Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

SC DHfK Leipzig siegt im Saisonfinale

Leipzigs Bundesliga-Handballer bezwingen dank einer starken Schlussphase die Rhein-Neckar Löwen und behaupten Platz acht.
SC DHfK Leipzig
Leipzigs Spieler Simon Ernst (l) und Franz Semper jubeln. © Jan Woitas/dpa

Die Bundesliga-Handballer des SC DhfK Leipzig haben sich mit einem Heimsieg in die Sommerpause verabschiedet. Das Team von Trainer Runar Sigtryggsson bezwang am Sonntag im letzten Saisonspiel die Rhein-Neckar Löwen mit 29:24 (16:14). Bester Werfer des SC DHfK, der mit 33:35 Punkten im Endklassement auf Rang acht landete, wurde Viggo Kristjansson. Der Isländer erzielte sieben Tore.

6000 Zuschauer in der ausverkauften Arena erlebten einen rasanten Start in die Partie. Bereits nach fünf Minuten waren sieben Treffer gefallen. Zwar konterten die Rhein-Neckar Löwen den 3:4-Rückstand mit drei Toren nacheinander zum 6:4 (8. Minute). In der Folge bekamen die Leipziger die Partie jedoch immer besser in den Griff, weil sie sich in der Abwehr deutlich stabilisierten und Torhüter Kristian Saeveras immer stärker wurde.

Nach Paraden des Norwegers kamen die Gastgeber wiederholt zu Tempogegenstößen und zogen bis zur 24. Minute auf 14:10 davon. Dank des überzeugenden Nationalspielers Juri Knorr verkürzten die Löwen bis zur Pause aber wieder etwas.

Im zweiten Durchgang ließ das Tempo zunächst deutlich nach. Die Leipziger agierten zu statisch und scheiterten immer wieder an Nationaltorwart David Späth. Die Gäste nutzten die Schwächephase des SC DHfK und glichen durch Tobias Reichmann zum 20:20 (43.) aus.

Doch das Spiel kippte nicht vollends. Angetrieben von ihren Fans erhöhten die Leipziger die Intensität und steigerten sich im Angriff auch spielerisch. Mit einem 5:1-Lauf zogen sie zwischen der 50. und 58. Minute vorentscheidend auf 28:23 davon. Damit bereiteten sie die Bühne für den emotionalen Abschied von Kreisläufer Maciej Gebala, der nach sechs Spielzeiten beim SC DHfK künftig für den Ligarivalen HC Erlangen auflaufen wird. Mit Oskar Sunnefeldt, Tim Matthes, Moritz Strosack, Mika Sajenev und Pascal Bochmann verlassen fünf weitere Spieler den Verein im Sommer.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Tokio Hotel beim Deichbrand-Festival
People news
Tokio Hotel: sehr gefreut über Einladung zu Pride-Konzert
Taormina Film Festival - Sharon Stone für Lebenswerk geehrt
People news
Sharon Stone über US-Wahlkampf: Ich bin zutiefst besorgt
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Kai Havertz
Nationalmannschaft
Nationalspieler Havertz im Glück: Hochzeit mit Sophia
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte