Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Netflix: Passwort teilen – das musst Du dazu wissen

Du willst Dein Netflix-Passwort teilen? Das erlaubt der Streamingdienst nur in den eigenen vier Wänden. Für das Account-Sharing mit einer Person außerhalb des Haushalts gelten in Deutschland ab sofort verschärfte Regeln. Was das für Dich bedeutet, erfährst Du hier.
Netflix: Passwort teilen – das musst Du dazu wissen
Netflix: Passwort teilen – das musst Du dazu wissen © picture alliance/CHROMORANGE/Claudia Nass

Angebot:

Bei unseren FRÜHYEAH-Angeboten bekommst Du bis zum 31. Mai 2023 attraktive Handy-Verträge! Mit dem Code YEAH sparst Du satte 20 Prozent pro Monat und erhältst doppeltes Datenvolumen!

Seit vergangenem Jahr geht Netflix weltweit gegen eine beliebte Praxis seiner Kundschaft vor: das Teilen des Passworts. Viele Netflix-Abonnent:innen teilen ihren Zugang zum Streamingdienst mit Freunden oder Verwandten, auch wenn diese in einem anderen Haushalt leben – bisher ohne Aufpreis.

Damit soll nun auch in hierzulande Schluss sein. Mitte Mai 2023 teilte Netflix seinen Kund:innen in Deutschland mit, dass Personen, die nicht zum Haushalt des Kontoinhabers oder der Kontoinhaberin gehören, ein eigenes Konto verwenden müssen, um weiterhin Inhalte des Streamingdienstes genießen zu können.

Das bedeutet im Klartext: Account-Sharing ist nach wie vor möglich, aber nur gegen eine Zusatzgebühr.

Netflix-Passwort teilen: Was musst Du jetzt tun?

Zunächst solltest Du überprüfen, mit wem Du aktuell Dein Netflix-Passwort teilst. Wähle Dich in Dein Netflix-Konto ein und prüfe, welche Geräte über Dein Konto eingeloggt sind.

GigaTV mit Netflix buchen und aktivieren: Hol Dir noch mehr Top-Entertainment auf Abruf

Sind Geräte dabei, die nicht zu Deinem Haushalt gehören, kannst Du sie ausloggen, falls die entsprechende Person keinen Zugang mehr zu Deinem Netflix-Konto haben soll. Ändere sicherheitshalber gleich das Passwort.

So teilst Du Dein Netflix-Konto

Wenn Du Deinen Netflix-Zugang bewusst mit einer Person außerhalb Deines Haushalts teilen willst, hast Du zwei Möglichkeiten:

• Du fügst diese Person als Zusatzmitglied zu Deinem Konto hinzu. Dafür musst Du künftig einen Aufpreis zu Deinen Abogebühren zahlen: 4,99 Euro monatlich. Ein Standard-Abo (12,99 Euro) kostet dann 17,99 Euro und ein Premium-Abo (17,99 Euro) 22,98 Euro. Hast Du ein Standard-Abo mit Werbung, kannst Du kein Zusatzmitglied hinzufügen.

• Du überträgst Dein Netflix-Profil. Mit einem Profiltransfer kann jede Person, die Dein Konto nutzt, Dein Profil in ein neues Konto übertragen. Dafür muss diese Person nun Abonnent:in bei Netflix werden und die entsprechenden Gebühren entrichten. Du kannst als Zusatzmitglied an Bord bleiben, wenn Du willst.

Netflix-Account-Sharing bei Netflix: Das sind die Bedingungen

Zusatzmitglieder können Netflix nur auf einem einzigen Gerät nutzen und nur ein Profil (und kein Kinderprofil) anlegen. Sie müssen sich im selben Land wie das Hauptmitglied befinden und bekommen dasselbe Angebot, für das der oder die Hauptnutzer:in zahlt.

Das gilt auch für die Streaming-Qualität: Wer Zusatzmitglied in einem Premium-Konto ist, kann Serien und Filme also ebenfalls in 4K streamen.

Dieser Artikel Netflix: Passwort teilen – das musst Du dazu wissen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Filmfestival in Cannes - Demi Moore
People news
Demi Moore: Ich betrachte mich nicht als Opfer
Filmfestival in Cannes - Kevin Costner
People news
Kevin Costner hat Sohn nach einer Filmrolle benannt
77. Filmfestival in Cannes
People news
Cate Blanchett als Kanzlerin in Cannes
Online-Plattform X
Internet news & surftipps
Musk lässt Twitter-Webadressen auf x.com umleiten
Unechte Karettschildkröte schwimmt im Meeresmuseum von Stralsund
Das beste netz deutschlands
So gelingen Fotos durch die Glasscheibe eines Aquariums
KI Symbolbild
Internet news & surftipps
Europarat verabschiedet KI-Konvention
Lothar Matthäus
1. bundesliga
Matthäus über Uli Hoeneß: «Man muss auch mal loslassen»
Eine Auswahl von Lakritzsüßigkeiten
Familie
Nascherei mit Folgen: Wer bei Lakritz aufpassen sollte