Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Krankenhäuser appellieren an Weil vor Bundesratssitzung

Viele Kliniken in Deutschland kämpfen mit hohem Kostendruck. Die Branche drängt schon länger auf mehr Geld - nun fordert sie Ministerpräsident Weil auf, noch mehr für sie zu kämpfen.
Weg zum Krankenhaus
Ein Schild weist den Weg zum Krankenhaus. © Soeren Stache/dpa

Die Niedersächsische Allianz für die Krankenhäuser hat an Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) appelliert, im Bundesrat gegen das Krankenhaustransparenzgesetz zu stimmen - wenn nicht gleichzeitig schnelle und verbindliche wirtschaftliche Hilfen verabschiedet würden. Die Sitzung ist für nächsten Freitag terminiert. Was im Transparenzgesetz an Liquiditätshilfen angekündigt wurde, reiche nicht aus, um die derzeitigen Verluste der Kliniken aufzufangen, hieß es am Freitag bei einer Pressekonferenz in Hannover. Konkret fordert die Branche mit Blick auf die Gesetzes-Abstimmung im Bundesrat unter anderem eine Erhöhung von Berechnungsgrundlagen für die Klinik-Vergütung.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Krankenhäusern bekämen im März Tarifsteigerungen von im Schnitt zehn Prozent, führte der Verband an. «Die Träger der Krankenhäuser zahlen die durch das mangelhafte Bundesgesetz entstandene Lücke - auch resultierend aus dem fehlenden Inflationsausgleich der letzten beiden Jahre - aus eigener Tasche», hieß es weiter. Das Geld fehle an anderer Stelle.

«Das Vertrauen der Krankenhäuser in die Versprechungen des Bundesgesundheitsministers wurde bislang immer wieder enttäuscht», wird Hans-Heinrich Aldag, Vorsitzender der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft, in dem offenen Brief an Weil zitiert. Diese Form der Ankündigungspolitik helfe den Krankenhäusern nicht weiter, sondern nur sofort wirksame Vergütungsanhebungen, die über reine Liquiditätshilfen hinausgehen. Schon heute komme es im Land zu wirtschaftlich bedingten Schließungen von Krankenhausstandorten oder Abteilungen. Von der Sparpolitik des Bundes seien nicht zuletzt auch die Geburtshilfe, die Kinder- und Jugendmedizin und die Psychiatrie betroffen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Peter Fox mit Benji Asare
Musik news
«High von der Liebe» - Peter Fox singt neuen Song
Geburtstagsparade «Trooping the Colour»
People news
König Charles nimmt an Geburtstagsparade teil
Wandbemalung
Kultur
Planet Utopia - dritte Kinderbiennale in Dresden
Cyberkriminalität
Internet news & surftipps
BKA: Bisher größter Schlag gegen weltweite Cyberkriminalität
Passwordeingabe am Laptop
Das beste netz deutschlands
Ticketmaster: Kunden sollten Passwort ändern
Foldable MacBook: Was wir bisher zu einem möglichen Falt-MacBook wissen
Das beste netz deutschlands
Foldable MacBook: Was wir bisher zu einem möglichen Falt-MacBook wissen
DFB-Team - Training
Fußball news
Ohne Klangschalen im Regen: EM-Härte durch SEK-Schulung
Auszubildende in einem Betrieb
Job & geld
Kündigungsschutz: Probezeit ist nicht gleich Wartezeit