Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Radfahrerin von Auto angefahren und schwer verletzt

Eine 21-jährige Radfahrerin wird in Hessisch Lichtenau beim Abbiegen von einem Auto erfasst. Sie kommt mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.
Polizeieinsatz
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

In Hessisch Lichtenau (Werra-Meißner-Kreis) ist eine Radfahrerin beim Abbiegen von einer Landstraße auf einen Feldweg von einem Auto angefahren worden. Sie wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Ersten Erkenntnissen zufolge bemerkte der sich von hinten nähernde Autofahrer die 21-Jährige zu spät. Das Auto fuhr nach dem Zusammenprall in den Straßengraben und kam dort beschädigt zum Stehen. Der 25-jährige Autofahrer soll laut Zeugen zu schnell gefahren sein. Die Staatsanwaltschaft habe deshalb einen Gutachter beauftragt und das Auto sicherstellen lassen. Ein bei dem Mann durchgeführter Alkoholtest sei negativ ausgefallen, hieß es. Nach den Angaben der Polizei soll die 21-jährige zum Unfallzeitpunkt am Sonntag Kopfhörer getragen und Warnrufe von Zeugen nicht gehört haben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
People news
Songwriting-Session von Swift endet mit Feuerlöscher-Einsatz
Prinz William
People news
William feiert 42. Geburtstag mit Konzertbesuch
Wasmeier erhält «Bairische Sprachwurzel»
Kultur
Dialektpreis «Sprachwurzel» für Skilegende Markus Wasmeier
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Handy ratgeber & tests
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Kaspersky
Internet news & surftipps
USA verbietet russische Antiviren-Software Kaspersky
Türkei - Portugal
Fußball news
Kurioses türkisches Eigentor hilft: Portugal im Achtelfinale
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten