Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Alba Berlin gegen die Bayern: «Playoff-Match um Platz eins»

Bis zum Playoff-Start muss Alba noch vier Spiele in acht Tagen absolvieren. Zwei davon kurioserweise gegen den Dauerrivalen FC Bayern München. Dort fällt wohl die Entscheidung um Platz eins.
Johannes Thiemann
Albas Johannes Thiemann hält den Ball bereit zum Freiwurf. © Andreas Gora/dpa

Noch vier Spiele müssen die Basketballer von Alba Berlin in der Punkterunde der Bundesliga (BBL) vor dem Playoff-Start absolvieren. Und die haben es in sich, zumal sie in nur acht Tagen gespielt werden müssen. Den Auftakt macht am Sonntag das Auswärtsspiel beim Tabellenführer FC Bayern München (17.00 Uhr/Dyn). «Das ist jetzt natürlich schon ein kleines Playoff-Match um den ersten Platz. Zweiter Platz ist realistisch, der erste ist auch noch drin», sagte Kapitän Johannes Thiemann am Freitag.

Die Berliner liegen nur zwei Minuspunkte hinter den Bayern. Kurios ist, dass die Punkterunde zwar bald beendet ist, die Dauerrivalen in dieser Saison in der BBL aber noch nicht gegeneinander gespielt haben. «Das ist schon etwas seltsam», sagte Center Yanni Wetzell. Das Hinspiel in Berlin Anfang Dezember fiel aus, nachgeholt wird es nun nächsten Freitag. So geht es gleich zweimal in nur sechs Tagen gegen die Bayern.

Die Partien sind damit auch ein kleiner Testlauf für die Playoffs. «Das ist als Nächstes an einem Playoff-Spiel dran, was man jetzt haben kann. Auch zeitlich», sagte Thiemann. «Psychologisch ist das schon wichtig. Wir wollen möglichst mit einem guten Gefühl in die Playoffs gehen», so der Weltmeister weiter. Für Wetzell sind die Spiele gegen die Bayern deshalb auch ein Wegweiser. «Sie sind ein starkes Team mit einer großen Tiefe. Alle können auf höchstem Level spielen. Das wird eine Herausforderung», sagte er.

In der Euroleague trafen beide Teams bereits zweimal aufeinander. Beide gewannen die Bayern. Das letzte Spiel fand allerdings schon Mitte Januar statt. Für Thiemann haben diese Partien deshalb nur noch wenig Aussagekraft. «Wir sind viel mehr zusammengewachsen, spielen viel besseren Team-Basketball. Wir sind jetzt ein besseres Team als zu diesem Zeitpunkt», sagte er.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Zwei Tage vor dem Taylor-Swift-Konzert «The Eras Tour»
People news
Taylor Swift in überlebensgroß
Taylor Swift «Eras Tour» - Mailand
Musik news
Klavier-Panne bei Taylor-Swift-Konzert in Mailand
Neue Gesichter bei TV-Serie
Tv & kino
Neue Gesichter bei «Sturm der Liebe»
iPhone 12
Das beste netz deutschlands
Apple: Phishing, Betrug und Spam an diese Adressen melden
Signal-Messenger auf einem Smartphone
Das beste netz deutschlands
Signal-Messenger: Upgrade für Videokonferenzen kommt
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
Euro 2024: Spanien - England
Fußball news
Kanes Titel-Trauma verlängert Englands Warten auf Erlösung
Feuchtes Handtuch zur Abkühlung im Sommer
Gesundheit
So kommen Ältere und Pflegebedürftige durch heiße Tage