Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Arbeitslosenquote im Euroraum leicht gestiegen

Aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zufolge betrug die Arbeitslosenquote für Deutschland im Oktober 5,7 Prozent. Wie sieht es im Euroraum damit aus?
«Arbeitslos»
Ein Stempel mit der Aufschrift «Arbeitslos»: Regional stellt sich die Arbeitsmarktlage sehr unterschiedlich dar. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Die Arbeitslosigkeit im Euroraum ist von historisch niedrigem Niveau aus leicht gestiegen. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich im September des laufenden Jahres im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 6,5 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Freitag in Luxemburg mitteilte.

Das Statistikamt schätzt die Zahl der Arbeitslosen in den 20 Staaten mit der Gemeinschaftswährung auf insgesamt gut 11,0 Millionen. Das sind etwa 69.000 mehr als im Vormonat. Im Jahresvergleich ging die Zahl um etwa 212.000 zurück. Die Quote für Jugendarbeitslosigkeit stieg binnen Monatsfrist ebenfalls um 0,1 Prozentpunkte auf 14,0 Prozent und liegt damit deutlich höher als die Gesamtarbeitslosigkeit.

Regional stellt sich die Arbeitsmarktlage sehr unterschiedlich dar: Die höchsten Arbeitslosenquoten der Euroländer weisen für September Spanien (12,0 Prozent) und Griechenland (10,0 Prozent) auf. Deutschland hat mit 3,0 Prozent einen der niedrigsten Werte. Am niedrigsten liegt die Quote in Malta mit 2,8 Prozent.

Die Arbeitsmarktdaten von Eurostat basieren auf Zahlen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). Die Quote für Deutschland ist daher deutlich niedriger als der Wert, der von der Bundesagentur für Arbeit (BA) gemeldet wird. Zahlen der Nürnberger Behörde vom Donnerstag zufolge betrug die Arbeitslosenquote für Deutschland im Oktober 5,7 Prozent.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Emder Kunsthalle
Kultur
Emder Kunsthalle zeigt «Schönheit der Dinge»
«The Voice of Germany»
Tv & kino
Ein Neuling, drei Lieblinge: Neue Coaches bei «The Voice»
«Let's Dance»
Tv & kino
«Let's Dance»: Bendixen raus, Kelly bleibt Topfavorit
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Thomas Tuchel
Fußball news
Tuchels Abschied, Eberls Trainersuche: «Fällt schwer»
Ein Balkonkraftwerk in München
Wohnen
Wie melde ich mein neues Balkonkraftwerk an?