Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Sprint-Weltmeisterin Takagi gibt Mehrkampf auf

Bei den Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften in Inzell fällt die Entscheidung im Mehrkampf der Frauen ohne die Japanerin Miho Takagi.
Miho Takagi
Sprint-Weltmeisterin Miho Takagi gab den WM-Mehrkampf auf. © Peter Kneffel/dpa

Wie der Eislauf-Weltverband Isu unter Berufung auf ihren Trainer Johan de Wit mitteilte, hat die Sprint-Weltmeisterin vor den abschließenden Rennen über 1500 Meter und 5000 Meter aufgegeben. Takagi hatte nach dem ersten Tag mit Läufen über 500 Meter und 3000 Meter hinter den Niederländerinnen Marijke Groenewoud und Joy Beune auf Platz drei gelegen. 

Grund für den Rückzug sei, dass sie sich ausgelaugt fühle. «Mein Körper ist unglaublich müde. Ich weiß nicht, ob ich morgen an den Start gehen werde. Ich wollte zuerst meine 3000 Meter schaffen und dann darüber nachdenken», hatte Takagi zunächst gesagt. Später gab ihr Trainer den Ausstieg bekannt. Die Japanerin hatte zum Auftakt der WM in Inzell den Sprint-Titel aus je zweimal 500 Meter und 1000 Meter gewonnen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Let's Dance»
Tv & kino
«Du hast es gekillt!»: Gabriel Kelly gewinnt «Let's Dance»
Mohammad Rasoulof
Tv & kino
Preisverleihung in Cannes - Das sind die Favoriten
«Let's Dance»
Tv & kino
Favoriten Kelly und Dzumaev gewinnen «Let's Dance»
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
DFB-Pokal-Finale
Fußball news
Treffen der Generationen: Routinier gegen jungen Trainer
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten