macht Apple selbst in der Regel keine Angaben zur Kapazität der Akkus. Entsprechend werden erst Tests nach dem Release des neuen iPad Pro zeigen, wie hoch diese ausfällt.

iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können

Das iPad Pro 2024 soll eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden bieten, wenn Du im WLAN Videos ansiehst, berichtet MacRumors. Findet die Videowiedergabe über den Mobilfunk statt, sinke die Akkulaufzeit entsprechend auf bis zu neun Stunden am Stück. Damit liegt die Akkulaufzeit in etwa auf dem Level des Vorgängers.

Bereits 2021 hatte es geheißen, dass Apple ein iPad Pro mit MagSafe-Unterstützung entwickle. Nun wissen wir: Genau wie der Vorgänger unterstützt auch das iPad Pro 2024 lediglich kabelgebundenes Aufladen.

Neue Position für die Kamera

Wie bereits erwähnt ist die Frontkamera beim iPad Pro 2024 auf die lange Seite gewandert, was dem Querformat zugutekommt. Davon abgesehen sind die Neuerungen im Bereich Kamera eher gering. Vorne und hinten bringt das iPad Pro eine Kamera mit, die jeweils mit 12 Megapixel auflöst.

Neu ist allerdings der Blitz, der dank iPadOS neuerdings Dokumente ohne Schatten aufnehmen kann. Der sogenannte Two Tone Blitz nimmt mehrere Bilder in Folge mit Blitz auf und fügt diese zu einem einzigen zusammen.

Weitere Features im Überblick: Magic Keyboard und Apple Pencil Pro

Auch ein neu gestaltetes Magic Keyboard hat Apple im Mai 2024 vorgestellt, das ebenfalls dünner geworden ist. Das neue Magic Keyboard hat Funktionstasten und ein größeres Trackpad als bisher. Letzteres kann außerdem haptisches Feedback geben. Die Tastatur kostet rund 350 Euro.

Ebenfalls beim Let Loose-Event hat Apple den neuen Apple Pencil Pro vorgestellt, der preislich bei 150 Euro liegt. Beide Gadgets gibt es ab dem 15. Mai im Handel.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

iPad Pro 2024: Die technischen Daten im Überblick

Hier findest Du noch einmal die technischen Specs des iPad Pro 2024 übersichtlich aufgelistet:

Display: 11 und 13 Zoll, OLED-Technologie, 10-120 Hertz

Kamera: 12 Megapixel

Prozessor: Apple M4

Speicher: 8/256 Gigabyte, 8/512 Gigabyte, 16 Gigabyte/1Terabyte, 16 Gigabyte/2 Terabyte

Akkulaufzeit: bis zu 10 Stunden Videowiedergabe

Zubehör: neues Magic Keyboard, Apple Pencil Pro

Release: 7. Mai 2024

Preis: ab 1.200 Euro

Dieser Artikel iPad Pro 2024 mit OLED-Display: Alle Infos zum neuen Modell kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Annika Linsner
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Jenny Erpenbeck
Kultur
Jenny Erpenbeck gewinnt International Booker Prize
Marius Müller-Westernhagen
Musik news
Müller-Westernhagen: «Kein Grund zur Sorge»
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
DeepL Übersetzer
Internet news & surftipps
Deutscher KI-Pionier DeepL mit zwei Milliarden bewertet
iPad Pro 2024 vs. iPad Pro 2022: Das sind die Unterschiede
Handy ratgeber & tests
iPad Pro 2024 vs. iPad Pro 2022: Das sind die Unterschiede
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Handy ratgeber & tests
iPad Air 6 vs. iPad Air 5: Die Modelle im Vergleich
Christian Fromm
Sport news
Volleyballer starten mit Niederlage ins Olympia-Jahr
Impfausweis
Gesundheit
Keuchhusten-Impfung: Auch Erwachsene brauchen Auffrischung