Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

St. Pauli-Rostock: 100 Euro für jedes nicht zerstörte Klo

St. Pauli gegen Rostock ist ein besonders brisantes Spiel. Und deshalb startet ein Toiletten-Hersteller nach den Vorfällen im vergangenen Jahr dazu auch eine besondere Aktion.
FC St. Pauli - Hansa Rostock
Nachdem Rostock-Fans in den Sanitäranlagen randaliert haben, gibt es nun eine besondere Aktion. © Marcus Brandt/dpa

40 mobile Toiletten auf dem Stadiongelände - die gehören am Freitagabend zu den zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen beim brisanten Zweitliga-Duell zwischen dem FC St. Pauli und Hansa Rostock.

Unter dem Titel «Toiletten für Toleranz» hat der Hersteller am Freitag wenige Stunden vor dem Anpfiff (18.30 Uhr) auch noch eine Prämie von 100 Euro für jedes Klo ausgelobt, das von den Fans nicht zerstört wird. Die Summe, die dabei zusammenkommt, will das Unternehmen nach dem Spiel an die Jugendabteilung des FC Hansa Rostock spenden.

Hintergrund ist, dass Rostocker Fans bei dem Spiel in der vergangenen Saison im Hamburger Millerntor-Stadion auch in den Sanitäranlagen randaliert und herausgerissene Toiletten als Wurfgeschosse benutzt haben. Die Anhänger der beiden Nordclubs aus der 2. Fußball-Bundesliga sind seit den 90er-Jahren verfeindet.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
William und sein Vater, König Charles III.
People news
Prinz William gratuliert König Charles zum Vatertag
Harald Schmidt
People news
Harald Schmidt bleibt Scholz-Fan
Lena Klenke
People news
Lena Klenke über AfD-Stimmen junger Wähler enttäuscht
Meta-Logo
Internet news & surftipps
Meta verzögert Start von KI-Software in Europa
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Handy ratgeber & tests
watchOS 11 angekündigt: Neue Funktionen & unterstützte Modelle
Julian Nagelsmann
Nationalmannschaft
Nagelsmann beginnt Vorbereitung auf Ungarn-Spiel
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird