Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bisher wenige Probleme mit Schlaglöchern

Vor allem der Wechsel von Frost und Tauwetter schadet dem Belag von Straßen. Der vergangene Winter war besonders problematisch. Die Städte hoffen nun auf einen milderen Verlauf.
Schlaglöcher in Frankfurt am Main
Ein Auto fährt im Januar 2023 stadteinwärts auf der Mörfelder Landstraße. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Wechselhaftes Winterwetter hat die Straßen vergangenes Jahr stellenweise in regelrechte Buckelpisten verwandelt, im laufenden Winter sind größere Schäden jedoch bisher nach Auskunft der Städte im Land ausgeblieben. «Wir bewegen uns in etwa auf dem Niveau der Vorjahre», teilte die Leiterin des Frankfurter Amts für Straßenbau und Erschließung, Michaela Kraft, mit. Eine Ausnahme in der Zeitreihe sei der vorangegangene Winter gewesen - im Dezember 2022 seien mehr als 350 Meldungen über Schlaglöcher eingegangen. Im Dezember 2023 waren es laut Kraft rund 130.

Dies bedeutet aber noch nichts für den gesamten Verlauf des Winters. Eine Prognose über die kommenden Monate könne derzeit nicht seriös abgegeben werden, sagte Kraft. Neben Frost sei auch viel Niederschlag problematisch für den Straßenbelag. Vergangenes Jahr habe die Frostschäden-Hotline, über die Bürgerinnen und Bürger Schäden an Frankfurts Straßen melden können, mehr als 1500 Meldungen angenommen.

In Fulda ist derzeit ebenfalls kein Mehraufwand im Hinblick auf frostbedingte Schlaglochsanierung festzustellen, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte. Einen Mängelmelder gibt es auch hier, er wurde vergangenen November eingerichtet. Auch in Darmstadt ist bisher über den dortigen Mängelmelder keine erhöhte Zahl von Meldungen festzustellen. «Der Wintereinbruch im Dezember 2023 war durchschnittlich. Die Reparaturarbeiten an Schlaglöchern laufen analog zu den Vorjahren normal», sagte ein Sprecher der Stadt. Gleiches berichtet die Landeshauptstadt, in der Bürger über den «Schlaglochmelder Wiesbaden» online Straßenschäden melden können.

Auch in Kassel gibt es nach Angaben der Stadt bisher keinen Mehraufwand mit Blick auf Schlaglochsanierungen. Per Online-Formular können Bürger Schäden melden. Kritisch seien insbesondere Phasen, in denen sich Frost, Tauwetter und Niederschläge abwechselten, erklärte ein Sprecher der Stadt. Bis in den März hinein sei dies möglich, daher könne auch erst dann Bilanz gezogen werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Rust»-Waffenmeisterin zu 18 Monaten Haft verurteilt
Tv & kino
Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
«Mord mit Aussicht»
Tv & kino
«Mord mit Aussicht» ist wieder da
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Wer bei X künftig Geld zahlen soll
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel