Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Rummenigges Hoffnung: DFB sollte Beckenbauer Denkmal setzen

Karl-Heinz Rummenigge hegt den Wunsch, dass der Deutsche Fußball-Bund Franz Beckenbauer nach dessen Tod würdig ehrt. Er verrät, wer Redner bei der Gedenkfeier sein wird.
Karl-Heinz Rummenigge
Karl-Heinz Rummenigge, ehemaliger Fuballspieler, lächelt in die Kamera. © Christian Charisius/dpa

Der frühere Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hofft, dass der Deutsche Fußball-Bund Franz Beckenbauer nach dessen Tod besonders würdigt. «Ich glaube, der DFB müsste ihm eigentlich fast ein Denkmal setzen, weil der deutsche Fußball ohne Franz Beckenbauer in dieser Art und Weise gar nicht möglich gewesen wäre», sagte Rummenigge am Sonntag in der Sendung «Bild Sport» bei Welt TV.

«Franz war für den DFB Gold wert. Der DFB in Zeiten von Franz Beckenbauer war reich, während er im Moment bekanntermaßen gewisse finanzielle Probleme hat», sagte der 68-Jährige. Beckenbauer habe die WM 2006 nach Deutschland geholt, sei als Trainer und als Spieler Weltmeister geworden. Als dann Fragen rund um die WM aufgekommen seien, sei vom DFB fast noch mehr Öl ins Feuer gegossen worden.

Der FC Bayern, bei dem der gebürtige Münchner als Spieler, Trainer und Präsident zur Legende wurde, ehrt Beckenbauer mit einer großen Gedenkfeier mit zahlreichen Ehrengästen aus Politik, Kultur und Sport sowie Weggefährten am Freitag in der Allianz Arena. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird teilnehmen und eine Rede halten. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wird dann in München dabei sein.

Laut Rummenigge wird auch Bayern-Präsident Herbert Hainer dort sprechen, möglicherweise auch der langjährige Beckenbauer-Weggefährte Uli Hoeneß. DFB-Präsident Bernd Neuendorf ist dagegen nicht als Redner eingeplant. Man wolle nicht zu viele Reden, um das Thema nicht zu verwässern, sagte der 68-jährige Rummenigge. Er verriet, dass Beckenbauer zuletzt die regelmäßigen Besuche von ihm, Hoeneß und Paul Breitner nicht mehr gewollt habe.

Jetzt sei die Zeit der Trauer, aber danach werde sich der DFB sicher damit befassen, wie er Beckenbauer posthum die Ehre zuteilwerden lassen können, die dieser verdiene, sagte Rummenigge. Der frühere Bundestrainer Berti Vogts hatte vorgeschlagen, den DFB-Pokal nach Beckenbauer zu benennen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ralf Schumacher: Richtiger Partner ist das Schönste im Leben
People news
Ralf Schumacher «überwältigt von tollen Rückmeldungen»
Once Human: Gültige Codes & Events im Juli 2024
Games news
Once Human: Gültige Codes & Events im Juli 2024
James Sikking
Tv & kino
Schauspieler James Sikking ist tot
Eine Gitarre wird gestimmt
Das beste netz deutschlands
Bildungsangebot: Musikkurse im Überblick auf miz.org
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
Microsoft mit neuer PC-Architektur für KI-Ära
Das beste netz deutschlands
Microsoft: Das läuft auf Windows 11 on ARM - und das nicht
Euro 2024: Spanien - England
Fußball news
«Geschichte geschrieben»: Spaniens EM-Helden vor «neuer Ära»
Eine Frau hält ablehnend die Hand hoch
Job & geld
Auch mal Nein sagen: Diese Fragen helfen Hochsensiblen