Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Haft für mutmaßliche IS-Sympathisantin gefordert

Im Prozess gegen eine mutmaßliche Sympathisantin der Terrororganisation Islamischer Staat ist eine Haftstrafe für die 38 Jahre alte Angeklagte gefordert worden. Die Verteidigung plädierte am Mittwoch auf zweieinhalb Jahre Haft und damit auf eine geringere Strafe als die Generalstaatsanwaltschaft gefordert hatte. Die Anklage hatte bereits Mitte Dezember dreieinhalb Jahre Haft beantragt. Das Oberlandesgericht Frankfurt will das Urteil am kommenden Mittwoch (10.00 Uhr) verkünden. (AZ 5 St 1/23)
Gerichtsmikrofon
Ein Mikrofon steht in einem Saal eines Gerichts. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Die 38-Jährige hatte sich seit Anfang September wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung sowie Kriegsverbrechen vor dem Staatsschutzsenat verantworten müssen. Sie soll im Sommer 2014 von Deutschland nach Syrien gereist sein, wo sie ihren Ehemann nach islamischem Ritus heiratete und dem IS-Kämpfer den Haushalt führte. In der irakischen Stadt Tal Afar bezog das Paar später ein Haus, dessen rechtmäßige Besitzer geflüchtet waren. Im Oktober 2022 wurde die 38-Jährige schließlich nach mehrjähriger Haft im Irak nach Deutschland ausgeliefert.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Amy Adams
People news
Amy Adams übernimmt Hauptrolle in Drama «At the Sea»
c/o pop
Musik news
Kölner «c/o pop» gestartet
Chryssanthi Kavazi & Tom Beck
People news
Chryssanthi Kavazi und Tom Beck haben zweites Kind bekommen
Nothing Phone (3): Die Gerüchte zum neuen Flaggschiff im Überblick
Handy ratgeber & tests
Nothing Phone (3): Die Gerüchte zum neuen Flaggschiff im Überblick
Ein Mann hält ein gerahmtes Bild einer Katze
Das beste netz deutschlands
An die Wand damit: So werden Fotos zu Kunstwerken
«Rabbids Coding!»
Das beste netz deutschlands
«Rabbids Coding!»: Verrücktes Kaninchen-Programmieren im All
Ralf Rangnick
Fußball news
Holt der FC Bayern den «Entwicklungshelfer» Rangnick?
Ein- und Auszahlung von Bargeld
Job & geld
Filialsterben: Kunden und Banken müssen umdenken