Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Zahl der Bootsdiebstähle bundesweit auf niedrigem Stand

Die Zahl der Diebstähle von Booten und Schiffsmotoren ist deutschlandweit auf einem niedrigen Niveau. Am Bodensee wurde nur ein Boot gestohlen.
Boote am Bodensee
Mehrere Segel- und Motorboote liegen im Yachthafen am Bodensee. © Felix Kästle/dpa

Die Zahl der bundesweiten Bootsdiebstähle ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen. 160 Sportboote seien 2023 gestohlen worden, das seien 20 mehr als im Jahr zuvor, teilte das Kompetenzzentrum Bootskriminalität der Wasserschutzpolizei Baden-Württemberg (KBK) am Freitag in Konstanz mit. Dies sei der zweitniedrigste Wert seit Beginn der Auswertung. Am Bodensee sei nur ein Boot gestohlen worden.

Auch die Zahl der gestohlenen Außenbordmotoren sei mit rund 530 Fällen um zehn Prozent zurückgegangen auf einem historischen Tiefstand. «In der Spitze wurden in Deutschland in der Vergangenheit knapp 1500 Außenbordmotoren pro Jahr gestohlen», hieß es in der Mitteilung. Am Bodensee seien sechs Außenbordmotoren entwendet worden. Im ganzen Südwesten waren es demnach 21 (2022: 32).

In diesem Jahr sei am Bodensee bisher noch kein Boot entwendet worden, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei. Ein paar wenige Motoren würden aber schon fehlen.

Den Erfolg führen die Ermittler auf verstärkte Kontrollen, eine gute Zusammenarbeit auf europäischer Ebene und Fahndungserfolge in Nachbarländern zurück, bei denen immer wieder Strukturen von Diebesbanden zerschlagen werden.

«Mit der Expertise aus Baden-Württemberg werden Fälle in ganz Europa gelöst», teile Innenstaatssekretär Thomas Blenke mit. 2023 sei es mithilfe der Konstanzer Polizisten etwa gelungen, im norwegischen Bergen eine 2,5 Millionen Euro teure Motorjacht sicherzustellen, die kurz zuvor in Dänemark gestohlen worden war.

Ein Grund zu Entwarnung sei die insgesamt positive Entwicklung aber nicht. Die Nachfrage nach gestohlenen Booten und Außenmotoren sei in Osteuropa weiter hoch. Die Polizei bittet darum, verdächtige Beobachtungen an Häfen und in der Nähe von Booten zu melden.

Bei günstigen Angeboten von Außenmotoren im Internet bieten die Beamten an, sich die Angebote kostenlos anzuschauen. Gestohlene Motoren seien häufig mit professionell gefälschten Seriennummern versehen.

Das Kompetenzzentrum Bootskriminalität Baden-Württemberg (KBK) bei der Wasserschutzpolizeistation Konstanz koordiniert seit mehr als 20 Jahren in Deutschland etwa die Fahndung nach gestohlenen Sportbooten und Außenbordmotoren. Die Arbeit der vier Fahnder ist europaweit ausgerichtet, in enger Zusammenarbeit mit der Europäischen Grenzschutzagentur Frontex sowie Europol und Interpol. Jährlich werden den Angaben nach etwa 4000 Anfragen bearbeitet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift «Eras Tour» - Schweiz
Musik news
Das gehört alles zum Universum von Taylor Swift
Tim Raue
People news
Tim Raue versteht nicht, warum Arbeit schlecht sein soll
Prinzessin Kate
People news
Zurück im Spiel: Prinzessin Kate in Wimbledon erwartet
ChatGPT-Logo
Internet news & surftipps
Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Euro 2024: Englands Harry Kane
Fußball news
Spanien gegen England: Die spannendsten Final-Duelle
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar