Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Krankenhausgesellschaft: Transparenzgesetz noch stoppen

Mit großer Sorge blickt die Landeskrankenhausgesellschaft (LKHG) auf die finanzielle Lage von Kliniken. In einem geplanten Gesetz, das mehr Transparenz schaffen soll, sieht sie keine Abhilfe.
Landeskrankenhausgesellschaft-Vorsitzende Werner
Gundula Werner spricht während einer Pressekonferenz im Erfurter Kaisersaal. © Martin Schutt/dpa/Archivbild

Die Landeskrankenhausgesellschaft hat Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow aufgefordert, im Bundesrat gegen das geplante Transparenzgesetz für Krankenhäuser zu stimmen. Der aktuelle Gesetzentwurf enthalte «keinerlei verbindliche Festlegungen zur wirtschaftlichen Sicherung der Krankenhäuser noch in diesem Jahr», kritisierte die Krankenhausgesellschaft in einem offenen Brief an Ramelow von Dienstag. Auch in Thüringen befänden sich Krankenhäuser in einer wirtschaftlichen Notlage. Die Krankenhausgesellschaft warf in dem Schreiben der Bundesregierung einen «durch die systematische Unterfinanzierung der Kliniken» bewusst forcierten kalten Strukturwandel der Krankenhausgesellschaft vor. Konkret appellierte die Krankenhausgesellschaft an Ramelow, dass dieser bei der Bundesratssitzung am 22. März gegen das geplante Gesetz in der vorliegenden Fassung stimmen soll.

Der Bundestag hatte das Transparenzgesetz beschlossen, der Bundesrat hatte es im November aber zunächst gestoppt. In einem Vermittlungsausschuss wurde dann eine Einigung erzielt, weshalb nun die Abstimmung im Bundesrat möglich ist. Das Gesetz soll einen Online-Atlas schaffen, der Patientinnen und Patienten Auskunft über bundesweit 1700 Klinikstandorte gibt. Zu erkennen sein soll in dem «Transparenzverzeichnis», welches Krankenhaus welche Leistungen anbietet.

Im Gesetz vorgesehen sind auch Regelungen zu zusätzlicher Liquidität in Milliardenhöhe für die Klinken. Es soll eine große Reform mit Neuregelungen zur Vergütung der Krankenhäuser begleiten, über die Bund und Länder seit Monaten verhandeln. Beim vorläufigen Stopp des Gesetzes im Herbst hatten mehrere Länder kritisiert, dass es der geplanten großen Reform zuvorkommen würde. Sie monierten Eingriffe in ihre Hoheit für die Krankenhausplanungen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Chicago Med Staffel 10: Das wissen wir zu Release, Story und Cast
Tv & kino
Chicago Med Staffel 10: Das wissen wir zu Release, Story und Cast
Gina Lollobrigida
People news
Lollobrigidas Uhr von Fidel Castro versteigert
Pokémon Unite: Die besten Builds und Movesets für jedes Pokémon
Games news
Pokémon Unite: Die besten Builds und Movesets für jedes Pokémon
Die GigaCube-Tarife für Dein GigaZuhause: Highspeed-Internet ohne Festnetz-Anschluss
Das beste netz deutschlands
Die GigaCube-Tarife für Dein GigaZuhause: Highspeed-Internet ohne Festnetz-Anschluss
Gutscheinkarten der Downloadplattform Steam
Das beste netz deutschlands
Valve: Steam-Konto vererben ist nicht vorgesehen
Olympiakos Piräus - AC Florenz
Fußball news
Olympiakos Piräus gewinnt Titel in der Conference League
Ein kleiner Gemüsegarten
Wohnen
Mischkultur: Wer passt zu wem ins Beet?