Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Eisregen und Glätte bremsen Saarland aus: Viele Unfälle

Eisregen hat Straßen und Gehwege im Saarland teils in gefährliche Rutschbahnen verwandelt. Es gab viele Unfälle. Noch gibt es keine Entwarnung.
Winterwetter Saarland - Saarbrücken
Eine Passantin geht über einen vereisten Gehweg. © Laszlo Pinter/dpa

Glatteis hat am Mittwoch im Saarland für viele Menschen den Alltag erschwert. Auf den Straßen kam es zu zahlreichen Unfällen und massiven Verkehrsbehinderungen. Laut dem saarländischen Innenministerium wurden bis zum Nachmittag insgesamt 241 Polizeieinsätze verzeichnet. Es kam demnach zu 115 Unfällen, bei denen fünf Personen leicht verletzt wurden. So war am Morgen nach einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen die Autobahn 6 in Höhe St. Ingbert in Richtung Mannheim vorübergehend gesperrt gewesen.

«Besonders hervorzuheben ist die bemerkenswerte Leistung des Rettungsdienstes, der in 100 Fällen ausrücken musste, um gestürzte Personen zu versorgen», bilanzierte das Innenministerium am Abend. Dabei seien drei Einsatzfahrzeuge durch Unfälle beschädigt worden. Das Ministerium dankte zudem allen Bediensteten in den Polizeiwachen, der integrierten Leitstelle, beim Rettungsdienst, der Feuerwehr und in den Bauhöfen der Kommunen sowie der Bevölkerung «für ihr umsichtiges Verhalten».

Es gab auch Einschränkungen im Zug- und Busverkehr: Viele Busse fuhren nicht, auch die Bahn meldete Ausfälle. Auf mehreren Strecken hielten Regionalzüge nicht an allen Stationen an, da sich auf Bahnsteigen und in Bahnhofszugängen zentimeterdicke Eisschichten gebildet hatten. Betroffen waren beispielsweise die Strecken zwischen dem rheinland-pfälzischen Saarburg und Saarbrücken, Saarbrücken und Nohfelden sowie Temmels (Kreis Trier-Saarburg) und Perl.

Der Flughafen Saarbrücken hatte am Mittwoch seinen Flugbetrieb komplett eingestellt. Insgesamt seien vier Flugverbindungen ausgefallen, darunter zwei nach Berlin, sagte der Sprecher des Airports. Die Passagiere seien rechtzeitig informiert und umgebucht worden. Am Donnerstag sollte der Betrieb wieder normal aufgenommen werden. Man gehe dann von keinen weiteren Flugausfällen aus. Es könnte lediglich noch zu leichten Verzögerungen kommen.

Im Ford-Werk Saarlouis fand am Mittwochmorgen ein angekündigter Warnstreik statt: Wegen des Blitzeises ging die Kundgebung, die eigentlich vor den Werkstoren geplant war, in drei Hallen über die Bühne. Ein Sprecher der IG Metall Völklingen ging davon aus, dass sich bis zu 2000 Beschäftigte an dem Warnstreik in der Frühschicht beteiligt haben. Die Gewerkschaft will mit weiteren Warnstreiks den Druck in Sozialtarifverhandlungen erhöhen.

Bis Mittag hatte es witterungsbedingt ein Fahrverbot für Lastwagen über 7,5 Tonnen im benachbarten Frankreich und in Luxemburg gegeben. Das führte dazu, dass im Saarland vor der Grenze zu Luxemburg viele Lastwagen auf dem Standstreifen vorübergehend warteten, wie der Sprecher der Polizei sagte. An der Grenze zu Frankreich habe es keine Probleme gegeben.

Er riet allen Verkehrsteilnehmern erneut, zu überlegen, ob eine Fahrt mit dem Auto oder ein Gang vor die Tür erforderlich sei. Fußwege würden oft später geräumt und könnten noch glatt sein.

Wetterbedingt blieben die meisten Schulen und Kitas im Saarland geschlossen. Alle 162 Grundschulen und mindestens 239 von 501 Kita-Einrichtungen hätten nicht geöffnet, teilte das Ministerium für Bildung mit. An einzelnen Standorten seien Notbetreuungen angeboten worden. An den Gymnasien habe es keinen Präsenzunterricht gegeben. Zwei Oberstufengymnasien seien in den Online-Unterricht gewechselt, teilte der Sprecher des Ministeriums mit. Die beruflichen Schulen im Saarland seien ebenfalls alle geschlossen gewesen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine amtliche Unwetterwarnung wegen extremer Glätte auch im Saarland ausgegeben. Eine hohe Glättegefahr bestehe bis voraussichtlich Donnerstagmorgen. Zudem seien im Nordwesten von Rheinland-Pfalz kräftige Schneefälle mit 15 bis 40 Zentimeter Neuschnee zu erwarten, hieß es.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Emma Thompson
People news
Eine Britin von nebenan: Emma Thompson wird 65
Hesham Hamra
Musik news
Syrischer Musiker vertont Geschichte seiner Flucht
Isabel Allende
Kultur
Isabel Allende und die verletzten Kinderseelen
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix erhöht Preise in Deutschland
Frau am Telefon
Das beste netz deutschlands
So schützen Sie sich vor Betrugsmaschen am Telefon
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Handy ratgeber & tests
WWDC 2024: Neue KI-Funktionen für iOS 18 und Co. – das erwarten wir
Florian Wirtz und Xabi Alonso
Fußball news
Die Gesichter der Traumsaison von Bayer Leverkusen
Büro: Frau schaut nachdenklich auf telefonierenden Mann
Job & geld
Wettbewerb ohne Verlierer: Konkurrenz richtig nutzen