Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Avatar: Frontiers of Pandora – die besten Tipps zum Spielstart

In „Avatar: Frontiers of Pandora“ erkundest Du die farbenfrohen Weiten Pandoras und kämpfst um die Zukunft des naturbelassenen Planeten. In der Open World gibt es einiges zu entdecken, was Dir beim Craften oder in Kämpfen zugutekommt. Damit weder Mensch noch Natur vorzeitig Dein Leben beenden, findest Du hier die besten Tipps zu Avatar: Frontiers of Pandora.
Avatar: Frontiers of Pandora – die besten Tipps zum Spielstart
Avatar: Frontiers of Pandora – die besten Tipps zum Spielstart © Screenshot/Ubisoft

Nutze Deine Na’vi-Sinne, um Pandora zu erkunden

Pandora ist ein Planet, der nur so vor bunten Pflanzen strotzt – das macht die Orientierung besonders schwer. Darüber hinaus gibt es Gewächse, die besondere Eigenschaften besitzen: Sie steigern Deine Laufgeschwindigkeit, vergiften Dich oder tragen besondere Früchte, die Dich heilen oder sich weiterverarbeiten lassen.

Kabel-Router von Vodafone vor rotem Hintergrund, dazu der Schriftzug Bis zu 1000 Mbit pro Sekunde für Dein Zuhause

Ob Du gerade den Weg zu einer Quest suchst oder eine bestimmte Ressource ausfindig machen möchtest: Deine Na’vi-Sinne helfen Dir auf jeden Fall weiter. Nutze sie auch außerhalb einer aktiven Aufgabe, um Deine Umwelt zu erkunden. Einige Pflanzen oder Gegenstände kannst Du anvisieren und anklicken, um weitere Informationen zu erhalten.

Dadurch lernst Du Stück für Stück, welche Früchte Du dauerhaft in Deinem Inventar brauchst oder um welche Gewächse Du einen großen Bogen machen solltest. Dasselbe gilt für die Fauna auf Pandora: Halte ausreichend Abstand zu aggressiven Kreaturen oder suche gezielt nach ihnen, um an Ressourcen zu gelangen.

Schwachpunkte aufdecken

Auch im Kampf sind Deine Na’vi-Sinne äußerst nützlich. Du kannst die Position feindlicher Einheiten aufdecken und sogar ihre Schwachpunkte erkennen. Bei den Kampfrobotern beziehungsweise Mechs befindet sich dieser in der Regel auf dem Rücken. Wo genau, kannst Du mithilfe der Na’vi-Sinne sehen. Zielst Du auf Schwachstellen, richtest Du zusätzlichen Schaden an und besiegst gegnerische Einheiten schneller.

Taktisch kämpfen in Avatar: Frontiers of Pandora

Bevor Du Dich blind in den Kampf stürzt, solltest Du zuerst die Lage checken. Schleiche Dich in die Nähe der feindlichen Einheiten und nutze Deine Na’vi-Sinne, um ihre Anzahl und Position zu bestimmen. Isolierte RDA-Einheiten kannst Du so unbemerkt vom Rest ihrer Truppe ausschalten. Je weniger sie Dich bemerken, desto besser.

Der Marker über ihren Köpfen gibt Dir Aufschluss darüber, ob sie bereits in Alarmbereitschaft sind oder nicht. Ist er weiß, bemerkt die Einheit Dich nicht. Färbt er sich gelb, erahnt sie Deine Anwesenheit bereits und alarmiert. Sobald er sich rot färbt, greift sie an.

Übrigens: Gerade am Anfang sind menschliche RDA-Einheiten besonders anfällig für Deine Schläge – Du eliminierst sie bereits mit einem einzigen Hieb. Mechs solltest Du hingegen auf Distanz halten und aus der Ferne mit dem Bogen oder einer anderen Fernkampfwaffe attackieren. Bestenfalls zielst Du dabei, wie bereits erwähnt, auf ihre Schwachstelle.

Starke Einheiten besiegen – so gehts!

