Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

«Meilenstein» für Radschnellweg im Main-Taunus-Kreis

Zwischen Eschborn und Bad Soden sowie Schwalbach soll der neue Weg entlangführen. Bis es so weit ist, wird es jedoch noch dauern.
Radschnellweg in Hessen
Auch im Main-Taunus-Kreis soll ein Radschnellweg entstehen. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Zu dem geplanten Radschnellweg im Main-Taunus-Kreis liegt nun die Machbarkeitsstudie vor. «Das ist ein wichtiger Meilenstein», sagte Rouven Kötter vom Regionalverband FrankfurtRheinMain. Der Verband hatte die Studie vor fast drei Jahren in Auftrag gegeben. Im nächsten Schritt sollen die beteiligten Kommunen über die Ergebnisse der Studie abstimmen und beschließen, wie das Projekt weiterlaufen soll. Von der Planung bis zur Umsetzung eines Radschnellwegs kann es den Angaben zufolge fünf bis zehn Jahre dauern.

Der im Main-Taunus-Kreis geplante Weg soll von Eschborn aus nach Bad Soden sowie nach Schwalbach führen und an einen weiteren Radschnellweg nach Frankfurt angeknüpft werden. Insgesamt ist er rund zehn Kilometer lang, veranschlagt sind Baukosten von etwa 8,2 Millionen Euro. Laut Mitteilung könnte er täglich von über 2000 Radlern genutzt werden.

Redaktionshinweis: der Meldung vom 31.1.: Im Teaser und im 2. Absatz muss es «Schwalbach» heißen (nicht: «Bad Schwalbach»). (01.02.2024, 12:42 Uhr)

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Protestaktion bei der Kunstbiennale
Kultur
Anti-Israel-Protest bei Kunstbiennale in Venedig
Travis Kelce
People news
Football-Star Travis Kelce wird Quizshow-Moderator
Alte Nationalgalerie
Kultur
Caspar David Friedrich und die deutsche Begeisterung
Olaf Scholz
Internet news & surftipps
«Hallo, hier ist Olaf Scholz»: Ampel jetzt auch auf WhatsApp
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Handy ratgeber & tests
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Tastatur eines Laptops
Internet news & surftipps
Hintertür für Windows: Russische Schadsoftware entdeckt
Dortmunder Jubel
Fußball news
«Geschichte geschrieben»: Dortmund träumt von Wembley
Mann mit Lesebrille am Smartphone
Job & geld
Arbeit am Bildschirm: Welche Brille brauche ich?