Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Dauerregen im Südwesten erwartet - Überschwemmungen möglich

Von Freitag bis Sonntag soll es in Baden-Württemberg heftige Regenfälle geben. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern. Es kann zu Hochwasser und Überschwemmungen kommen.
Eine Regenrinne läuft über
Eine Regenrinne läuft über. © Silas Stein/dpa

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet das ganze Wochenende hinweg ergiebigen Dauerregen in Baden-Württemberg. Es wird vor Überschwemmungen rund um die Flussgebiete gewarnt. Nach Angaben der Hochwasserzentralen deuten die meisten Wettermodelle darauf hin, dass insbesondere der östliche Landesteil im Bereich dieser Wetterlage liegen wird.

Die Experten erwarten in betroffenen Flüssen und Bächen von Freitag an sehr deutliche und rasche Wasserstandsanstiege, besonders rund um die Donauzuflüsse. Wann Scheitelpunkte erreicht würden, lasse sich aber noch nicht verlässlich abschätzen, hieß es. Der starke Regen soll bis zu zwei Tage lang andauern.

DWD erwartet bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter

Für den Freitag hat der DWD eine schwere Unwetterwarnung für den gesamten Osten des Bundeslandes ausgesprochen. Ergiebiger Dauerregen breite sich von Südosten auf weite Teile Baden-Württembergs aus. Gerechnet wird in den nächsten Tagen nach Angaben von Freitagmorgen mit Niederschlägen zwischen 50 und 80 Litern Regen pro Quadratmeter, im Allgäu mit bis zu 100 Litern pro Quadratmeter.

Schon am Donnerstag waren im Mannheimer Stadtteil Seckenheim Keller und Straßen wegen der Regenfälle geflutet worden. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit Tauchpumpen und Wassersaugern im Einsatz.

In der Nacht zum Samstag wird weiterhin kräftiger Regen erwartet. Erst am Nachmittag soll der Regen zwischen Südschwarzwald und Allgäu den Experten zufolge langsam nachlassen. Derweil könne es von Nordbaden bis in die Main-Tauber-Region zu einzelnen Gewittern kommen. Mäßiger bis frischer Wind ziehe auf, teils stark und in Böen.

In der Nacht zu Sonntag soll es dem Wetterdienst zufolge wieder mehrere Schauer und einzelne Gewitter geben. Tagsüber bleibe es am Sonntag überwiegend stark bewölkt, es würden weitere Niederschläge und teils auch Gewitter erwartet. Vorwiegend aus Nordwest ziehe frischer Wind auf. Die Höchsttemperaturen sollen zwischen 17 und 21 Grad liegen. Zum Montag soll es von Nordwesten her auflockern.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Gitarrist R.P.S. Lanrue
Musik news
R.P.S. Lanrue tot - Mitbegründer von Ton Steine Scherben
Ralf Schumacher: Richtiger Partner ist das Schönste im Leben
People news
Ralf Schumacher «überwältigt von tollen Rückmeldungen»
Der Musiker und Schauspieler Jack Black
Musik news
Nach Trump-Kommentar eines Musikers: Jack Black stoppt Tournee
Verband: Immer mehr Spiele sollen die Demokratie stärken
Internet news & surftipps
Computerspiele sollen bei Stärkung der Demokratie helfen
Gesundheitskarte
Internet news & surftipps
Studie: Große Zustimmung zur elektronischen Patientenakte
Eine Frau ruft auf einem Smartphone Soziale Medien auf
Das beste netz deutschlands
Whatsapp: So verschicken Sie Fotos und Videos in HD
Deutschland -  Österreich
Fußball news
DFB-Frauen mit vier Toren und Schwung zu Olympia
Bewerbung schreiben
Job & geld
Job-Suche: Sechs Tipps zum Umgang mit Bewerbungsfrust