Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Neue Bahnstrecke im Osten Frankfurts geplant

Auf dem Weg zu einem Schienenring rund um Frankfurt will der RMV einen weiteren Schritt vorankommen. Nach dem Westen soll nun auch der Osten der Pendlerhochburg besser mit dem Zug angebunden werden.
Nahverkehrszüge der Bahn in Frankfurt
Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn auf den Gleisen am Hauptbahnhof Frankfurt. © Boris Roessler/dpa

Ein weiteres Bauvorhaben soll den öffentlichen Nahverkehr rund um Frankfurt attraktiver machen. Eine Machbarkeitsstudie habe eine positive Nutzen-Kostenschätzung für eine Regionaltangente im Osten der Stadt ergeben, teilte der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) am Montag in Frankfurt mit. Die neue Verbindung zwischen Frankfurt und dem Niddertal in der Wetterau könnte demnach in den 2030er Jahren in Betrieb genommen werden.

Sie soll Teil eines Schienenrings rund um Frankfurt werden, der als entscheidender Schritt zu einem besseren Angebot im öffentlichen Verkehr der Region gilt. Im Westen entsteht derzeit nach langer Planung die Regionaltangente West. Fortgesetzt werden müsse das Vorhaben mit einer Tangente im Süden Frankfurts, sagte RMV-Geschäftsführer Knut Ringat. Ziel sei ein schneller, regelmäßiger und störungsfreier Schienenverkehr. Frankfurt zählt mit täglich rund 400.000 Pendlerinnen und Pendlern bundesweit zu den Hochburgen.

Die neue Strecke im Osten soll mit der geplanten nordmainischen S-Bahn Hanau-Maintal-Frankfurt verknüpft werden, zu der die Vorarbeiten laufen. Mit dem Spatenstich wird noch dieses Jahr gerechnet. Die Regionaltangente Ost soll zudem an die Niddertalbahn anschließen. Gleichzeitig könne das S-Bahnnetz in den Nordosten verlängert werden, sagte Ringat. Die neue Strecke soll auch durch einen knapp zwei Kilometer langen Tunnel führen. Der genaue Verlauf steht noch nicht fest.

Entlastung für vollen City-Tunnel

Wie im Fall der Regionaltangente im Westen soll auch diejenige im Osten Fahrtzeiten verkürzen und den stets vollen S-Bahn-Tunnel unter der City entlasten. Im Westen wird unter anderem der Bahnhof Frankfurt-Höchst sowie der Flughafen eingebunden. Wie im Fall der nordmainischen S-Bahn wird bei der Regionaltangente West inzwischen mit Kosten jenseits der Milliarden-Grenze gerechnet.

Auch die Regionaltangente Ost soll eine Verbindung nach Süden und dem Flughafen schaffen, die weder über den City-Tunnel noch über den Hauptbahnhof führt. Eine grobe Kostenschätzung ergab laut RMV für die östliche Tangente - auf Basis von Preisen des Jahres 2016 - 532 Millionen Euro. Aufgrund stark gestiegener Baukosten sei von einer entsprechend höheren Summe auszugehen.

Die tatsächlichen Kosten könnten nicht realistisch geschätzt werden, dafür gebe es noch zu viele Unklarheiten, sagte Ringat. Sie bewegten sich aber im Rahmen vergleichbarer Schienenbauprojekte. Die Machbarkeitsuntersuchung habe ein sehr gutes Verhältnis von Nutzen zu Kosten ergeben. Als nächste Schritte soll laut RMV geprüft werden, wie sich die Idee umsetzen lässt, wo genau die Strecke verlaufen und wie sie finanziert werden könnte.

Der Frankfurter Mobilitätsdezernent Wolfgang Siefert (Grüne) sagte bei der Vorstellung der Machbarkeitsstudie, damit die Stadt attraktiv bleibe, müssten noch mehr Menschen ohne Auto zum Arbeiten oder Einkaufen kommen. Die Regionaltangente Ost mache mit neuen Bahnverbindungen den Schienenverkehr leistungsfähiger. Vertreter der Landkreise Wetterau und Main-Kinzig betonten, die Kapazität der vorhandenen öffentlichen Verkehrsmittel zur Anbindung des ländlichen Raums reichten nicht aus.

Viele Baustellen im Schienenverkehr

Es gibt mehrere Vorhaben zum Ausbau des Schienenverkehrs rund um Frankfurt. Das größte ist ein Fernbahntunnel, der unter der Stadt entlang zu neuen Gleisen unter dem Hauptbahnhof führen soll. Er befindet sich im Planungsstadium. Ende Februar wurden neue Gleise für die S6 im Norden der Stadt bis Bad Vilbel fertiggestellt, die den S-Bahn-Verkehr vom übrigen Zugverkehr unabhängig machen. Dies soll die Pünktlichkeit erhöhen, die zuletzt unter den vom RMV angestrebten Werten verharrte. Perspektivisch sollen bis Friedberg eigene S-Bahn-Gleise gebaut werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
77. Filmfestspiele von Cannes
Tv & kino
Sieg der Filmheldinnen beim Festival in Cannes
Nicki Minaj
People news
Nach Festnahme: Nicki Minaj will Konzert nachholen
Matthias Reim
Internet news & surftipps
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
Bayer Leverkusen
Fußball news
Neues Image: Bayer will Bayern auf Dauer Paroli bieten
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten