Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Video-Fahndung: Mann tot gefahren und Fahrerflucht begangen

Erst bremst er ab, dann fährt er doch weiter: Nach einem tödlichen Unfall hat ein Autofahrer in Berlin-Gesundbrunnen Fahrerflucht begangen. Doch es gibt Videoaufzeichnungen.
Krankenhaus
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Nach einem tödlichen Verkehrsunfall in Berlin-Gesundbrunnen fahndet die Polizei mithilfe von Videomaterial nach einem flüchtigen Autofahrer. Der Mann soll am frühen Donnerstagabend am S-Bahnhof Humboldthain einen Fußgänger erfasst und Fahrerflucht begangen haben, teilte die Berliner Polizei am Freitag mit. Der 74-Jährige starb wenige Stunden später in einem Krankenhaus.

Ersten Erkenntnissen nach wollte der Rentner am Donnerstag die Hochstraße in der Nähe der Bahnhofs überqueren. Währenddessen steuerte ein Linienbus aus Richtung Gerichtstraße kommend die Haltestelle an. Der Autofahrer habe den Bus noch überholen wollen und dabei mit seinem Wagen den Fußgänger erfasst. Der 74-Jährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert, wo er regungslos liegenblieb.

Rettungskräfte brachten den Mann mit schweren inneren Verletzungen in eine Klinik, wo er später starb. Der Autofahrer soll nach dem Unfall ein wenig abgebremst haben und dann Richtung Böttgerstraße davon gefahren sein. Nun fahndet die Polizei anhand der Videoaufzeichnungen aus dem Linienbus nach dem bislang unbekannten Fahrer und sucht nach möglichen Zeugen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Bon Jovi
Musik news
Jon Bon Jovi: «Es gab sicherlich talentiertere Jungs»
ella Haase
Tv & kino
Chantal lockte schon mehr als zwei Millionen ins Kino
Céline Dion
Musik news
Céline Dion auf Vogue-Cover - und spricht über Erkrankung
Biker auf Motorrad-Tour
Das beste netz deutschlands
«Streckenheld» hat nützliche Tipps für Motorradreisende
TikTok
Internet news & surftipps
EU-Kommission leitet Verfahren gegen TikTok ein
Kryptowährung
Internet news & surftipps
Umfrage: Jeder achte Erwachsene investiert in Krypto
Martin Kind
Sport news
Hannover 96: Martin Kind will nicht gegen 50+1 klagen
Mann schaut auf sein Smartphone
Gesundheit
Online-Schlafprogramme im Test: Apps überzeugen nicht