Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

NBA: Moritz Wagner und Magic verlieren Topspiel

Ohne Franz Wagner verlieren die Orlando Magic in der NBA gegen das Topteam aus dem Westen. Auch für Basketball-Weltmeister Dennis Schröder und die Toronto Raptors läuft es nicht.
NBA-Basketball
Moritz Wagner (21), Center der Orlando Magic, zieht zum Korb. © John Raoux/AP

Ohne den weiterhin am Knöchel verletzten Basketball-Weltmeister Franz Wagner haben die Orlando Magic das Topspiel in der nordamerikanischen Profiliga NBA gegen die Minnesota Timberwolves klar verloren. Für Orlando setzte es in eigener Halle trotz einer starken Vorstellung von Franz Wagners Bruder Moritz ein deutliches 92:113.

Moritz Wagner war mit 21 Punkten bester Werfer seines Teams und unterstrich seine gute Vorstellung mit acht Rebounds. Dass es für die Magic dennoch nicht zum Sieg reichte, lag auch an einem eher schwachen Auftritt von Orlandos Topstar Paolo Banchero. Der 21-Jährige erzielte lediglich 18 Punkte und traf nur acht von 22 Würfen aus dem Feld.

Während die Timberwolves ihren Spitzenplatz in der Western Conference verteidigten, liegt Orlando nach der 16. Saisonniederlage (21 Siege) auf dem achten Platz im Osten. Allerdings ist der Abstand auf die Plätze davor überschaubar.

Raptors unterliegen knapp bei den Lakers

Nationalmannschafts-Kapitän Dennis Schröder und die Toronto Raptors verpassten unterdessen einen Prestigeerfolg bei den Los Angeles Lakers. In einem engen Spiel in der kalifornischen Metropole verloren die Raptors mit 131:132. 

Schröder kam erneut von der Bank und steuerte zehn Punkte und sechs Assists bei. Aufseiten der Gastgeber dominierte Anthony Davis mit 41 Punkten und elf Rebounds die Partie. Superstar LeBron James erzielte 22 Punkte und lieferte zwölf Assists.

Für die New York Knicks um Isaiah Hartenstein läuft es unterdessen weiterhin blendend. Durch das 112:84 im heimischen Madison Square Garden gegen die Portland Trail Blazers feierten die Knicks den fünften Sieg in Folge und führen die Verfolgergruppe im Osten als Vierter aktuell an. Hartenstein erzielte fünf Punkte, glänzte unter dem Korb aber mit starken 14 Rebounds.

Einen unerwarteten Rückschlag kassierten derweil die Dallas Mavericks. Weiterhin ohne den von einer Zehenverletzung geplagten Maximilian Kleber verloren die Texaner ihr Heimspiel gegen die Memphis Grizzlies mit 103:120. Und das, obwohl sowohl Kyrie Irving (33 Punkte) als auch Luka Doncic (31) beide die 30-Punkte-Marke knackten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Merkel und Matthes
Kultur
Merkel würdigt Einsatz von Schauspieler Matthes für Toleranz
Planet Crafter: Tipps, alle Fische finden und mehr
Games news
Planet Crafter: Tipps, alle Fische finden und mehr
Taylor Swift
Musik news
Taylor-Swift-Konzerte: Ticket-Weiterverkauf wieder möglich
One UI 7.0: Das erwarten wir vom großen Samsung-Update
Handy ratgeber & tests
One UI 7.0: Das erwarten wir vom großen Samsung-Update
Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative
Handy ratgeber & tests
Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative
AirPods-Alternativen: Diese solltest Du kennen
Handy ratgeber & tests
AirPods-Alternativen: Diese solltest Du kennen
Wehen Wiesbaden - Jahn Regensburg
Fußball news
Regensburg zurück in der 2. Liga - Sieg beim SV Wehen
Thai-Basilikum
Familie
Mal zitronig, mal zimtig: Das ist Thai-Basilikum