Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

70.000 Euro Geldstrafe für den VfB Stuttgart

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bunds bittet den VfB Stuttgart zur Kasse. Hintergrund sind Fan-Vergehen mit Pyrotechnik.
Stuttgart-Fans zünden Pyrotechnik
Für das Fan-Vergehen beim Heimspiel der Stuttgarter gegen Augsburg muss der VfB 70.000 Euro zahlen. © Tom Weller/dpa

Weil Fans Pyrotechnik zündeten, muss der VfB Stuttgart eine Geldstrafe in Höhe von 70.000 Euro zahlen.

Bis zu 23.000 Euro der Summe könne der VfB für «sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden» und müsste dies dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) bis zum 30. September nachweisen. Diese Entscheidung seines Sportgerichts gab der DFB bekannt. 

Die Strafe geht demnach auf das Fan-Vergehen beim Heimspiel der Schwaben gegen den FC Augsburg (3:0) zurück. Anhänger hätten am 20. Dezember «mindestens 70 pyrotechnische Gegenstände» gezündet. Der schwäbische Fußball-Bundesligist habe dem Urteil zugestimmt, es sei damit rechtskräftig.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ada-Evangeliar in Trier
Kultur
Ada-Evangeliar aus Trier ist Welterbe
«Mord mit Aussicht»
Tv & kino
«Mord mit Aussicht» ist wieder da
Museumsinsel Berlin
Kultur
Wichtige Berliner Museen reduzieren Öffnungszeiten
Frau vor Rechner
Das beste netz deutschlands
Keine Antwort erforderlich: Was hinter Noreply-Mails steckt
Bitcoin
Internet news & surftipps
Rekordhoch oder Absturz: Wie geht es mit dem Bitcoin weiter?
Pixel 8a: Alle Gerüchte zum neuen Mittelklasse-Smartphone von Google
Handy ratgeber & tests
Pixel 8a: Alle Gerüchte zum neuen Mittelklasse-Smartphone von Google
Erste Meisterschaft
1. bundesliga
Internationale Pressestimmen zum Titel von Bayer Leverkusen
Rückflug viel früher Reisemangel
Reise
Rückflug viel früher - Verbraucherschützer sehen Reisemangel