Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Anklage gegen Ex-RAF-Terroristin Klette noch nicht absehbar

Vor annähernd vier Monaten haben Ermittler die frühere RAF-Terroristin in Berlin festgenommen. Seitdem durchforsten sie Unmengen Beweise - auf der Suche nach einer Spur.
Ex-RAF-Terroristin Daniela Klette
Im Innenhof eines Behördenzentrums wird die frühere RAF-Terroristin Daniela Klette zu einem Hubschrauber geführt. © Uli Deck/dpa

Vier Monate nach der Festnahme von Daniela Klette ist noch unklar, wann eine Anklage gegen die frühere RAF-Terroristin erhoben werden könnte. «Es ist ein sehr umfangreiches komplexes Verfahren», erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft im niedersächsischen Verden am Freitag. «Aktuell umfasst das Verfahren um die 30 Umzugskartons mit Akten, wobei die Akten ständig wachsen.» Die Ermittler sichten derzeit rund 6300 Asservate und mehr als 40 Terabyte Daten - das entspreche der Textmenge von ausgedruckt zehn Millionen Bibeln.

Die Staatsanwaltschaft Verden ermittelt gegen Klette wegen des Verdachts von Raubüberfällen in der Region. Außerdem werde überprüft, ob ein möglicher Schusswaffengebrauch als Mordversuch gewertet werde. Klette war am 26. Februar in Berlin-Kreuzberg festgenommen worden. Die Deutsche gehörte wie ihre Komplizen Burkhard Garweg und Ernst-Volker Staub, nach denen weiter gefahndet wird, der sogenannten dritten Generation der linksextremistischen RAF an. 1998 erklärte sich die RAF, die mehr als 30 Menschen tötete, für aufgelöst.

Bei der Auswertung der Beweise erhoffen sich die Ermittler auch Hinweise zum Aufenthaltsort von Garweg und Staub. Garweg habe sich in der Vergangenheit als «Martin» ausgegeben, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft einen entsprechenden Bericht des «Spiegel». Darin heißt es, ein Bewohner einer Berliner Bauwagensiedlung könnte Garweg zur Flucht verholfen haben. In der Wohnung von Klette sollen die Ermittler zudem eine Waffe gefunden haben, mit der er bei einem Überfall auf einen Geldtransporter geschossen haben soll. Die Staatsanwaltschaft macht dazu vorerst keine Angaben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prozess gegen Jerome Boateng
People news
Milderes Urteil für Jérôme Boateng
Autor Oswald Egger wird mit Büchner-Preis 2024 ausgezeichnet
Kultur
Büchner-Preis für Autor Egger - «Nachricht als Glücksgefühl»
ESC-Gewinner Nemo holt den Wettbewerb 2025 in die Schweiz
Tv & kino
Basel und Genf mögliche Orte für ESC 2025
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Kasper Hjulmand
Fußball news
Ex-Mainzer Hjulmand hört als dänischer Nationaltrainer auf
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte