Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz

Nach dem größeren Polizeieinsatz in Friesenheim (Ortenaukreis) hat die Polizei Ermittlungen gegen einen Mann unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie Bedrohung und Beleidigung eingeleitet. In der Wohnung des 56 Jahre alten Verdächtigen seien mehrere Beweismittel sichergestellt worden, teilte die Polizei mit. Der Mann wurde demnach am Mittwoch aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Details nannte die Polizei zunächst nicht.
Polizei
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Der Mann war am Dienstag von Spezialkräften der Polizei in Friesenheim festgenommen worden. Zuvor hatte es im Zentrum des Orts einen größeren Polizeieinsatz mit Hubschrauber gegeben. Zwei Schüler sollen auf dem Nachhauseweg von einem Mann beleidigt worden sein, der eine Schusswaffe mit sich geführt haben soll.

Zwischen dem 56 Jahre alten Verdächtigen und Jugendlichen aus der Gemeinde soll es laut Polizei bereits in der Vergangenheit immer wieder zu verbalen Auseinandersetzungen und Provokationen gekommen sein. Diese wurden unter anderem im Dezember angezeigt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Streaming zum Mitreden - Staffel 2 von «Kleo» bei Netflix
Tv & kino
Viel Action und mehr Gefühl: Jella Haase zurück als «Kleo»
Ryan Reynolds (l) als Deadpool und Hugh Jackman als Wolverine
Tv & kino
Wie Ryan Reynolds und Hugh Jackman Marvel beleben
Ryan Reynolds
People news
Ryan Reynolds darüber, was eine gute Freundschaft ausmacht
Google
Internet news & surftipps
Googles Werbeerlöse wachsen weiter
Mobilfunkantennen
Internet news & surftipps
5G-Netz: Telekom-Antennen erreichen 97 Prozent der Haushalte
Digitales Radio: Ende von UKW in Sicht
Handy ratgeber & tests
Digitales Radio: Ende von UKW in Sicht
Julian Schuster und Christian Streich
1. bundesliga
Freiburgs Schuster über Streich: Haben uns viel ausgetauscht
Äste häckseln
Wohnen
Stiftung Warentest: Nur ein Gartengerät häckselt «sehr gut»