Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Schüsse aus Gasdruckpistole auf Bekannten: Mann in U-Haft

Ein Mann, der in einer Wohnung in Reutlingen einen Bekannten durch mehrere Schüsse aus einer Gasdruckpistole verletzt haben soll, sitzt nun in Untersuchungshaft. Der 23-Jährige wurde am Donnerstag festgenommen, wobei er erheblichen Widerstand leistete, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Bei der Festnahme wurden demnach eine Polizistin und ein Polizist leicht verletzt. Beide hätten ihren Dienst fortsetzen können.
Polizeiwagen
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied/dpa/Illustration

Die Schüsse, die der Mann abgegeben habe, hätten angeblich aus einer Gasdruckpistole gestammt. Die mutmaßliche Tatwaffe sowie die dazugehörige Munition seien gefunden und sichergestellt worden.

Nach der Attacke wurde das 29 Jahre alte Opfer in ein Krankenhaus gebracht. Nach einer Operation konnte der Mann das Krankenhaus wieder verlassen. Vor den Schüssen soll es zum Streit gekommen sein. Worum es dabei ging, war zunächst nicht bekannt. Nach der Tat am Donnerstag flüchtete der Beschuldigte. Er wurde im Rahmen einer großangelegten Fahndung, auch mit Polizeihubschrauber, im Stadtgebiet festgenommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Rod Stewart
People news
Rod Stewart: «Putin muss gestoppt werden»
10 faszinierende Fakten über Pixar, die Dich verblüffen werden
Tv & kino
10 faszinierende Fakten über Pixar, die Dich verblüffen werden
München
Musik news
Vertragsverlängerung für Münchner Opernchefs
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Funkmast
Internet news & surftipps
Netzagentur-Chef: Pflicht für flächendeckendes Handynetz
Torjubel
Fußball news
«In allen Bereichen verloren»: Ukraine unterliegt Rumänien
Arbeit am Laptop
Job & geld
«Finanztest»: Online-Rechtsberatung überzeugt nicht immer