Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Peter Fox, Bosse, Nina Chuba und Lea sind Headliner

«Das Fest» in Karlsruhe nennt sich auch Süddeutschlands größtes Familienfestival. Vergangenes Jahr kamen 267 000 Besucherinnen und Besucher. Nun ist klar, wer dieses Jahr die Gäste anlocken soll.
Peter Fox bei «Das Fest»
Der deutsche Sänger Peter Fox trat auf dem Southside Festival 2023 auf. Dieses Jahr ist er einer der Headliner beim «Fest» in Karlsruhe. © Christoph Schmidt/dpa

Die Musiker Peter Fox («Haus am See»), Bosse («Der letzte Tanz»), Nina Chuba («Wildberry Lillet») und Lea («Leiser») sollen als Headliner in diesem Jahr die Menschen zum Festival «Das Fest» in Karlsruhe locken. Vom 18. bis 21. Juli sind zudem Auftritte unter anderem von Tones And I, Sportfreunde Stiller, OK Kid, Megaloh und der Badischen Staatskapelle geplant. 80.000 Tickets für die Hauptbühne seien schon verkauft, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Ein Tagesticket für «Das Fest» koste beim Anbieter Eventim 17,20 Euro inklusive Gebühren und Systemkosten.

«Für uns war es ein Ziel, dass wir bei den Headlinern in diesem Jahr zwei weibliche Topstars auf der Bühne haben, die darüber hinaus zum ersten Mal bei uns auftreten», sagte «Das Fest»-Chef Martin Wacker laut Mitteilung. In den vergangenen Jahren hatte es immer wieder Debatten über den Anteil weiblicher Musiker auf Festivals gegeben. Auf der Hauptbühne von «Das Fest» liege der Anteil weiblicher oder von Frauen geführter Acts bei 47 Prozent und damit über dem europäischen Durchschnitt von 39 Prozent, hieß es.

«Das Fest» nennt sich auch Süddeutschlands größtes Familienfestival. Im vergangenen Jahr kamen 267 000 Besucherinnen und Besucher in die Günther-Klotz-Anlage, 30.000 mehr als im Vorjahr. Neben abendlichen Musik-Top-Acts im kostenpflichtigen Hügel-Bereich der Hauptbühne, dem «Mount Klotz», gibt es tagsüber zahlreiche kostenlose Musik-, Theater-, Sport- und andere Mitmach-Angebote auf weiteren Bühnen.

Der «Das Fest»-Opener steht den Angaben zufolge noch nicht fest. Es solle ein Act aus der Ukraine werden - als Bekenntnis und Statement zur Unterstützung der Initiative «Music Saves UA». 2023 war die ukrainische Rapperin Alyona Alyona in Karlsruhe aufgetreten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ralf Schumacher: Richtiger Partner ist das Schönste im Leben
People news
Ralf Schumacher «überwältigt von tollen Rückmeldungen»
Meryl Streep: Die 5 besten Filme der Schauspiel-Ikone
Tv & kino
Meryl Streep: Die 5 besten Filme der Schauspiel-Ikone
Vor erstem Deutschland-Konzert der Sängerin Taylor Swift
People news
48 Stunden ausharren: «Swifties» vor Arena in Gelsenkirchen
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
Microsoft mit neuer PC-Architektur für KI-Ära
Das beste netz deutschlands
Microsoft: Das läuft auf Windows 11 on ARM - und das nicht
iPhone 12
Das beste netz deutschlands
Apple: Phishing, Betrug und Spam an diese Adressen melden
Deutschland - Polen
Fußball news
Popp-Einsatz gegen Österreich nicht geplant
Reiseveranstalter FTI
Reise
Stornierte FTI-Pauschalreisen: Erstattungen sollen anlaufen