Solltest Du einem besonders starken Exemplar gegenüberstehen, warnen Dich bereits Deine Na’vi-Sinne durch eine besondere Markierung vor. In diesem Fall hast Du zwei Optionen: Einen großen Bogen machen oder für den Kampf wappnen. Werte Deine Rüstung auf, verbessere Deine Waffen, verteile ausstehende Fähigkeitspunkte und stelle Gerichte her, die Dich zusätzlich verstärken.

Tipps zu Avatar: Frontiers of Pandora – Gegenstände herstellen & verbessern

Rüstungen herstellen

Es gibt in Avatar: Frontiers of Pandora insgesamt fünf Rüstungs-Slots, die Du bestücken kannst: Kopfschutz, Brustschutz, Armschutz, Lendenschurz und Knöchelschutz. Jedes Teil besitzt einen Gesundheitswert – hochwertige Exemplare besitzen darüber hinaus noch weitere Effekte, beispielsweise prozentualen Widerstand. Rüste immer den besten Gegenstand aus und werte ihn bei Gelegenheit am Herstellungstisch auf.

Herstellungstische findest Du in jeder größeren Siedlung. Um wirklich sicher zu sein, kannst Du einen Blick auf die Weltkarte werfen: Bewege die Maus oder den Cursor auf den jeweiligen Ort. Unter dem Ortsnamen findest Du zuerst eine kleine Beschreibung. Danach folgt ein Abschnitt, der mit „Hier findest Du:“ einleitet – unter anderem erfährst Du, welche Werkbänke und Stationen sich in dem Ort befinden.

So kannst Du den Herstellungstisch nutzen: Interagiere mit ihm und wähle ein Rüstungsteil aus. Klicke es an und Dir werden alle freigeschalteten Entwürfe angezeigt. Bewegst Du die Maus oder den Cursor darüber, siehst Du eine Auflistung der benötigten Materialien. Hast Du alle beisammen, kannst Du den Entwurf herstellen. Somit wandelst Du Deine aktuellen Rüstungsgegenstände in bessere Exemplare um.

Waffen herstellen

Waffen kannst Du unter anderem anhand ihrer Schadenswerte vergleichen. So wie die Rüstungen kannst Du auch Deine Waffen an einem Herstellungstisch aufwerten. Entscheide Dich auch hier für einen Entwurf und besorge die erforderlichen Primär- und Sekundärmaterialien. Ausgenommen sind jedoch mechanische Waffen – so wie das Sturmgewehr, dass Du früh im Spiel erhältst.

Zusammenfassung: Rüstungen und Waffen verbessern

  • Suche einen Herstellungstisch auf.
  • Wähle einen Rüstungsgegenstand oder eine Waffe aus.
  • Entscheide Dich für einen Entwurf und sammle die nötigen Ressourcen zusammen.
  • Verwende die entsprechende Taste zum Herstellen.

    Avatar: Frontiers of Pandora – Koop & Crossplay freischalten

    Du kannst nicht gleich zu Spielbeginn mit Freund:innen im Koop oder Crossplay zusammenspielen. Vorher musst Du einen bestimmten Fortschritt erreichen, der mit dem Abschluss einer spezifischen Quest einhergeht: „Der Aranahe-Clan“. Sobald Du sie abgeschlossen hast, erscheint eine Meldung auf dem Bildschirm – der Koop-Modus ist nun verfügbar. Um eine Sitzung zu starten, gehst Du folgendermaßen vor:

    1. Öffne das Hauptmenü und wähle dort die oberste Option „Koop“.
    2. Wähle eine Person aus, die gerade online ist und gehe auf „In Gruppe einladen“.
    3. Die andere Person akzeptiert die Einladung und tritt in Kürze Deinem Spiel bei.
    4. Du befindest Dich nun mit Deinem Freund oder Deiner Freundin im gemeinsamen Spiel.

    Hinweis: Lediglich die Spielwelt des Hosts ist vom Fortschritt im Spiel betroffen. Alle Mitglieder, die dem Spiel des Hosts beitreten, verzeichnen in ihrem eigenen Spielstand keine Veränderungen.

