Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Orlando mit Wagner-Brüdern auf Kurs NBA-Playoff

Auch ohne eine Top-Leistung von den Basketball-Weltmeistern Franz oder Moritz Wagner gewinnen die Orlando Magic in der NBA souverän. Auch ein weiterer Weltmeister ist siegreich.
Franz Wagner
Franz Wagner erzielte 13 Punkte für die Orlando Magic. © John Raoux/AP/dpa

Die Orlando Magic mit dem deutschen Basketball-Weltmeistern Franz und Moritz Wagner könnten sich weiter Hoffnung auf eine direkte Playoff-Qualifikation machen.

Das Team aus der nordamerikanischen Profiliga NBA besiegte die Detroit Pistons deutlich mit 113:91 (59:50) und kletterte mit 35 Erfolgen im Osten auf Playoff-Rang sechs. Die Ränge sieben bis zehn spielen in einem sogenannten Play-in-Turnier um zwei Tickets für die K.o.-Runde.

Gegen die Pistons war Franz Wagner nicht so treffsicher wie in den vergangenen Monaten und kam auf 13 Punkte. Bruder Moritz erzielte beim dritten Magic-Erfolg hintereinander sechs Zähler.

Daniel Theis und die Los Angeles Clippers haben Tabellenplatz vier im West mit einem knappen Auswärtssieg gefestigt. Bei den Minnesota Timberwolves gewannen die Kalifornier mit 89:88 (49:46). Weltmeister Theis kam auf vier Punkte und starke 13 Rebounds.

Playoff-Qualifikation steht bevor

Auch die New York Knicks können für die Playoffs planen. Im Duell mit den Cleveland Cavaliers siegte die Mannschaft vom Big Apple 107:98 (51:53) und ist Vierter im Osten. Isaiah Hartenstein kam auf acht Zähler, sieben Rebounds und acht Vorlagen.

Einen erneuten Rückschlag um die direkte Playoff-Qualifikation gab es für die Dallas Mavericks und Maxi Kleber. Das 116:120 (51:56) gegen die Philadelphia 76ers war für die Texaner die zweite Niederlage in Serie. Kleber kam auf zwei Zähler. 38 Punkte, elf Rebounds und zehn Assists von Mavs-Topstar Luka Doncic waren zu wenig. Mit 34 Saisonsiegen steht die frühere Mannschaft von Superstar Dirk Nowitzki im Westen auf Rang acht.

Die Boston Celtics haben Ex-Meister Golden State Warriors deklassiert. Das punktbeste NBA-Team bezwang die Mannschaft von Superstar Stephen Curry mit 140:88 (82:38) und holte sich den elften Erfolg in Serie. Bei den Warriors klappte nach zuvor drei Siegen hintereinander überhaupt nichts. Die Topspieler Curry, Klay Thompson und Draymond Green kamen nach dem deutlichen Halbzeitrückstand nicht mehr zum Einsatz.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Hugh Grant
People news
Hugh Grant einigt sich mit «Sun»-Verlag auf Vergleich
Startklar für The Acolyte auf Disney+: Dein Guide zur neuen Star Wars-Serie
Tv & kino
Startklar für The Acolyte auf Disney+: Dein Guide zur neuen Star Wars-Serie
Joko & Klaas
Tv & kino
Joko und Klaas kapern den kompletten ProSieben-Sonntag
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Olaf Scholz
Internet news & surftipps
«Hallo, hier ist Olaf Scholz»: Ampel jetzt auch auf WhatsApp
Tastatur eines Laptops
Internet news & surftipps
Hintertür für Windows: Russische Schadsoftware entdeckt
Makoto Hasebe
1. bundesliga
Frankfurts Hasebe sagt mit 40 Jahren Servus
Mann mit Lesebrille am Smartphone
Job & geld
Arbeit am Bildschirm: Welche Brille brauche ich?