Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Dynamo Dresden verleiht Shcherbakovski nach Cottbus

Jan Shcherbakovski kann sich bei Dynamo Dresden nicht durchsetzen. Deshalb wird er nach Cottbus verliehen. Den Club kennt er bereits.
Jan Shcherbakovski
Jan Shcherbakovski. © Robert Michael/dpa

Dynamo Dresden hat einen Abnehmer für Jan Shcherbakovski gefunden. Wie der Drittligist am Dienstag mitteilte, wechselt der 22-Jährige erneut auf Leihbasis zum Regionalligisten FC Energie Cottbus. Die Leihe gilt für ein halbes Jahr.

«Die Situation um Jan hat sich seit dem Sommer nicht verändert. Wir können ihm aktuell keine Spielzeit gewährleisten. In Cottbus hat er nun die Möglichkeit, sein Können über Einsatzzeiten zu präsentieren und voranzutreiben», sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

Shcherbakovski war im Sommer 2022 vom Halleschen FC nach Dresden gekommen, konnte sich an der Elbe jedoch nie durchsetzen. Daraufhin war er bereits in der vergangenen Saison nach Cottbus verliehen worden. In 16 Partien gelangen ihm dabei drei Tore und fünf Vorlagen. Zudem spielte er mit den Lausitzern die Aufstiegsrelegation zur 3. Liga, die gegen Unterhaching verloren wurde.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
68. Eurovision Song Contest - Vor dem 2. Halbfinale
Musik news
Umstrittener ESC stößt 2024 auf starkes Interesse
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
Szene aus «Mit einem Tiger schlafen»
Tv & kino
Birgit Minichmayr glänzt in «Mit einem Tiger schlafen»
Huawei-Logo
Internet news & surftipps
Offenbar Einigung zu chinesischen Komponenten in 5G-Netz
Ein Smartphone wird aufgeladen
Das beste netz deutschlands
Akku leer? So laden Sie ihr Smartphone besser auf
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Das beste netz deutschlands
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
VfL Bochum - Fortuna Düsseldorf
Fußball news
Edelfan Goretzka leidet: Bochum-Klatsche gegen Düsseldorf
Eine Frau öffnet ein Paket
Job & geld
Falsche Ware geliefert? Wie Empfänger jetzt vorgehen