Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Jana und Thore Schölermann werden Eltern «Leben noch bunter»

Im Dezember 2021 kam das erste Kind des Moderatoren-Paares zur Welt, nun ist das zweite Baby unterwegs. Nach der Neuigkeit melden sich einige prominente Gratulantinnen.
Jana und Thore Schölermann
Thore Schölermann, Schauspieler und Fernsehmoderator, und seine Frau Jana. © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Jana und Thore Schölermann erwarten ihr zweites Kind. «Ab jetzt wird unser Leben noch bunter», schrieb das Moderatoren-Paar am Sonntag auf seinen Instagram-Kanälen zu einem Foto, auf dem ein Schwangerschaftstest zu sehen ist und Jana Schölermann eine Hand auf ihren Bauch gelegt hat. Für die Neuigkeit erhielt das Paar viele Glückwünsche, etwa von Thore Schölermanns «taff»-Kollegin Annemarie Carpendale: «Sooo toll, Ihr Schätze», schrieb sie unter den Post. Auch die Moderatorinnen Rebecca Mir und Lena Gercke gratulierten.

Kennengelernt hatte sich das Paar, das in Köln lebt, bei den Dreharbeiten zu «Verbotene Liebe», auch später standen beide gemeinsam vor der Kamera - als Moderatoren-Duo der ProSieben-Realityshow «Get the F*uck out of my House». Ihr erstes Kind Ilvi kam 2021 zur Welt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Solito» von Javier Zamora
Kultur
Neunjähriger flüchtet ohne Eltern in die USA: Roman «Solito»
Taylor Swift «Eras Tour» - Schweiz
Musik news
Das gehört alles zum Universum von Taylor Swift
Tim Raue
People news
Tim Raue versteht nicht, warum Arbeit schlecht sein soll
ChatGPT-Logo
Internet news & surftipps
Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Euro 2024: Englands Harry Kane
Fußball news
Spanien gegen England: Die spannendsten Final-Duelle
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar