Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Reul: Acht Begegnungen mit mutmaßlichem Schleuserbanden-Chef

Eine mutmaßliche Schleuser-Bande soll Wohlhabenden aus China und dem Oman eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland beschafft haben. Ein Verdächtiger ist ein Anwalt, den Innenminister Reul gut kennt.
NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU)
Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU). © Oliver Berg/dpa/Archivbild

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat seinen Erkenntnissen nach acht Begegnungen mit dem Anwalt gehabt, der Chef einer Schleuserbande gewesen sein soll und zeitweise in U-Haft saß. Auf Anfrage des «Kölner Stadt-Anzeigers» (Samstag) hatte der Innenminister seine Termine überprüfen lassen und näher beschrieben. Ein Sprecher des Ministeriums bestätigte am Freitagabend die Angaben in dem Zeitungsbericht. Der Anwalt hatte den Landtagswahlkampf von Reul im Jahr 2022 mit knapp 30.000 Euro unterstützt.

Demnach gab es zunächst am 18. Februar 2022 ein erstes Kennlerngespräch im Innenministerium mit dem Anwalt, der CDU-Parteimitglied ist. Der Jurist sei zuvor auf ihn zugekommen, so Reul. «Er wollte sich mit mir treffen, weil er die Partei und mich im Landtagswahlkampf unterstützen wollte.» Bei den folgenden Begegnungen handelte es sich den Angaben zufolge meist um Abendessen mit Wirtschaftsvertretern und Honoratioren, bei denen es um das Thema Innere Sicherheit gegangen sei. Am 29. September 2022 fand ein Gespräch im Innenministerium zu parteipolitischen Themen statt.

Die mutmaßliche Schleuserbande, deren Chef der Anwalt gewesen sein soll, soll wohlhabenden Menschen aus China und dem Oman eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland beschafft haben. Die Polizei hatte in diesem Zusammenhang im April bei einer Razzia Wohnungen in acht Bundesländern durchsucht. Die Ermittler gehen dem Verdacht nach, dass die mutmaßlichen Schleuser auch Amtsträger in Behörden bestochen haben könnten, um sicherzustellen, dass ihre Klienten aus dem Ausland die gewünschte Aufenthaltserlaubnis erhielten.

Ein weiterer Verdächtiger - ebenfalls Anwalt - hatte sich am Dienstag auf dem Düsseldorfer Flughafen gestellt. Er kam in Untersuchungshaft. Der Hauptverdächtige und Spender, der bereits festsaß, war nach Angaben der Ermittler am Dienstag gegen Auflagen aus der U-Haft entlassen worden.

Vor einigen Tagen hatte Reul dem «Kölner Stadt-Anzeiger» gesagt, der Jurist habe bei diversen Begegnungen den «Eindruck eines konservativen und von seiner Religion geprägten Menschen» gemacht. «Dass er mit etwas Verbotenem zu tun haben könnte, auf die Idee wäre ich nicht gekommen», sagte Reul der Zeitung. Deshalb habe er auch «kein Problem darin gesehen, dass die Partei die eingehenden Spenden annimmt».

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Anne Applebaum
Kultur
Historikerin Anne Applebaum erhält Friedenspreis
Die besten Handyspiele 2024: Unsere Top 10 Mobile Games für iOS und Android
Games news
Die besten Handyspiele 2024: Unsere Top 10 Mobile Games für iOS und Android
Eberhofer: Alle Bücher und Filme in der richtigen Reihenfolge
Tv & kino
Eberhofer: Alle Bücher und Filme in der richtigen Reihenfolge
Eine Frau öffnet WhatsApp auf einem Smartphone
Das beste netz deutschlands
Das ist der Grund: E-Mail-Adresse in Whatsapp hinterlegen
«Chatkontrolle»
Handy ratgeber & tests
Chatkontrolle: Staatliche Überwachung per WhatsApp
Julian Nagelsmann
Nationalmannschaft
Nagelsmanns Abwehrrisiko: EM-Wagnis mit Dortmund-Charme
Das Schufa-Logo auf Papierbogen
Job & geld
Darum gibt es keinen Schufa-Score von 100 Prozent