Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

«Sehr, sehr wichtiger Sieg» für den 1. FC Kaiserslautern

Kaiserslautern beendet seine Negativserie in der zweiten Liga. Der unerwartete Sieg bei Spitzenreiter Kiel war auch bitter nötig für den Abstiegskandidaten.
Holstein Kiel - 1. FC Kaiserslautern
Kaiserslauterns Spieler jubeln nach dem Tor zum 1:3. © Daniel Bockwoldt/dpa

Mit einem überraschenden 3:1 (2:1)-Sieg bei Tabellenführer Holstein Kiel hat der 1. FC Kaiserslautern im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt. «Die Mannschaft hat heute genau die richtige Antwort auf die Kritik der letzten Woche gegeben», lobte Trainer Friedhelm Funkel nach dem Coup der Pfälzer am Samstag. «Wir haben von der ersten Sekunde an selbstbewusst und über 90 Minuten sehr konzentriert gespielt.»

Der 70-Jährige hob auch hervor, dass der DFB-Pokalfinalist drei Treffer erzielt hat «bei einer Mannschaft, die zuvor seit sechs Spielen gar kein Gegentor kassiert hatte. Das zeigt, dass wir mutig waren». So liegt der FCK nun drei Spieltage vor Saisonschluss zwei Punkte vor Hansa Rostock. Auch das Torverhältnis spricht klar für Kaiserslautern.

Einer der Garanten für den Erfolg war Torhüter Julian Krahl, der in einer Kieler Druckphase in der zweiten Halbzeit mehrere hochkarätige Möglichkeiten der Gastgeber entschärfte. «Es war klar, dass Kiel Torchancen bekommen wird, das ist bei einer so starken Mannschaft nicht zu verhindern. Daher bin ich froh, dass ich bis auf einen Ball alle halten konnte», sagte der 24-Jährige zurückhaltend.

Tatsächlich spielte der FCK von Beginn an gut mit und bewies im ersten Durchgang erneut seine Standardstärke. Nach 13 Minuten schlug Tymoteusz Puchacz einen Eckball in den Kieler Strafraum, den der Ex-Kieler Daniel Hanslik zur 1:0-Führung per Kopf verwandelte. Auch dem 2:1, das Filip Kaloc mit dem Halbzeitpfiff per Fernschuss erzielte, war eine Ecke des Polen vorausgegangen.

In Kiel brachen die Lauterer, die im Saisonverlauf in der zweiten Halbzeit schon 31 Punkte verspielt hatten, dieses Mal nach Wiederbeginn nicht ein und hatten in Krahl einen starken Rückhalt. Marlon Ritter entschied dann in der 83. Minute mit dem 3:1 die Partie zugunsten der Gäste - und beendete damit endgültig die Serie von fünf Liga-Partien ohne Sieg.

«Die Spielverläufe zuletzt haben wir natürlich thematisiert. Wir haben explizit angesprochen, dass wir das heute besser machen müssen und uns gegenseitig mal alle in den Arsch getreten», sagte Krahl. «Das hat man nun auf dem Platz gesehen. Kompliment an alle, die sich heute zerrissen haben. Das ist genau das, was wir brauchen, um die Klasse zu halten.»

Funkel wollte die drei Punkte aber nicht überbewerten und verwies auf die Gesamtsituation im Tabellenkeller: «Es war ein sehr, sehr wichtiger Sieg für uns. Mehr nicht. Wir haben noch drei Spiele und unsere Situation ist weiterhin kritisch. Wir müssen aus den nächsten Spielen mindestens zwei Siege holen, um in der Liga zu bleiben.» Nach der Leistung und dem Auftritt in Kiel sei er davon jedoch überzeugt.

Am kommenden Samstag (20.30 Uhr/Sky und Sport1) empfängt der FCK auf dem Betzenberg den 1. FC Magdeburg, bevor es am vorletzten Spieltag zu Hertha BSC geht und zum Saisonfinale die ebenfalls abstiegsbedrohte Eintracht aus Braunschweig im Fritz-Walter-Stadion gastiert.

© dpa ⁄ Florian Reis, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
People news
Songwriting-Session von Swift endet mit Feuerlöscher-Einsatz
Prinz William
People news
William feiert 42. Geburtstag mit Konzertbesuch
Wasmeier erhält «Bairische Sprachwurzel»
Kultur
Dialektpreis «Sprachwurzel» für Skilegende Markus Wasmeier
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Handy ratgeber & tests
iOS 17.6: Das steckt im neuen iPhone-Update
Kaspersky
Internet news & surftipps
USA verbietet russische Antiviren-Software Kaspersky
Türkei - Portugal
Fußball news
Kurioses türkisches Eigentor hilft: Portugal im Achtelfinale
Eine Mutter fotografiert ihr Kind auf einem Spielplatz
Familie
Kinderfotos teilen: Darauf sollten Eltern achten