    Gruppe auflösen

    Um eine bestehende Gruppe wieder aufzulösen, gehst Du wie folgt vor:

    1. Öffne das Hauptmenü und klicke dort auf „Koop“.
    2. Auf der linken Seite siehst Du alle Gruppenmitglieder – unter ihnen befindet sich der Button „Gruppe auflösen“.
    3. Klick auf den Button und das Spiel schmeißt alle Gruppenmitglieder automatisch raus.

    Fliegen in Avatar: Frontiers of Pandora – mit diesen Tipps schaltest Du Ikran frei

    In Avatar: Frontiers of Pandora gibt es Flugtiere, mit denen Du Pandora aus der Luft erkunden kannst. Bei den fliegenden Reittieren handelt es sich um die sogenannten Ikran. Dank ihnen ersparst Du Dir lange Laufwege und das Auffinden von Heberanken, um auf höhere Ebenen zu gelangen.

    Um Deinen ersten Ikran freizuschalten, musst Du zuerst die Quest „Zu neuen Höhen“ abschließen. Hast Du es geschafft, kannst Du Deinem neuen tierischen Begleiter einen Namen geben und sogar das Aussehen verändern. Von nun an kannst Du Deinen Ikran jederzeit rufen – sei es vom Boden oder aus dem freien Fall heraus.

    Schnellreise freischalten – so gehts!

    Um noch schneller in der riesigen Open World von Avatar: Frontiers of Pandora unterwegs zu sein, ist die Schnellreise ein überaus probates Mittel. Du schaltest sie relativ früh in der Quest „Werdung“ frei. Um die Funktion zu verwenden, öffnest Du die Karte und bewegst den Cursor auf das destinierte Gebiet.

    Im Textfeld der Gebietsbeschreibung findest Du ganz unten die Taste, die Du für die Schnellreise gedrückt halten musst: Am PC ist es die F-Taste, auf der PlayStation 5 die Quadrat-Taste und auf der Xbox die X-Taste. Schon bist Du innerhalb weniger Sekunden am Zielort angekommen.

    Damit Du einen Ort via Schnellreise ansteuern kannst, musst Du ihn einmal entdeckt haben. Du kannst Schnellreisen von überall unternehmen – selbst vom Rücken Deines Ikran aus. Beim Fallen oder Stürzen steht Dir die Funktion jedoch nicht zur Verfügung. Dasselbe gilt, wenn Du von feindlichen Einheiten oder Kreaturen verfolgt wirst.

    Dieser Artikel Avatar: Frontiers of Pandora – die besten Tipps zum Spielstart kommt von Featured!

  • © Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
    Das könnte Dich auch interessieren
    Empfehlungen der Redaktion
    Leipziger Buchmesse
    Kultur
    Graphic Novel für Preis der Leipziger Buchmesse nominiert
    Prinz William + Renee Salt
    People news
    Prinz William stellt sich gegen Antisemitismus
    Im Sumpf Staffel 4 bei Netflix: Wird es eine Fortsetzung von Im Sumpf geben?
    Tv & kino
    Im Sumpf Staffel 4 bei Netflix: Wird es eine Fortsetzung von Im Sumpf geben?
    Apple Ring: Arbeitet Apple an einem smarten Ring?
    Handy ratgeber & tests
    Apple Ring: Arbeitet Apple an einem smarten Ring?
    «Doom» Mähroboter Husqvarna
    Das beste netz deutschlands
    Konsole für einen Sommer: «Doom» auf dem Mähroboter spielen
    Sora: Video-KI von OpenAI verwandelt Text in Videos
    Das beste netz deutschlands
    Sora: Video-KI von OpenAI verwandelt Text in Videos
    Horst Hrubesch
    Fußball news
    EM-Quali und Kader-Frage: Hrubesch vor Olympia gefordert
    zweite Photovoltaikanlage
    Wohnen
    Wann sich eine zweite Photovoltaikanlage lohnen kann