Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Arsenal an der Spitze - Auch Manchester City gewinnt

Der FC Arsenal ist Tabellenerster. Auch Manchester City gewinnt. Das Meisterrennen in der Premier League ist hoch spannend. Zieht Liverpool nach?
Bukayo Saka
Kevin De Bruyne

Der FC Arsenal mit Fußball-Nationalspieler Kai Havertz hat zumindest für einen Tag die Tabellenführung in der Premier League vom FC Liverpool übernommen und das Titelrennen in England weiter auf Hochspannung gehalten.

Die Gunners setzten sich gegen Brighton & Hove Albion auch dank eines Tores von Havertz mit 3:0 (1:0) durch und haben als Spitzenreiter einen Punkt mehr als das Team von Jürgen Klopp. Liverpool kann mit einem Erfolg bei Manchester United aber den Zwei-Punkte-Vorsprung wiederherstellen. Für Arsenal war der 22. Saisonerfolg eine gelungene Einstimmung auf das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den strauchelnden FC Bayern München.

Arsenal ging durch einen verwandelten Foulelfmeter von Bukayo Saka in der 33. Minute in Führung. In der zweiten Halbzeit zeigte dann der 24-jährige Havertz, warum er seit geraumer Zeit in Topform ist. In der 62. Minute schlug der frühere Leverkusener zu, als er nach Vorarbeit von Jorginho gegen zwei Mann den richtigen Laufweg fand und aus der Nahdistanz vollendete. Leandro Trossard (86.) sorgte kurz vor Schluss für den Endstand. 

City bleibt im Dreikampf dran

Zuvor hatte Manchester City den Meisterschafts-Dreikampf mit seinem 21. Ligasieg offen gehalten und sich Selbstvertrauen für das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Real Madrid geholt. Der englische Meister gewann 4:2 (1:1) bei Crystal Palace und hat als Dritter wie Liverpool 70 Punkte auf dem Konto, aber ein Spiel mehr absolviert als die Reds.  

Mit seinem 99. und 100. Tor für die Cityzens war Kevin De Bruyne (13./70.) der Spieler des Tages. Zudem trafen Rico Lewis (47. Minute) und Erling Haaland (66.) für das Team von Trainer Pep Guardiola. Die Südlondoner waren bereits in der dritten Minute durch den Ex-Mainzer Jean-Philippe Mateta in Führung gegangen. Doch am Ende stand trotz des späten Treffers von Odsonne Edouard (86.) die verdiente Niederlage für den früheren Bundesliga-Coach Oliver Glasner an der Seitenlinie der Eagles fest.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Schauspieler Donald Sutherland
Tv & kino
Kanadischer Schauspieler Donald Sutherland gestorben
Jerome Boateng
People news
Lenhardts Familie kritisiert Boateng-Auftritt vor Gericht
Jan Delay
People news
Jan Delay wurde erst spät Fan von Birkenstock-Sandalen
Peter Luisi
Internet news & surftipps
KI schreibt Drehbuch - Kino zeigt Film nicht
Pokémon GO: Evoli zu Feelinara, Folipurba & Co. entwickeln
Handy ratgeber & tests
Pokémon GO: Evoli zu Feelinara, Folipurba & Co. entwickeln
Ist Spotify kostenlos? Das ist der Unterschied zwischen Free und Premium
Handy ratgeber & tests
Ist Spotify kostenlos? Das ist der Unterschied zwischen Free und Premium
Sieger
Fußball news
Spanien nach Gala im Achtelfinale – Italien enttäuscht
Eine Frau untersucht Unterlagen
Job & geld
Korrekt abgerechnet? Nebenkostenabrechnung 2023 genau prüfen