Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Landesjugendring: Politik beachtet Jugendthemen zu wenig

Viele junge Menschen haben am Sonntag der AfD ihre Stimme gegeben. Das beunruhigt die anderen Parteien. Der Landesjugendring fordert eine bessere Politik für Jugendliche.
Wahlen
Ein Mann wirft seinen Stimmzettel in eine Urne. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern hat der Politik vorgeworfen, den Themen junger Menschen zu wenig Aufmerksamkeit zu schenken. Der Dachverband der Jugendverbände im Nordosten warnte am Dienstag davor, die Wahlentscheidung junger Menschen vom vergangenen Sonntag zu problematisieren. Wichtiger sei es, den Blick auf ihre Situation und ihre Bedürfnisse zu richten. Laut Infratest dimap haben von den 16- bis 24-jährigen Wählern in Deutschland bei der Europawahl 16 Prozent AfD gewählt - und damit elf Punkte mehr als bei der vorangegangenen Europawahl 2019 in der Gruppe der jüngsten Wähler (damals noch 18 bis 24 Jahre).

In Mecklenburg-Vorpommern haben dem Landesjugendring zufolge die Interessen und Bedürfnisse junger Menschen im zurückliegenden Wahlkampf kaum eine Rolle gespielt. Jugendpolitische Themen fänden insgesamt zu wenig Beachtung und Berücksichtigung in Politik und öffentlichen Haushalten, hieß es. «Obwohl die Finanzierung der Jugendarbeit im Sozialgesetzbuch verpflichtend geregelt ist, wird sie unter dem Spardruck kommunaler Haushalte viel zu oft als freiwillige Leistung angesehen.»

Diese Unterfinanzierung habe gravierende Folgen. Für die offene Jugendarbeit, Jugendverbands- und Jugendsozialarbeit, aber auch politische Jugendbildung oder Medienbildung fehlten Mittel, Ausstattung und Ressourcen. «Unsicherheiten aufzufangen, ins Gespräch zu kommen, Beteiligungsmöglichkeiten aufzuzeigen, schlichtweg Angebote zu halten und neue zu schaffen - all das kann durch bestehende Strukturen der Jugendarbeit unter den jetzigen Voraussetzungen kaum geleistet werden.» Die Räume, in denen junge Menschen Selbst- und Mitbestimmung als grundlegende Demokratieerfahrung machen könnten, würden immer weniger, insbesondere im ländlichen Raum.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Britisches Königspaar besucht Kanalinseln
People news
77. Geburtstag Königin Camillas im Schatten royaler Pflicht
Das Große Festspielhaus in Salzburg
Kultur
Großes Festspielhaus in Salzburg bekommt digitalen Zwilling
Wolfgang Flatz und Johann König
Kultur
Künstler Wolfgang Flatz heilt eine Jugendsünde
Apple iOS 18
Das beste netz deutschlands
Testphase beginnt: Beta-Version von Apples iOS 18 ist da
Tech-Milliardär Elon Musk
Internet news & surftipps
Musk verlegt Sitz von X und SpaceX nach Texas
Verband: Immer mehr Spiele sollen die Demokratie stärken
Internet news & surftipps
Computerspiele sollen bei Stärkung der Demokratie helfen
Nikola Portner
Sport news
Nachspiel für Portner: Nada zieht wegen Freispruchs vor Cas
Ein Schild weist den Weg zum Krankenhaus
Gesundheit
Wann in die Notaufnahme - und wann nicht?