Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Lausitz Helau: Zehntausende Besucher beim Cottbuser Umzug

Trübes Wetter, aber keine trüben Tassen: Beim großen Karnevalsumzug in Cottbus ließen sich Narren und Zuschauer trotz Regens nicht die Laune verderben. Dafür gab es auch Häppchen.
Karneval - Cottbus
Ausgelassene Stimmung beim Karnevalumzug «Zug der fröhlichen Leute». © Patrick Pleul/dpa

Trotz regnerischen Wetters haben Tausende Menschen am Sonntag den Cottbuser Karnevalsumzug begleitet. Er gilt als der größte Umzug in Ostdeutschland. Mit Regenschirmen säumten Besuchende in ausgelassener Stimmung die Strecke, um das fröhliche Treiben der Narren beim «Zug der fröhlichen Leute» zu erleben. Wie auch die Karnevalisten waren viele verkleidet - etwa als Clown, Biene oder steckten in einem Tierkostüm. Vereine auch dem ganzen Land

Etwa 3500 Aktive gestalteten den traditionellen Umzug, darunter 55 Vereine aus Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Rund 100 Umzugswagen rollten durch die Innenstadt, darunter Karnevalsvereine aus den Städten Lausitzer Luckau, Cottbus, Spremberg, Calau und Welzow. Aber auch Narren aus Mittenwalde (Dahme-Spreewald) und Teltow (Potsdam-Mittelmark) waren mit im Karnevalszug vertreten.

Gurken für die Narren

Der Golßener Karnevalsverein verteilte Gurken unter den Zuschauern. Die Stadt im Landkreis Dahme-Spreewald ist bekannt als Standort für die Verarbeitung der Spreewald-Gurken. Auch der Karnevalsverein Berlin-Brandenburg rollte durch die Stadt. Sechs Spielmannszüge und Kapellen sorgten für Musik. Etwa 150 Rettungs- und Sicherheitskräfte waren im Einsatz.

Karnevalisten trotzen dem Regen

Steffen Junge, Präsident vom Karneval Verband Lausitz hatte zuvor den Umzug in der Franz-Mehring-Straße mit einem «Zug Marsch» in Bewegung gesetzt. «Grundsätzlich: Ein schlechtes Wetter hält niemals einen Karnevalisten auf», machte er klar. Auch in unsicheren Zeiten lasse so ein Karneval die Menschenherzen erstrahlen, zeigte sich Junge überzeugt.

Zu nass: Weniger Besucher

Der Zug führte über den Brandenburger Platz und die Karl-Liebknecht-Straße zum Viehmarkt. Der Präsident vom Karneval Verband Lausitz (KVL), erwartete wegen des Regens weniger Besucher, als zunächst erwartet. Vor ein paar Tagen war er von bis zu 70.000 Menschen ausgegangen, wenn das Wetter mitspiele. Neu war in diesem Jahr das Festzelt, welches mit 2500 im Vergleich zum Vorjahr doppelt so viele Menschen dauerhaft aufnehmen konnte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Will Smith
People news
Will Smith: Von der Raupe zum Schmetterling
Donna Leon
Kultur
Leons neuer Brunetti: Schatten eines fernen Krieges
Georgine Kellermann
People news
Wie Georgine den Georg von sich abschüttelte
Xiaomi Poco X6 im Test: Mittelklasse mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Poco X6 im Test: Mittelklasse mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis
Touristen mit Smartphone
Das beste netz deutschlands
Grenznahes Telefonieren kann teuer werden
Das Mobile Game «Little Impacts» vom Umweltbundesamt
Das beste netz deutschlands
«Little Impacts»: Spielerisch Nachhaltigkeit erleben
DFB-Training
Fußball news
Nagelsmann weiter mit EM-Rumpfkader - Müller dabei
Vogelfütterung
Tiere
Scheinbar hilflos: Wie Sie Jungvögeln richtig helfen