Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mittelfeldspieler Sissoko von Straßburg zum VfL Bochum

Nach der geglückten Rettung meldet der VfL Bochum einen Neuzugang. Der neue Mittelfeldspieler kommt aus Frankreich zum Bundesligisten.
Ibrahima Sissoko (r)
Straßburgs Ibrahima Sissoko (r) kämpft um den Ball mit Rafinha von PSG. © Christophe Ena/AP/dpa/Archivbild

Mittelfeldspieler Ibrahima Sissoko läuft künftig für Fußball-Bundesligist VfL Bochum auf. Der 26-Jährige unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis 2027, wie der VfL am Montag mitteilte. Sissoko kommt ablösefrei von Racing Straßburg, für den Erstligisten aus dem Elsass absolvierte er in den vergangenen sechs Jahren fast 200 Pflichtspiele. Der in Frankreich geborene defensive Mittelfeldakteur bestritt bislang ein Länderspiel für die Auswahl Malis.

«Obwohl er erst 26 Jahre alt ist, ist Ibrahima schon lange Leistungsträger in einer europäischen Top-5-Liga. Als solcher wird er auch uns in der kommenden Saison verstärken», sagte VfL-Sportdirektor Marc Lettau in der Mitteilung. Die Bochumer hatten sich in der abgelaufenen Saison in der Relegation gegen Fortuna Düsseldorf erst im Elfmeterschießen den Verbleib in der Bundesliga gesichert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
«Tatort»-Sommerpause hat 2024 Rekordlänge
Ernest Hemingway
Kultur
Literarischer Draufgänger: 125 Jahre Ernest Hemingway
TV-Ausblick ARD - «Rehragout-Rendezvous»
Tv & kino
Schluss mit dem Macho-Leben: Krimi «Rehragout-Rendezvous»
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Fußball: 3. Liga: Fototermin FC Energie Cottbus
2. bundesliga
Nach Foul an Herthas Reese: Cottbus fordert Sachlichkeit
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte