Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

HFC gelingt überraschender Sieg gegen Ingolstadt

Der Start ist geglückt: Halle bezwingt den Favoriten aus Ingolstadt und klettert in der 3. Liga aus dem Keller.
Hallescher FC
Das Vereinslogo des Hallescher Fußballclub e.V. an der Geschäftsstelle. © Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa

Der Hallesche FC hat in der dritten Fußball-Liga einen glänzenden Start ins neue Jahr erwischt. Das Team von Trainer Sreto Ristic bezwang am Samstag im heimischen Leuna-Chemie-Stadion den Tabellenfünften FC Ingolstadt mit 3:1 (3:1) und feierte damit nach drei Spielen ohne Sieg wieder ein Erfolgserlebnis. Die Tore für den HFC erzielten Niklas Landgraf (4. Minute) und Besar Halimi (16./44.). Für die Schanzer hatte Yannick Deichmann (11.) zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich getroffen.

Durch den sechsten Saisonsieg verließen die Hallenser vorerst die Abstiegszone. Die Ingolstädter, die die letzten sieben Partien nicht verloren hatten, mussten dagegen im Kampf um den Aufstieg einen Rückschlag hinnehmen.

In einer mitreißenden Partie spielten beide Teams offensiv. Landgraf gelang nach einer Ecke die frühe Führung für die Hausherren. Doch die Ingolstädter Antwort erfolgte prompt. Nachdem HFC-Neuzugang Philipp Schulze zweimal großartig gegen Benjamin Kanuric (5.) und Daouda Beleme (11.) parierte, traf Deichmann zum 1:1. Fünf Minuten später schoss Halimi die Rot-Weißen erneut in Führung. Ingolstadt drängte auf den Ausgleich, den Schulze beim Schuss von David Kopacz (26.) verhinderte.

Die Schlussphase der ersten Halbzeit gehörte jedoch den Saalestädtern. Timur Gayret (39.) und Tunay Deniz (43.) ließen klare Chancen zum dritten Treffer aus. Der glückte Halimi (44.) nach einem hervorragenden Doppelpass mit Gayret. Schulze verhinderte mit einer starken Reaktion in der Nachspielzeit der ersten Hälfte beim Kopfball von Deichmann den zweiten Gegentreffer. Nach dem Seitenwechsel hatten die Ingolstädter zwar weitaus mehr Ballbesitz, fanden aber keine Lücke in der halleschen Abwehr. In der Schlussphase hatten Jonas Nietfeld (87.) und Meris Skenderovic (89.) sogar den vierten Treffer für Halle auf dem Fuß.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Capital Bra
People news
Feuer bei Rapper Capital Bra - Keine Verletzten
Emma Thompson
People news
Eine Britin von nebenan: Emma Thompson wird 65
Hesham Hamra
Musik news
Syrischer Musiker vertont Geschichte seiner Flucht
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Handy ratgeber & tests
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
Bayer Leverkusen - Werder Bremen
Fußball news
«Einfach nur geil»: Bayer macht Meisterstück perfekt
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen