Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bücher von jüdischem Autor in Buchhandlung beschädigt

In einer Berliner Buchhandlung wurden Bücher zum Thema Antisemitismus beschädigt. «Wir nehmen den Vorfall sehr ernst», heißt es vom Kulturkaufhaus Dussmann.
Kulturkaufhaus Dussmann
Eine Verkaufsfläche des Kulturkaufhauses Dussmann in Berlin: Hier wurden Bücher beschädigt. © Sophia Kembowski/dpa

In einer Berliner Buchhandlung haben Unbekannte mehrere Bücher zum Thema Antisemitismus beschädigt. Sechs Exemplare des Buches «Deutsche Lebenslügen» des jüdischen Autors und Chefredakteurs der «Jüdischen Allgemeinen», Philipp Peyman Engel, sowie sechs Exemplare zwei weiterer Titel seien beschädigt worden, bestätigte eine Sprecherin des Kulturkaufhauses Dussmann. Zuvor hatte die «Berliner Morgenpost» berichtet.

Alle Titel beschäftigten sich kritisch mit linkem Antisemitismus, so die Sprecherin. «Wir nehmen den Vorfall sehr ernst und haben heute Anzeige gegen Unbekannt erstattet und unsere Auswertungen den Ermittlungsbehörden übergeben.» Weitere Angaben seien nicht möglich. Die zerstörten Bücher seien umgehend durch neue Exemplare ersetzt worden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Dr. STONE: Staffel 4 – was bereits zum Finale bekannt ist
Tv & kino
Dr. STONE: Staffel 4 – was bereits zum Finale bekannt ist
Nord bei Nordwest: Die Besetzung der ARD-Serie im Überblick
Tv & kino
Nord bei Nordwest: Die Besetzung der ARD-Serie im Überblick
Matthias Reim
Internet news & surftipps
Matthias Reim: KI hat keine Emotionalität
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
Schweiz - Tschechien
Sport news
Tschechien nach 2:0 gegen Schweiz Weltmeister
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten